abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

wlan bricht immer ab
Danxx94
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo, Ich habe leider seit über einem Jahr ein Problem mit meinem Router. Das Internet bricht regelmäßig ab. Mal passiert es alle paar Minuten, mal alle paar Tage. Mal verschwindet das Wlan komplett aus der Geräteliste, mal bleibt es verbunden aber es wird kein Internet übertragen. Man merkt es auf allen Geräten.: Videos buffern und stoppen. Websiten laden nicht mehr. Manchmal hilft ein paar Minuten abwarten, manchmal nur ein Router Neustart. 
Der Router:

WLAN-Kabelrouter Compal CH7466CE

 

 

Ich habe gefühlt alles bereits versucht.:

-router neustarten,

-router auf Werkseinstellung

-router reseten

-router an anderen Ort aufstellen

-Eine andere SSID als alle anderen Netze in der Umgebung eingestellt 

-5 Ghz an oder aus, beides versucht

-Verschiedene Kanäle und Bandbreiten eingestellt

-Der router steht kühl und frei

 

 

 

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

vielleicht solltest du einfach vom Compal auf eine 6690 wechseln 😉

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

14 Antworten 14
RobertP
Giga-Genie
Giga-Genie

poste mal deine Signalpegel 

Hallo, ich glaube du meinst diese Daten oder?

 

IMG_0069.jpeg

IMG_0070.jpeg

Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

wieviele andere Wlans haste denn in deiner Umgebung, jedes stört deins, ich denke mal min 10, eher 30 , die senden!

Für Wlan Abbrüche kann VF nix, klemm alles per Lan an und dann wirds besser!

Der glubb is a Depp

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus da sind viele Wlan Signale. Ja aber was mache ich mit meinem Handy oder die Geräte die auf der anderen Seite der Wohnung stehen? Das kann ich doch nicht per Lan verbinden

vielleicht solltest du einfach vom Compal auf eine 6690 wechseln 😉

würde das das Problem lösen das ich habe? Kenne mich da wenig aus

ich denke schon, auf jedenfalls ist das WLAN der 6690 deutlich besser als das vom Compal 

CommMemberNameX
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo,

gleiche SSID's sollten sowieso absolut vermieden werden. Am besten eine neue vergeben, die auch wirklich eineindeutig und neu ist. Auch bei Routerwechsel nicht exakt die gleiche übernehmen.

Das mag zwar viel Konfigurationsaufwand sein, aber da erspart man sich eine Menge Ärger, der zum Teil auch von verbundenen geräten verursacht wird. Das sage ich dir aus eigener Erfahrung...

 

also ich bin mit meiner alten Vodafone Station WiFi5 jahrelang damit gut gefahren:

"SSID Aufteilen": AN, 5G und 2,4G, Wlans sollten dann logischerweise unterschiedliche ID's bekommen.

"Band Steering aktivieren": AUS

nur ein WLAN aktivieren entweder 5G oder 2,4G. Ich hatte immer nur 5G aktiv.

Eventuell geht dann auch beides besser oder nur 2,4G halt. Kannste gerne ausprobieren.

Dieses dynamische umschalten zwischen 5G und 2,4G funktioniert höhsten bei FritzBoxen. Die "mitgelieferten" Router packen es offensichtlich nicht.

Kanäle und so hatte ich nicht angefasst.

 

Gut ich hatte noch den MAC-Filter aktiv und nur bestimmte Adressen freigeschaltet, aber ich denke das hat mit der WLAN Stabilität nichts zu tun.

 

Man muss dann ggfs. eben beachten, dass sowohl der WLAN button am Router, falls vorhanden, als auch die Zeitschaltung, falls vorhanden und aktiv leider beide WLANs wieder ein und ausschaltet, bei der Vodafone Station zumindest.

Grüße

GigaZuhause 100 Kabel mit Touchstone TG6442VF, 5GHz only, kein band steering, SSID's aufgeteilt.

@CommMemberNameX 

das ist mit einem vernünftigen WLAN Router alles überflüssig

 

natürlich verwende ich die gleiche SSID für beide Netze inklusive Band Steering, das ist ja der Sinn der Sache 

auch SSID und Key habe ich seit fast 20 Jahren nicht geändert, wäre mir viel zu aufwendig das auf allen Geräten neu einzustellen