abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Nach dem Tausch des Kabelrouters funktioniert die Telefonie nicht mehr
robert_ch
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Seit vier Wochen kann ich nicht mehr per "Festnetz" telefonieren. Vorausgegangen war ein Tausch der FritzBox 6591 Cable und mehrfaches falsches Provisionieren der defekten Box statt der neuen (nach aktueller Auskunft ist die zurückgesendete Box immer noch im System als aktiv gesetzt). Heute habe ich die 10te (?) Störungsmeldung aufgemacht und gerade eben die SMS bekommen, dass alles i. O. wäre. Bei meinen vorausgegangenen Telefonaten habe ich der Technik mitgeteilt, dass die FritzBox mir den Hinweis "5 Rufnummern aktiv, davon keine registriert" liefert und die INFO-LED permanent rot leuchtet. Die Technik verweist mich auf die Vertragsbetreuung und diese zurück auf die Technik. Vielleicht gibt es einen Feedback zu der alten, defekten und zurückgesendeten Box - ich bat heute diese aus dem System zu löschen (und hoffe, der Support hat es auch getan). Übrigens ein Tipp: wenn die Technik eine Box provisioniert, wird die alte Box immer an erster Stelle gelistet - immer unaufgefordert die MAC-Adresse mitteilen.

Das war in den letzten Jahren nicht der erste Tausch einer Box - Probleme hat es dabei nie gegeben.

Bitte um Hilfe. 

 

15 Antworten 15

Ich habe nicht behauptet, dass ich Einfluss auf die Provisionierung habe. Die Box wurde bereits erneut provisioniert ohne den Fehler beheben zu können. Wenn meine Telefonanschlüsse (in der DB) nicht registriert sind, kann die Technik so oft provisionieren wie sie will - in dem Datenpaket fehlt immer noch die Freischaltung der Telefonanschlüsse. Falls es trotzdem nicht funktionieren sollte, muss ein s.g. BI-Technik dieses bei mir vor Ort durchführen. Seit 40 Minuten in der Warteschleife, weil ich den Mißstand heute endlich beseitigen will.


@robert_ch  schrieb:

Falls es trotzdem nicht funktionieren sollte, muss ein s.g. BI-Technik dieses bei mir vor Ort durchführen.


das ist völliger Quatsch !

und die Hotline kannst du eh vergessen

 

probiere es mal über WhatsApp (beim sog. Tobi hartnäckig bleiben und ihn so lange mit Schlagwörtern wie "Kundenbetreuer" oder "Vertrag" nerven, bis er aufgibt und die zu einem Mitarbeiter durchstellt

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292#M10954

Danke für den Tipp. Werde ich machen, wenn die Technik nicht weiter kommt. Bis morgen Mittag muss ich noch warten, weil die Technik "manuell per Fernwartung die Telefonnummern eintragen" will. Ich selber war 20 Jahre Admin und die bisher erlebte Kompetenz nervt gewaltig.

Kurz nach Acht holte ich mir einen Kaffee und als ich wieder zurück im Büro war, bemerkte ich gerade den Neustart des Routers.

Login. Alle fünf Rufnummern aktiv. Also schnell die drei Fritzfons und den Extender gekoppelt, Rufnummern zugeordnet und es läuft wieder. Mittags nur noch das Fax testen (Dinos bestehen auf diese fossile Art der Kommunikation) und das war´s.

Was bleibt ist die Erkenntnis, dass die Qualität der Störungsbehebung signifikant von dem betrauten Mitarbeiter abhängt. Hier müsste Vodafone/Dienstleister mit Schulungen gegensteuern. Zumindest waren alle kontaktierten MItarbeiter bemüht und freundlich - ist aktuell nicht selbstverständlich.

Danke Euch für die Unterstützung.

VG Robert

Kurtler
SuperUser
SuperUser

@robert_ch 

 

Markiere den Thread bitte noch als gelöst, dann mache ich hier ein Schloss dran.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Kurzer Moment des Schreckens: um 10:33 eine SMS, dass ohne einen Termin mein Problem nicht gelöst werden kann und ich diesen vereinbaren sollte. Login. Alles ok. Also schnell das Ticket stornieren bevor jemand auf dumme Ideen kommt.