abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

VF Business Cable (Hessen) mit statischer IP: Hilfe – die FritzBox 6490 läuft nur im Bridge-Modus
alextrinsic
Daten-Fan
Daten-Fan

Liebe Vodafone-Community,

 

vielleich kann mir jemand von euch helfen.

 

Folgender bisheriger Setup in unserem kleinen Unternehmen: Business Cable Tarif im ex. Unitymedia-Gebiet (Hessen). Als Modem fungiert eine gemietete FB 6490. Die Box bezieht [wie ich von hier gelernt habe via RIP] eine dazugebuchte statische IP. An dieser FB hängt an Port 2 ein Lancom-Router, der ein lokales /24 Netz bereitstellt alle Clients – teils über ein Switch – per DHCP anbindet. Das läuft jetzt so seit 10 Jahren.

 

Der Plan: Nun wollten wir heute mal das Netzwerk etwas "ausdünnen", und den mittlerweile überdimensionierten Lancom-Router rausschmeißen – also stattdessen die vollkommen ausreichende Routerfunktion der FB, die ja eh schon als Modem am Kabel hängt – aktivieren und die Endgeräte über lokale Heimnetz NAT+DHCP der FritzBox versorgen. So, wie man das von daheim kennt – nur eben mir statischer öffentlicher IP nach draußen.

 

Das Vorgehen: Lancom-Router abgegebaut, Bridge-Mode in der FB deaktiviert, das 24-Port Switch an den LAN1-Port der FB angesteckt und einen Blick in der FB-Konfig unter Heimnetz > Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > IPv4-Einstellungen geworfen.

 

Zu meinem Erstaunen war hier – trotz deaktiviertem Bridge-Mode – unter Heimnetz IPv4-Adresse (also die Gateway-Adresse) nicht wie sonst üblich 192.168.178.1 und als Subnetz 255.255.255.0 eingetragen, sondern die von Vf. vergebene statische IP inkl. entsprechendem Subnetz. DHCP war deaktiviert.

 

Dachte mir nichts dabei und habe die dort eingetragene statische IP durch die AVM-tyoische 192.168.178.1 als lokale Gateway-Adresse ersetzt, das Subnetz angepasst und DCHP aktiviert. Um eben ein lokales "Heimnetz" von der FB zu erhalten.

 

Alle Endgeräte bezogen nun erfolgreich eine lokale IP aus dem 192.168.178.0 Netz und die FB war wie mans kennt unter der 192.168.178.1 erreichbar.

 

Das Problem: Es ging kein Traffic nach draußen. Obwohl im Online-Monitor sowohl die DOCSIS-Leitung + Internetverbindung mit besagter öffentlicher IPv4 als aktiv angezeigt wurde. Die FritzBox routete aus ihrem eingenen lokalen Netz nichts ins Internet.

 

Nach einem Werksreset provisionierte sich die Fritz!Box wieder in den IPv4-Einstellungen als lokale Heimnetzadesse statt der 192.168.178.1 die öffentliche statische IPv4 rein – warum? 😭

 

Die Hotline sagte, dass die FB 6490 in Kombination mit einer statischen IP in Hessen ausschließlich als Modem im Bridge-Mode genutzt werden kann – und ein separater Router zwingend notwendig sei. Wolle man hingegen die FB-eigene Routerfunktion mitnutzen ginge das nur mit der FB 6591.

 

Haben nun einen Gerätewechsel auf die FB 6591 angefordert. Kann von euch jemand bestätigen, dass wir mit der 6591 dann wie geplant die FB als lokalen NAT-Router nutzen können – trotz statischer öffentlicher IP? Oder müssen wir die statische IP abbestellen und zum klassischen dynamischen Dualstack wechseln, damit "der Spuk ein Ende hat"?

 

 

Vielen Dank im Voraus für euer Feedback!

 

Viele Grüße

Alex

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
DennyW
Moderator:in
Moderator:in

Hallo @alextrinsic 

 

Laut meinen Infos fällt die Netzwerkfunktion nur bei älteren Geräten, wie der FritzBox 6490 weg, wenn eine statische IPv4 genutzt wird. Das würde exakt mit Deinen Angaben übereinstimmen. Bei der 6591 gibt es diese Einschränkung nicht.

 

Liebe Grüße

Denny

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

3 Antworten 3
DennyW
Moderator:in
Moderator:in

Hallo @alextrinsic 

 

Laut meinen Infos fällt die Netzwerkfunktion nur bei älteren Geräten, wie der FritzBox 6490 weg, wenn eine statische IPv4 genutzt wird. Das würde exakt mit Deinen Angaben übereinstimmen. Bei der 6591 gibt es diese Einschränkung nicht.

 

Liebe Grüße

Denny

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hallo @DennyW ,

 

vielen lieben Dank für Deine zutreffende Info. Ich kann zwischenzeitlich bestätigen, dass die 6591 wie von Dir vorausgesagt nun gleichzeitig im Modem+Routerbetrieb läuft und sogar – anders als die 6490 – auch in Hessen Dualstack mit statischer IPv4 bezieht.

 

Viele Grüße

Thomas

Kurtler
SuperUser
SuperUser

Da der Thread als gelöst markiert wurde, mache ich hier dann ein Schloss dran.

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!