abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

DHCPOE mit dem neuem Vodafone Staion Modem im Bridge Mode
home-datacenter
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

nun hatte ich monatelang erfolgreich die Vodafone Station im Bridge Mode als Modem. Dahinter habe ich einen Lancom 1926VAG und bündel dort meine Internetleitungen. Soweit so gut.

Vor ein paar Tagen dann Abbrüche ohne Ende und der freundliche Support schickte mir einen Techniker, dieser sagte mir, an den Daten konnte er sehen, dass es ausgetauscht werden musste. Das neue Gerät hatte er mit, soweit so gut. Das synchronisierte sich dann und ich sollte warten und ich tat dies. Dann setzte ich das neue Modem in den Bridge Mode und nix. Bei meinem Lancom kann ich eben nur meine Seite trace und sehe, wie der Ruf rausgeht und nie beantwortet wird.

 

Während ich das hier schreibe, kam mir ein Geistesblitz.  Aufbau{alt}:

(Internet)---(modem)---(switch)---(switch)---(router)

 

In der Vergangenheit war das voll ok, doch nun nicht mehr, da der alte Hersteller ausgetauscht wurde, soweit ich weiß. Vorher kam das Gerät total damit klar, dass die erste MAC nicht die MAC ist, die via DHCPoE eine IP erfragt. Nun habe ich Kabel verlegt und umgebaut, kein Thema. Aufbau{neu}:

(Internet)---(modem)---(router)

 

JETZT GEHT ES! HURRA!

 

Ich hoffe es hilft dem einen oder anderen.

 

Also Zusammengefasst:

Alter Aufbau geht nicht mehr. Zwischen Router und Modem BJ 2024 darf keine weitere MAC sichtbar sein, wie bei einem Switch, dann geht DHCP nicht.

 

❤️

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
home-datacenter
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Lösung:

Ich habe nun auch das hinbekommen. Also die Verbindung zwischen Modem im Bridge Mode und Lancom Router wird ausgehandelt als FD1000B-TX, also 1 Gigabit, wenn man die Downstream- und Upstream-Rate im Menüpunkt "/Schnittstellen/WAN/Interface Einstellungen/DSL-<your-iterface>" begrenzt. Da ich 500MB gebucht habe mit 50 Upstream, habe ich das umgerechnet, weil in die Felder kbit/s muss und nun kann ich den Vertrag auch voll nutzen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

8 Antworten 8
home-datacenter
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Narf, 1 Sache noch. Zwischen dem Lancom und dem Modem ist nun auf automatisch FD100B-TX gegangen. Leider geht es nicht, wenn ich im Lancom auf 1 Gigabit fest stelle.

Wie kriege ich das dem Hersteller des Modems mitgeteilt? 😄 Gibt es hier einen heißen Draht liebes Modteam?

 

LG

Kurtler
SuperUser
SuperUser

Hier gibt es keinen hießen Draht mehr, weil es im Forum keinen Support mehr gibt.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

sorry, aber du weißt nicht wirklich was du da tust

und von DHCPoE habe ich noch nie was gehört  😄

Kurtler
SuperUser
SuperUser

@RobertP 

 

Scheint bei Lancom verwendet zu werden.

 

https://www.lancom-systems.de/docs/LCOS/Refmanual/DE/topics/info_routing-2.html

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

den Begriff hat sich wahrscheinlich LANCOM ausgedacht  😉


@RobertP  schrieb:

sorry, aber du weißt nicht wirklich was du da tust

und von DHCPoE habe ich noch nie was gehört  😄


Hehe, also wenn du es nicht kennst, weiß die andere Person automatisch nicht was sie tut. Danke für dein "Lösungsangebot".

home-datacenter
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Lösung:

Ich habe nun auch das hinbekommen. Also die Verbindung zwischen Modem im Bridge Mode und Lancom Router wird ausgehandelt als FD1000B-TX, also 1 Gigabit, wenn man die Downstream- und Upstream-Rate im Menüpunkt "/Schnittstellen/WAN/Interface Einstellungen/DSL-<your-iterface>" begrenzt. Da ich 500MB gebucht habe mit 50 Upstream, habe ich das umgerechnet, weil in die Felder kbit/s muss und nun kann ich den Vertrag auch voll nutzen.

Da der Thread als gelöst markiert wurde, mache ich hier dann ein Schloss dran.

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!