abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Verbindungsunterbrechungen wegen automatischer WLAN konfiguration
MeinNick
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo Vodafone,

 

ich habe hier ein Vodafone Docsis 3.1 Firmware-Version: 01.04.046.25.EURO.PC20 dessen Verbindung alle 20-30 Minuten abbricht. Grund hierfür scheint eine automatische Konfiguration des WLANs zu sein. Hier die Fehlermeldung:

 

Configuration Changed : Set Device.WiFi.AccessPoint.1.X_CISCO_COM_KickAssocDevices to true from CLIENTTOOL,old value is : false,result: Set successfully.

 

Interessanterweise benutze ich das WLAN des Routers nicht und habe es deaktiviert. Dennoch die Unterbrechungen. Was kann ich tun?

16 Antworten 16
HannoH
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo zusammen,

ich hänge mich mal mit ein, habe das gleiche Problem, seit 10 Minuten einen Austauschrouter in Benutzung, keine Problemlösung, anfangs gleich mal im 20-Sekunden-Takt die Meldung. Bei mir läuft der Router auch als Pass Through, W-LAN habe ich dahinter aufgebaut.

 

MeinNick
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Router reset seitens Vodafone hat nichts gebracht. Das Internet hat als Ursache ein Verbindungsabbruch des Hausanschlusses vorgeschlagen. Mal sehen. Heute Abend kommt ein Techniker vorbei, der sich die Sache anschaut. Ich werde berichten.
Mich wundert, dass es im Internet nicht mehr Beiträge mit Lösungen gibt. Das Problem scheinen ja einige zu haben. Aber vielleicht gibt es nicht nur eine Ursache.

MeinNick
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

So. Techniker war da und hat ein paar Teile getauscht, die Steckverbindungen erneuert und die Leitung durchgemessen. Der Hausanschluß sei jetzt also in Ordnung, aber die Messung hat ergeben, dass das Signal von außerhalb schwach sein. Der Verdacht, dass Verbindungsabbrüche des Routers der Grund sind, scheint sich also zu erhärten. Der Techniker gibt das jetzt an die nächste Stelle weiter, die dann an der Leitung zum Haus auf Fehlersuche gehen wird. Bin mal gespannt, wie fix die das hin kriegen.

MeinNick
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Für alle Interessierten.

 

Nach nun etwa drei Wochen, vielen Telefonaten mit der Hotline und dem technischem Service sowie einigen Verschlechterungen bin ich wieder auf dem Stand von vorher. Was ist geschehen:

 

1. Der Router wurde seitens Vodafone getauscht. Seitdem funktionierte htts und VPN nur bedingt, bzw. nicht.
2. Ein Techniker war vor Ort, hat drei Komponenten getauscht und den Anschluß durch gemessen

3. Der Router wurde seitens Vodafone neu aufgespielt
4. Meine Fritzbox hinter dem Vodafone Router wurde auf Anraten deaktiviert. Sie ist nur für WLAN zuständig.
5. Es viel auf, dass die MAC Adresse des neuen Routers noch nicht im System hinterlegt war
6. Einer Technikerin viel auf, dass wegen dem neuen Router kein SD-Light aktiv war.
7. Kein Internet mehr

8. Vodafon Hotline empfielt, den Router zu resetten
9. Internet funktioniert wieder. Dank der Leitungsmessungen und Optimierungen besser als zuvor.
10. Das Ursprüngliche Problem "CickAssocDevices" besteht weiterhin 🙂

Was meint ihr. Damit leben, oder mit der Fehlersuche weiter machen?

was für eine Fritzbox verwendest du für das WLAN?

welche Bandbreite hat dein Vertrag?

 

eventuell macht es Sinn die Vodafone Staion in den Bridge Mode zu versetzen und die Fritzbox als Router zu verwenden

MeinNick
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Eine 7530. Bandbreite ist GigaZuhause 100 Mbit/s Kabel.


Bridge Mode ist leider nicht möglich, da der Anschluß im Keller ist. Dort steht auch der Vodafone Router. Von dort dann die Verteilung in die Stockwerke. Kann den Router also nicht ins Erdgeschoß stellen, da ich von dort keine Verteilung habe.

 

Ist aber ein guter Einwand. Werde morgen mal die Fritzbox deaktivieren und schauen, ob sie der Grund für das Problem ist. 


@MeinNick  schrieb:

 

Bridge Mode ist leider nicht möglich, da der Anschluß im Keller ist. Dort steht auch der Vodafone Router.


wo ist das Problem?

liegt vom Keller kein LAN Kabel nach oben?