1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Technische Daten des "Zwangs-ONT" für FTTH
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo zusammen,

in meiner Gemeinde (Main-Kinzig-Kreis) läuft zurzeit ein geförderter Aufbau eines neuen Glasfasernetzes, welches Vodafone betreiben wird. Das Netz im entsprechenden Ortsteil ist bereits fertiggestellt, die Inbetriebnahme soll in den nächsten Wochen folgen.

 

Es gibt im Forum schon diverse Threads, in dem nach dem Einsatz eigener ONTs gefragt wurde, die Antwort war bisher immer dieselbe - betreibt Vodafone das Netz, muss der von Vodafone bereitgestellte ONT zwingend verwendet werden. Leider finde ich bei Vodafone oder im Internet keine Daten oder Bilder zum ONT, den Vodafone an ihren "eigenen" Anschlüssen einsetzt. Ich habe diese Hilfeseite gefunden, die Anleitung scheint aber für Telekom-Anschlüsse ausgelegt zu sein, an denen man sowieso einen eigenen ONT nutzen kann.

 

Folgende Informationen wären mir besonders hilfreich:

- Wird der ONT zwingend an einer Wand festgeschraubt/geklebt/etc? (mit der Idee ihn evtl. später ersetzen zu können)

- Geschwindigkeit des Ethernet-Ports

- Lässt der ONT sich im Bridge Mode verwenden, sodass die Ethernet-Frames aus dem PON einfach zum Router durchgereicht werden?

- Gibt es eine Weboberfläche?

 

Vielen Dank im voraus.

3 Antworten 3
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Ich brauchte nur sek. um da was zu finden.

 

https://www.vodafone.de/hilfe/router/vodafone-glasfaser-modem.html

 

Ja wird an der Wand fest geschraubt.

Geschwindigkeit des Ports, 2,5 GB.

Ein Modem braucht nicht in den Bridge Modus versetzt werden, nur ein Router. Der Bridge Mode versetzt ja einen Router in dem Modem Status.

Einfach vom LAN Anschluss des ONT auf den WAN Anschluss des Routers gehen, z.B. auf eine Fritzbox 4060

Ja, es gibt eine Weboberfläche, aber da kann man nicht viel umstellen oder auslesen was sollte man da auch viel rumstellen, ist ja nur ein Modem. Um auf die Weboberflächezu kommen, muss man aber direkt vom PC auf das Modem zugreifen, nicht über den Router.

 

Ich habe zwar Telekom Glasfaser ohne Zwangsmodem, ich habe mir aber auch eines mit dazugenommen. Ist meiner Meinung doch bei einem Modem völlig egal, was da dranhängt.

 

Und wenn du darauf anspielst, du möchtest gerne direkt ein Glasfaserrouter dranhängen, was soll denn da besser sein, als eine hinter dem ONT angeschlossene Box? Die 4060, ist meiner Meinung, mit ihrem Triple WLAN Band, weitaus besser als die Glasfaserrouter und hat auch alle deren Funktionen.

 

Gruß Kurt

 

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Den Link zur Hilfeseite für das Glasfaser-Modem hatte ich ja schon in meinem Post drin. Da wird allerdings immer nur von Anschlüssen ausgegangen, wo die Telekom Netzbetreiber ist, sowohl in den PDF-Anleitungen als auch in den Videos. Der verlinkte Vodafone-ONT ist übrigens baugleich zum Glasfaser-Modem der Telekom, nur mit anderem Branding - zwecks Interoperabilität macht das natürlich Sinn.

 

Ich bezweifle stark, dass Vodafone dieselbe GPON-Hardware der Telekom in ihren eigenen Netzen einsetzt, wenn sie als Netzbetreiber die komplette Kontrolle über beide Seiten der Verbindung (OLT und ONT) haben. Vielleicht findet sich ja noch jemand anderes, der schon in einem Vodafone GPON-Netz angeschlossen ist und Auskunft geben kann, welcher ONT hier zum Einsatz kommt.

Kurtler
SuperUser
SuperUser

Wie kommst du darauf, dass das in dem Link beschriebene Glasfasermodem nicht das ist, das VF verwendet?

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!