abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Probleme mit Vodafone Station und externen DHCP Server
Anton14
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo,

 

ich habe folgendes Problem: manche Handys können über Vodafone Station nicht IP-Adresse bekommen, wenn diese nicht durch die Station selbst vergeben wird.

Setup:

* Vodafone Station, firmware AR01.04.046.17_060822_7244.SIP.10.X1, DHCP Server deaktiviert

* DHCP Server: auf eine Linux Machine, die über LAN mit der Station verbunden ist, läuft dnsmasq und versorgt die einen Range von 192.168.0.10-192.168.0.250 mit dynamischen Adressen. Die .0 bis .9 sind für statische Adressen reserviert.

* Im Haus gibt es 2 zusätzliche WLAN Router/Repeater, die das ganze Haus mit WLAN Signal versorgen, die sind ebenso per LAN mit der Station verbunden.

 

Problem: mein Handy Google Pixel-3 oder mein Diensthandy iPhone 7 können IP-Adresse über WLAN von Vodafone Station nicht bekommen. Die gleiche Geräte können über die anderen WLAN-Access Points die IPs ohne Probleme beziehen (vom gleichen DHCP-Server, natürlich). 

Andere Handys und Tablets (Samsung Tab S7, Samsung A51, iPhone SE) haben das Problem nicht.

 

Ich bin selbst ITler und habe schon alles mögliches getraced: alle DHCP Nachrichten sind im Netz-Segment zu sehen, wie sie seien sollen (die Antworte kommen auch in der gleichen Millisekunde), also DHCP-Server bzw Firewall ist ausgeschloßen. Ich habe sogar ausprobiert dnsmasq von Unicast auf immer Broadcast umschalten - kein Unterschied. Die IP-Adressen sind richtig und Handy funktioniert wenn z.B. ich über den WLAN Repeater in WLAN komme, danach aber komme in der Nähe von Vodafone Station, mein Handy versucht die gleiche Adresse über die Station zu bekommen (weil Lease-Zeit nicht abgelaufen ist) und es klappt nicht.

 

Alles scheint nach dem Problem von der Station, als ob einige DHCP Nachrichten (UDP) gar nicht bzw. viel zu spät von LAN auf WLAN weitergeleitet würden. Ich habe keine Geräte um die WLAN auf der gleichen Ebene zu überprüfen, wie LAN, aber das wird höchstwahrscheinlich nichts bringen - die Station bekommt die DHCP-Antwortsnachrichten, dort verbundenes Handy aber nicht.

 

Ist das Verhalten bekannt? Kennt jemand ein Workaround? Bridge-Modus kann ich/will ich nicht einschalten, weil dann werde ich zusätzlichen WLAN-Router mit Firewall, usw. benötigen, was eigentlich gar nicht notwendig ist.

 

Vielen Dank im Voraus!

Anton

3 Antworten 3
pRo-Marco
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hi Anton14,

 

so tief stecke ich da in der Materie nicht drin. Was mich halt stutzig macht ist, dass es mit einigen Geräten funktioniert, mit anderen aber nicht.

 

Viele Grüße

Marco

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
EMAGe
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Ich weiß, dass einige proprietär Geräte wohl Probleme mit dem WLAN haben, wenn der DHCP des Gerätes deaktiviert ist, kann aber nicht sagen, ob dies auch bei der Vodafone Station so ist. Eventuell das WLAN an der Station deaktivieren und mit einem AP weiter arbeiten. Vielleicht auch mal einen anderen Router/Gateway probieren? Ansonsten mal die Ranges verteilen: .10-.20 in der Station und den Rest beim anderen DHCP. (eher schlecht als recht, denn der Linux DHCP wird keine Protokolle für diesen outsourced Range führen und die Station wird es sicherlich nicht an den anderen DHCP mitteilen)

gnude
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Ich habe ein ähnliches Problem. Hast du eine Lösung gefunden?