abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Ich möchte das Mietgerät Fritzbox 6660 kündigen.
Tomeee
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Wie in der Überschrift bereits geschrieben möchte ich meine Fritzbox 6660 von Vodafone kündigen. Aktuell nutze ich eine 6660 vom freien Markt und diese läuft wesentlich besser als die von Vodafone selbst (weniger Abbrüche, etwas schnelleres und zuverlässigeres Internet).

 

Macht den Anschluss immer noch nicht zu einer Empfehlung, aber mit der Vodafone Fritzbox war das eine völlige Katastrophe.

 

Wohin kann ich also meine Kündigung (nur für das Gerät) schicken, da ich keine 6 Euro für ein Gerät zahlen möchte das nur im Keller einstaubt.

 

Danke für Infos und Tipps.

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Wende dich an die Hotline, 0800 5266625 und kündige die Option Homebox.

 

Dann erhältst du einen Standardrouter. Austauschkosten, 29,99 €.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

15 Antworten 15
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Wende dich an die Hotline, 0800 5266625 und kündige die Option Homebox.

 

Dann erhältst du einen Standardrouter. Austauschkosten, 29,99 €.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

die Homebox Option kündigen sollte auch über das Kundenportal möglich sein  😉

Geht aber frühestens nach 6 Monaten...

ich dachte die Homebox Option wäre monatlich kündbar


@RobertP  schrieb:

ich dachte die Homebox Option wäre monatlich kündbar


Ja, ist sie auch - nach einer 6-monatigen Mindestlaufzeit...

Tomeee
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Danke für die Info. Diesen Standard Router möchte ich aber gar nicht haben, da ich bereits seit Vertragsbeginn eine eigene Fritzbox nutze. Noch weniger möchte ich die 30 Euro bezahlen, für ein Gerät, dass dann nur bei mir rumsteht.

 

Warum macht Vodafone das so unnötigt kompliziert?

Tomeee
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Danke für den Tipp. Kann in den geräte-Optionen aktuell nur "Upgraden". Habe aber auch gerade gesehen, dass der Vertrag erst in 3 Tagen 6 Monate "alt" ist.

Ich gehe mal davon aus, dass du nicht aus BW, NRW oder Hessen kommst.

 

Denn wenn du aus den anderen Gebieten kommst, wird bei einer Störung die Leihbox benötigt, damit die Signalpegel ausgelesen werden können.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Tomeee
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Okay, das wäre ein Argument.

 

Leider habe ich aber schon seit Anfang an Störungen und schlechte Verbindungen im Kabelnetz (nicht BW, NRW oder Hessen). Mit der Fritzbox von Vodafone sogar nocht schlimmer (teilweise am Sonntag 5Mbit/s) mit der "freien" Box ist es etwas besser, aber noch weit von der Mindestbandbreite entfernt. 

 

Der Netzassitent, oder wieder heißt, könnte bei den letzten Störungsmeldungen scheinbar auch die freie Box auslesen. Daher auch nur "wäre ein Argument".

 

Könnte es ja verstehen, dass man so ein Gerät für eventuelle Fälle vorhalten will, aber 30 Euro für den Wechsel ist doch auch unglücklich, zumal das Gerät später ja wieder zurück geschickt werden muss.

 

Gleiches gilt mit dem (angeblichen?) Wegfall der zweiten Leitung und der weiteren Rufnummern. Ich habe einen Vertrag mit mehreren Nummern gebucht und zahle laut Vertrag für die Box und nicht für die Bereitstellung der Nummern. 

 

Hätte nie gedacht, dass man nach 6 Monaten schon so enttäuscht von einem Kommunikationsanbieter sein kann.