abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Fritz Box 7490 ipv6 funktioniert nicht?
RalfOffermann
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer
Hallo, aus irgend einem Grund bekomme ich keine IPV6 Verbindung zustande? Habe die Box mit MIC installiert, as gab keine Probleme. Nur IPV6 will nicht?
In der Box kommt folgende Meldung: Internetverbindung IPv6: AFTR konnte nicht bezogen werden: Grund 7 (got no aftr)
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

@Argantho  schrieb:

Nachtrag:

Ihr solltet froh sein das im DSL Netz das DS-Lite noch nicht geschaltet wurde 😉

...


Ja, das stimmt und ich danke dir auch sehr für die für mich neuem Erkenntnisse.

Habe gerade so wie von dir angegeben eingestellt und es funktiomniert.
Die IPv6-Adressen meiner FB und meines PC habe ich bereits gefunden (sind unterschiedlich).
Dann könnte ich z.B. Tests des Zugriffs über IPv6 von einem geeigneten externem Internet auf meinen PC versuchen. Morgen werde ich zunächst testen, ob mir 'wieistmeineip' ausgibt, dass ich auch eine IPv6 habe.

 

Vielleicht kann das auch RalfOffermann nutzen, um schon jetzt IPv6 zu verwenden.

 

Gruß
silberstein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

17 Antworten 17
silberstein
Royal-Techie
Royal-Techie

@RalfOffermann  schrieb:
Hallo, aus irgend einem Grund bekomme ich keine IPV6 Verbindung zustande? Habe die Box mit MIC installiert, as gab keine Probleme. Nur IPV6 will nicht?
In der Box kommt folgende Meldung: Internetverbindung IPv6: AFTR konnte nicht bezogen werden: Grund 7 (got no aftr)

Vermute, dass du deine FB an einem DSL- oder VDSL-Anschluss von Vodafone verwendest, denn in der  FB 7490  ist kein Kabelmodem eingebaut.
Bei Vodafone KD gibt es IPv6. Hast du Informationen, dass es  jetzt auch bei DSL-Anschlüssen von Vodafone IPv6 gibt?

Wenn nicht, sollten die Fehlermeldungen deiner FB bedeuten, dass noch kein IPv6 verfügbar ist.

 

@ RalfOffermann:

 

Habe in meiner Fritz!Box 7490 (an einem DSL-Anschluss) nachgesehen und die gleichen Fehlermeldungen bezüglich IPv6 festgestellt wie bei dir. Muss bei mir vermutlich nach einem Firmware-Update passiert sein.
Das war bei mir eingestellt:

AFTR.JPG

Meine Fritz!Box versuchte also wie bei dir eine IPv4-Anbindung über DS-Lite aufzubauen und das funktioniert z.Z. noch ncht. Habe deshalb in der FB   'IPv6-Unterstützung aktiv'   deaktiviert und jetzt gibt es keine Fehlermeldung mehr.

Erst, wenn wir DS-Lite bekommen, müsste die IPv6-Unterstützung wieder aktiviert werden. Hoffe, dass uns Vodafone bezüglich DS-Lite rechtzeitig informiert, kann aber auch sein, dass durch Fernwartung alles korrekt eingestellt wird.

Bei meiner Bekannten (ist bei 1 & 1) wurde ohne Information umgestellt und nach der Umstellung funktionierte Internet plötzlich nicht mehr und niemand wusste zunächst  warum.

 

@silberstein 

Die IPv6 Unterstützung kannst du ruhig aktiviert lassen. Du musst dann nur das Häckchen setzen bei "Native IPv4 Anbindung verwenden". Möchtest du trotzdem IPv6 nutzen geht das über das Teredo Tunnelprotokoll. Weiter unten in den Einstellungen (in deinem Screenshot) gibt es die Einstellung "IPv6-Anbindung mit Tunnelprotokoll verwenden". 

IPv6 wird mit einem Tunnelprotokoll über eine herkömmliche IPv4-Anbindung verwendet. Für diese Betriebsart ist keine IPv6-Unterstützung durch Ihren Internetanbieter notwendig.

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS

@Argantho  schrieb:

... Möchtest du trotzdem IPv6 nutzen geht das über das Teredo Tunnelprotokoll. ...


Danke, wieder Neues gelernt.
Verstehe ich dich richtig, dass ich jetzt schon Tests mit IPv6 machen könnte, obwohl ich z.Z.  eine öffentliche IPv4 habe?

Wie muss ich korrekt einstellen?
Wenn ich
'Native IPv4-Anbindung verwenden' aktiviere, dann lässt sich
'IPv6-Anbindung mit Tunnelprotokoll verwenden' nicht mehr aktivieren.

Soll ich nur
'IPv6-Anbindung mit Tunnelprotokoll verwenden' aktivieren und funktioniert dann
mein Anschluss mit öffentlicher IPv4 noch?

 

Hallo @silberstein 

Ja ... das Tunnelprotokoll funktioniert ja auch nur bei einer bestehenden IPv4 Verbindung. Das heisst dein Router bekommt ganz normal die öffentliche IPv4 Adresse zugewiesen. Die IPv6 Pakete werden in den IPv4 Paketen "gekapselt" und durch das IPv4 Internet an den Empfänger gesendet.

 

Ich habe das grade bei mir zum Test so konfiguriert ...

IPv6 tunnel_1a.PNG

 

und die Verbindung wurde dann so hergestellt ...

IPv6 tunnel_1b.png

 

Und so kannst du auch ohne das der Provider IPv6 direkt unterstützt trotzdem IPv6 Pakete senden und empfangen. Dafür sind die Übergangstechnologien entworfen worden, um eine Kommunikation mit IPv6 auch über ein reines IPv4 Netzwerk zu ermöglichen.

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS

Nachtrag:

Ihr solltet froh sein das im DSL Netz das DS-Lite noch nicht geschaltet wurde 😉

Dadurch bekommt ihr beide wenigstens noch eine richtige öffentliche IPv4 Adresse. Sobald DS-Lite verwendet wird und die Konfiguration über den AFTR Gateway läuft gibt es nur noch eine öffentliche IPv6 und die damit verbundene "shared IPv4". Das bedeutet das der Router nur noch über die IPv6 von Aussen zu erreichen ist und solche schönen Sachen wie VPN über IPv4 in das Heimnetz nicht mehr funktionieren 😞


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS

@Argantho  schrieb:

Nachtrag:

Ihr solltet froh sein das im DSL Netz das DS-Lite noch nicht geschaltet wurde 😉

...


Ja, das stimmt und ich danke dir auch sehr für die für mich neuem Erkenntnisse.

Habe gerade so wie von dir angegeben eingestellt und es funktiomniert.
Die IPv6-Adressen meiner FB und meines PC habe ich bereits gefunden (sind unterschiedlich).
Dann könnte ich z.B. Tests des Zugriffs über IPv6 von einem geeigneten externem Internet auf meinen PC versuchen. Morgen werde ich zunächst testen, ob mir 'wieistmeineip' ausgibt, dass ich auch eine IPv6 habe.

 

Vielleicht kann das auch RalfOffermann nutzen, um schon jetzt IPv6 zu verwenden.

 

Gruß
silberstein

@silberstein 

Das ist ganz normal das die Geräte unterschiedliche IP Adressen haben. Im Gegensatz zu IPv4 benötigst du für IPv6 kein NAT mehr. Das ist aber auch die Gefahr bei diesen Übergangstechnologien, da deine "internen" Geräte jetzt auch mit einer "öffentlichen" Adresse (2002:****:****:****:****:****:*****:****) konfiguriert werden können die nicht nur ohne Probleme raus "telefonieren" sondern auch von extern "antelefoniert" werden.

Bevor du das aber kannst gibt es noch eine kleine Einstellung in der Fritzbox die du vornehmen musst. Standardmäßig verhindert die Fritzbox den direkten Rückweg ... 😉

Unter "Internet -> Freigaben" mußt du für das Gerät noch eine Portfreigabe hinzufügen. Du brauchst aber keine Ports anzugeben ... nur die Einstellungen aus dem Screenshot vornehmen, dann sollte es eigentlich ohne Probleme funktionieren.

 

IPv6 Freigabe.PNG

 

@RalfOffermann 

Ich hoffe die letzten Beiträge konnten dir auch helfen und deine Fragen beantworten ... 😉

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS

@silberstein 

wenn das über "6To4" nicht sauber funktionieren sollte kannst du auch noch eine IPV6 Adresse über ein anderes Tunnelprotokoll beziehen, und zwar über "Teredo". Das muß z.B. teilweise eingesetzt werden wenn sich ein Server oder der Client hinter einem NAT Gerät verstecken. Die Fritzbox sperrt aber standardmäßig dieses Protokoll. Damit Teredo funktioniert mußt du den Teredo-Filter in der Fritzbox erst deaktivieren ...

Internet -> Filter -> Registerkarte "Listen"  -> Häckchen bei "Teredo-Filter aktivieren" rausnehmen

Danach sollte der PC hinter der Fritzbox auch eine IPv6 Adresse über den Teredo-Tunneladapter bekommen. Sollte dir das mit "ipconfig.exe" nicht angezeigt werden ist der Adapter vielleicht deaktiviert. Dann einfach in einer CMD das überprüfen und aktivieren.

netsh.exe int teredo show state

netsh.exe int teredo set state default

dann einmal kurz die Netzwerkkarte deaktivieren und wieder aktivieren.

 

Gruß

Dieter

 

EDIT:

Hier noch die Anleitung von AVM und die Erklärung warum das standardmäßig deaktiviert ist.

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/606_Verbindungen-mit...


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS