abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Gigacube MF289F Cell-Auswahl
Dendiir
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Moin zusammen,

 

kurz zur Ausgangslage: ehemaliger Telekom-Kabel Kunde mit einer Kupferleitung und keiner Aussicht auf Erfolg der schon länger Mobilkunde bei Vodafone ist und nun auf den Gigacube LTE MF289F gewechselt hat. Wir leben hier absolut ländlich (78351 Bodman-Ludwigshafen), haben aber ein paar Masten in der Umgebung.

 

Aufgrund guter Isolierung der Fenster habe ich noch eine externe Antenne (ja ich weiss ist eher No-Name aber vom Preis-/Leistung für mich i.O. - https://www.amazon.de/dp/B00LSSIGFY?psc=1&ref=ppx_yo2ov_dt_b_product_details) angeschafft, welche leichte Verbesserung schafft. Der Speedtest ist mit ~40 mbit Download und ~3 mbit Upload in Ordnung (Quantensprung ggü. vorher), die Signalstärke und dadurch bedingte Abbrüche (dauerhafte Wiederverbindungen z.B. bei Team-Calls) treiben mich allerdings in den Wahnsinn.

 

Der Cube schickt uns auf einen 9,2 km Luftlinie entfernten Masten einmal quer über den See der laut Cellmapper nicht zu uns reichen sollte. Aktuell steht die Antenne hinten raus mit Seesicht (1. Stock), hab schon diverse Richtungen ausprobiert, bleibe aber auf dem 70234er hängen.

 

Bin über jede Idee dankbar 🙂

 

Viele Grüße

Dennis

 

 

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

@Drahtlosfreddy 

Du hast vollkommen Recht, auf Cellmapper wurden die Stationen 70509 und 166723 vertauscht, hab die kurz korrigiert.

@Dendiir 

In Ludwigshafen-Bodman ist die Versorgung von Telekom und o2 deutlich besser als die von Vodafone. (Telekom: 3 LTE Stationen, o2 1 LTE Station, Vodafone 1 GSM-Station (SXBD86)).

 

Die drei Vodafone Stationen in Stockach unterstützen 5G n3 1800MHz, und die Station 70509 bei Wilhelmshöhe bietet 5G n28 700MHz (für die meisten Endgeräte nur im 5G-Standalone (5G+) nutzbar aufgrund von Endgerätebeschränkungen [kein LTE800+NR700 Support]). Daher wird auch oben in der Leiste beim Telefon 5G angezeigt, aber nutzbar ist es u. U. nicht für das spezifische Endgerät.

 

Bezüglich des Gigacubes: Man kann lediglich Bandlock konfigurieren, aber keine Band-Prio, wie zum Beispiel: Nimm immer B3 1800MHz als 1. Zelle und B20 800MHz als Zweite. Das funktioniert leider nicht.

 

Auf Cellmapper sind übrigens ein paar MOCN Stationen von o2 -> VF noch nicht gemappt worden, wo Vodafone Kunden B20 800MHz von o2 nutzen können, wie bspw. von den o2 Stationen 91226 südlich von Espasingen oder 90950 östlich von Stahringen.

Ich bin VF Kunde, kein MA.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

15 Antworten 15
Drahtlosfreddy
Full Metal User
Full Metal User

Hallo @Dendiir ,

 

Grüße an den Bodensee. Soweit ich mich erinnere, geht es hinter dem Ort immer aufwärts, so daß die Standorte an der B31 oder südlich (am Bord) nicht an den See reichen. Die 70234 scheint wirklich die einzige Station zu sein, welche Dich überhaupt erreicht. Es wird also nur möglich sein, die Verbindung zu dieser Station zu optimieren. Da die Antenne, welche Du verwendest, zwei Anschlüsse hat, vermute ich, daß bereits beide Antennenports am Router belegt sind - bei nur einem Kabel der untere. 10km sind bei freier Sicht kein Problem, der RSRP ist ja auch unter 100dBm und damit so halbwegs ok. Man könnte noch an der Qualität arbeiten (also RSRQ näher an 0 bringen), ohne den RSRP zu verschlechtern - Antenne also leicht aus der Richtung drehen, bis sich ggf etwas verbessert. Da aber der ganze See dahinter liegt, werden andere Stationen im Osten (ggf. auch aus der Schweiz) deine Qualität verschlechtern. Antenne statt direkt auszurichten etwas Richtung Süden verdrehen könnte etwas bringen.  Mehr fällt mir aus der Entfernung erst mal nicht ein. 

Gruß Drahtlosfreddy
Dendiir
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo @Drahtlosfreddy ,

vielen Dank für Deine Zeit & den Input und natürlich Grüße vom See zurück 🙂 Ja korrekt wir sind von Bergen/Anhöhen umgeben, sowohl Richtung Norden B31 alt/neu als auch Richtung Westen Stockach - obwohl der Cube gerade kurzfristig in der 70509 in Stockach eingewählt war, schwer einzuordnen. Vorab: ja nutze es mit Dual-Cable und aktuell Fensterdurchführung (Mietswohnung -> Loch in die Hauswand kommt nicht gut an). verschlechtert ggü. einer direkten Kabelverbindung die Werte jedoch im Promillebereich, das hatte ich bereits getestet 🙂

 

Ich peile derzeit tendentiell süd-/östlich durch die Häuser durch Richtung See. Hab es mal versucht über Cellmapper nah/mittel/fern darzustellen. Würde maximal den äußersten Cellbereich streifen, aus dem 1.OG komme ich aber nicht wirklich über die Häuser neben uns drüber. Wenn ich stärker südlich rechts am Seehaus vorbei von der rechten Balkonseite aus peile befürchte ich schon fast in der Schweiz oder Liggeringen zu landen.

 

Heute mit Nieselregen sind die Werte noch etwas mehr in den Keller - Speedtest ist zwar nach wie vor echt i.O. (um die Uhrzeit 55 mbit down und 9 mbit up) aber vor Allem die kurzen Aussetzer/Qualitätseinbrüche machen Team-Calls echt zu einem nervigen Erlebnis, war heute teilweise über Handy im 5G Vodafone Netz unterwegs und hab darüber Teams laufen lassen damit die Quali einigermaßen stimmt.

  • RSRP:-103dBm
  • RSRQ:-11.0dB
  • RSSI:-77dBm
  • SINR:8.6dB
  • LTE_A
  • ENB ID:70234
  • CELL ID:17979906
  • MAIN:B20(10.0Mhz)
  • CA:B3

Stellt sich schon fast die Frage ob der 5G Cube eine Alternative wäre (insbesondere im Hinblick auf Stabilität) aber wenn ich mir die Masten auf Cellmapper anschaue zweifle ich da eher.

 

Viele Grüße

Dennis

 

 

 

Hallo @Dendiir ,

Danke für die weiteren Informationen. Mit Stockach hatte ich gar nicht gerechnet, hier das Höhenprofil 

Allerdings zeigt sich in Cellmapper, daß trotzdem was durch das Tal entlang der B31 kommt.

Wenn man auf der Vodafone-Netzkarte mal 2G und 4G ausblendet (kleines Handy-Symbol links), dann sieht man überm See zwei Linien - eine von Wallhausen kommend und eine nach Westen - das könnte die 70185 sein. Von da kommt nur LTE700 und 800, aber anscheinend auch 5G 700. Wenn Dein Handy 5G anzeigt, kann es entweder sein, daß es 5G von der 70185 nutzt oder 5G mittlerweile auch auf der 70234 ist - hier auf 1800 (hattest Du ja als CA-Frequenz in den Router-Screenshots). Beide Frequenzen sind allerdings sogenanntes DSS (Dynamic Spectrum Sharing), so daß die gleichen Frequenzen wie LTE genutzt werden, nur die  5G-Informationen mit übertragen werden. Auch möglich - das Handy zeigt nur an, daß 5G genutzt werden kann, arbeitet aber auf 4G. Wenn Handy stabil und Router wackelt, kann es auch am Router liegen - hatte den von ZTE noch nicht persönlich in Gebrauch. 

Also - wenn es vielleicht Richtung West auch geht, könnte 700 oder 800 von der 70185 genutzt werden (dann aber nur eine - der ZTE kann kein CA zwischen 700 und 800), schneller wird es da nicht, aber vielleicht stabiler. Schon Schade, daß die ganze Bucht keine eigene Station hat...

Gruß Drahtlosfreddy
Dendiir
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Moin @Drahtlosfreddy ,

 

vielen Dank für den Input! Hab gerade mal etwas mit dem Handy rumgespielt:

 

- Arbeitszimmer (Nordwärts) lande ich in der 18050335 mit Band 28 mit 700 MHZ, das ist der 70509 in Stockach - relativ langsamer Download (~ 7 mbit) und stabiler Upload (~ 5 mbit). Wird als 5G angezeigt, passt m.E.n. nicht zu 5G. 

 

- Balkon (Südwärts) lande ich interessanterweise auf dem 17979913 in Band 3 (1800 MHZ), das ist der 70234 aber eine andere CellID. Läuft mit ~ 70 mbit Down und 18 mbit Up extrem gut und das obwohl es nur mit Handy ist! Wird als 5G angezeigt, Cellmapper sagt aber nö. Mit Umstellung auf 4g+ only im Handy sind es äquivalente Down-Upstreams also wahrscheinlich kein 5G nur das Handy zeigt es nicht richtig an. Der Router ist währenddessen in der 17979906 mit roundabout 20 mbit im Down und 10 mbit im Up weniger. Ich stehe knapp neben der Antenne, von daher verwundert es mich, dass der Router sich in eine andere CellID einmeldet. Kann man die irgendwie auf dem Router forcen?

 

Ja Vodafone-Abdeckung ist hier echt ausbaufähig. Bin schon fast versucht wieder zur Teledoof zurück zu wechseln, da haben wir im Ort einige 4G Masten, sollte damit eine bessere Abdeckung mit Hybrid erhalten obwohl die mich echt im Service massiv ärgern.

 

LG

Dennis

Drahtlosfreddy
Full Metal User
Full Metal User

Moin @Dendiir ,

also je öfter ich mir Cellmapper ansehe, desto sicherer bin ich mir, daß die 70509 und die 166723 vertauscht sind. Wenn man die Ausbreitung der 70509 ansehe, dann reicht sie z.B. über die Wilhelmshöhe nach Süden, während die 166723 nur in Stockach zu empfangen ist, obwohl sie viel höher liegt. Bei der BnetzA kann man die Antennenhöhen nachschlagen, da hat die 70509 ca. 28..30m Höhe. Die Wilhelmshöhe hat 32m - da kann ich mir nicht vorstellen, daß sie nicht auch etwas nach Süden schaut. Wenn man jetzt noch mal draufschaut, dann kann es also wie von Dir am Handy gesehen mit LTE700/NR700 (grenzwertig) klappen. Jetzt kannst Du ja testen, ob langsam auch stabil (70509) läuft oder der Geschwindigkeitsverlust nicht durch eventuelle Stabilität ausgeglichen wird. 

Gruß Drahtlosfreddy

Moin @Drahtlosfreddy ,

klingt logisch , vor allem weil der 166723 kein Band 28 können soll, was bei der Lage eigentlich Quark ist. Vielleicht kann ich am WE da mal hinfahren und direkt am Turm messen um das zu verifizieren. Am Liebsten wäre mir, dass ich den 17979913 in B28 mit 1800 MHZ force, der läuft stabil und schnell, mein Router springt aber immer ins 17979906 und dort meist auf B20 mit 800 MHZ. 

 

Kann ich im Router irgendwie einstellen, dass er entweder eine bestimmte CellID oder eine bestimmte MHZ Zahl nutzt oder würde da ggf. eine "1.800er only" Antenne der Weg sein?

 

LG & vielen vielen Dank für Deine Hilfe ich lerne hier wahnsinnig viel

Dennis

Hallo @Dendiir ,

von hinten - etwas am ZTE einstellen kenne ich nicht, möglicherweise kann @H3nnes da helfen - er hat schon super Tipps gegeben.

Hier allerdings scheint es ja - wenn auch ungewöhnlich im Vodafone-Netz - zu passen - der Router nimmt Band 20 (800) und aggregiert Band 3 (1800) dazu (Dein Bild Messung.jpg oben) - das Handy macht es vermutlich umgekehrt. Genau für den erwünschten Effekt braucht es kein forcing.  Die 17979913 und ..06 sind ja nur verschiedene Frequenzen an der gleichen Station. 

Und noch mal zum 5G - Du kannst ja schon gut mit dem Handy messen - wenn es ein Samsung ist, kann man mit *#0011# den Systemmonitor aufrufen; da kann man dann sehen, was auf 4G und 5G läuft - allerdings nicht ganz einfach zu lesen.... . Da sieht man dann auch, ob zwar 5G angezeigt, aber nicht benutzt wird. Kenne das aber nicht bei anderen Geräten (oder man braucht Apps dazu).

Gruß Drahtlosfreddy

@Drahtlosfreddy 

Du hast vollkommen Recht, auf Cellmapper wurden die Stationen 70509 und 166723 vertauscht, hab die kurz korrigiert.

@Dendiir 

In Ludwigshafen-Bodman ist die Versorgung von Telekom und o2 deutlich besser als die von Vodafone. (Telekom: 3 LTE Stationen, o2 1 LTE Station, Vodafone 1 GSM-Station (SXBD86)).

 

Die drei Vodafone Stationen in Stockach unterstützen 5G n3 1800MHz, und die Station 70509 bei Wilhelmshöhe bietet 5G n28 700MHz (für die meisten Endgeräte nur im 5G-Standalone (5G+) nutzbar aufgrund von Endgerätebeschränkungen [kein LTE800+NR700 Support]). Daher wird auch oben in der Leiste beim Telefon 5G angezeigt, aber nutzbar ist es u. U. nicht für das spezifische Endgerät.

 

Bezüglich des Gigacubes: Man kann lediglich Bandlock konfigurieren, aber keine Band-Prio, wie zum Beispiel: Nimm immer B3 1800MHz als 1. Zelle und B20 800MHz als Zweite. Das funktioniert leider nicht.

 

Auf Cellmapper sind übrigens ein paar MOCN Stationen von o2 -> VF noch nicht gemappt worden, wo Vodafone Kunden B20 800MHz von o2 nutzen können, wie bspw. von den o2 Stationen 91226 südlich von Espasingen oder 90950 östlich von Stahringen.

Ich bin VF Kunde, kein MA.
Dendiir
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo @Drahtlosfreddy ,

hallo @H3nnes ,

 

vielen Dank für Eure Unterstützung! Da der Vodafone Support gerade ... nun ja schlecht erreichbar ist und die anscheinend für einen Test 5G-Cube notwendig wären fällt die Option erstmal flach. Wartezeiten von 30+ Minuten sind gerade einfach nicht drin.

 

Der Systemmonitor auf dem Handy gibt übrigens 4G aus, da sind wir also nicht im 5G Netz, daher würde ein Switch wahrscheinlich eh nicht viel bringen.

 

Ich geh mal morgen mit dem Handy etwas spazieren um zu gucken wie die 5G Abdeckung sonst aussieht und ob ich irgendwo die Stockacher/Wilhelmshöhe finde.

 

Was mich echt ärgert ist dieser dauerhafte Switch zwischen B20 und B3. Ich erhalte deutlich bessere Werte in allen Bereichen (siehe Anhang) auf der B3, würde mich mal interessieren ob ein Bandlock auf B3 ohne Aggregierung es verbessert oder verschlimmert.Gibt es dazu eine gute Anleitung H3nnes?

 

Espasingen könnte klappen:

https://www.lte-anbieter.info/gelaende/hoehenprofil.php?latlngs=[[47.8160819,9.060836799999999],[47.... -> Höhenprofil sieht gut aus.

 

Stahringen müsste ich über den Bodanrück rüber, da dürfte nichts ankommen

https://www.lte-anbieter.info/gelaende/hoehenprofil.php?latlngs=[[47.8160819,9.060836799999999],[47....

 

Ansonsten bleibt wohl nur Back to Teledoof obwohl ich das sehr sehr ungern machen würde, bin sonst sehr glücklich mit VF 😞

 

LG

Dennis