Geräte

Siehe neueste
Anschluss Vodafonerouter im Reihenhaus
Gehe zu Lösung
WolfS61
Smart-Analyzer

Guten Tag. Ich habe bisher immer in Etagenwohnungen gewohnt, da war die Installation eines Routers sehr einfach. Nun ziehe ich in ein Reihenhaus und da scheint alles anders zu sein. Heute wurde der Router - Vodafone Station mit GigaZuhause 250 - geliefert, aber die Installationsanweisungen sehen meine Anschlussvariante nicht vor. Im Abstellraum gibt es eine Zentrale (Schaltkasten/ Medienverteiler) und dort liegen die Anschlüsse von Vodafone bzw. der Telekom an. Meine Vorstellung ist, dass ich dort den Router installiere und diesen dann mit dem sternförmigen Cat6e LAN verbinde, damit ich in allen Räumen, die eine LAN-Steckdose haben, Zugang zum Internet bekomme. Leider ist mir völlig schleierhaft, wie ich das bewerkstelligen soll, weil es keinen freien Koax-Steckplatz gibt, mit dem ich den Router verbinden könnte. Ausserdem sehe ich auch keine Verbindungsmöglichkeit zum Cat6e LAN. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser geschlossene Metallkasten der perfekte Ort für einen WLan Router ist. Aber wie würde man mit der oben beschriebenen Konfiguration auch noch ein WLan aufspannen können? (Anlage: Medienverteiler) . Vielen Dank vorab für jede Hilfe, jeden Tipp. 

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
RobertP
Giga-Genie

nein, so kannst du das machen

gibt übrigens auch ganz kurze Kabel, dann wird das nicht so ein gewurstel im Kasten  Smiley (zwinkernd)

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
8 Antworten 8
RobertP
Giga-Genie

wenn du in den einzelnen Räumen LAN Dosen hast müssen die ja noch irgendwo anders rauskommen

Mehr anzeigen
WolfS61
Smart-Analyzer

Das war auch mein Gedanke. Nur wo? Der Medienverteiler ist so aufgeräumt und übersichtlich, da kann man eigentlich nichts übersehen. Wenn ich nun den Router mit einer der Kabelsteckdosen in einem der Räume verbinde und danach den Router per Ethernet-Kabel mit der am nächsten liegenden LAN-Steckdose verbinde, kann ich dann vielleicht über die anderen 4 LAN Dosen ins Internet gehen. Mir sagt die sternförmige CAT 6e Verkabelung so gar nichts. Ich habe die Info aus der Baubeschreibung.

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

es muss irgendwo noch einen zweiten Verteilerkasten geben

Sternförmig heißt, dass die Verkabelung an einem Punkt in einem Verteiler zusammenläuft und dort bräuchtest du dann einen Switch um alles miteinander zu verbinden

 

Mehr anzeigen
WolfS61
Smart-Analyzer

Danke für die Erklärungen. Ich wohne noch nicht dort, werde aber heute hinfahren, um mir das nochmal genauer anzusehen. Gleichzeitig werde ich beim Bauherrn erfragen, ob es noch irgendwo einen Verteilerkasten gibt, von dem ich nichts weiß. 

Mehr anzeigen
WolfS61
Smart-Analyzer

Ich habe die Anschlüsse gefunden. Keine Ahnung, warum ich sie übersehen habe. Die Wahrnehmung spielt einem doch so manchen Streich. So viel zu:  "Habe ich doch mit meinen eigenen Augen gesehen!". Smiley (zwinkernd)

Noch eine letzte Frage zu den zu verwendenen Kabeln: Verbindung Router mit LAN Steckdose in einem der Zimmer, sowie Verbindung des entsprechenden LAN Steckplatzes (Verteilerkasten) zum Switch (Netgear Pro Safe GS 108GE 8 Port)  und vom Switch zu allen anderen im Haus installierten LAN-Dosen, alles mit einem Netzwerkkabel der Categorie 6 (oder ist das e auch wichtig? ) Muss ich bei den Kabeln noch etwas bedenken?

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

nein, so kannst du das machen

gibt übrigens auch ganz kurze Kabel, dann wird das nicht so ein gewurstel im Kasten  Smiley (zwinkernd)

Mehr anzeigen
WolfS61
Smart-Analyzer

Super! Danke für die Unterstützung! Ja, habe ich gesehen. Ich wusste gar nicht, dass es so kurze Kabel gibt, macht aber natürlich Sinn im Verteilerkasten. Alles Gute!

Mehr anzeigen
Kurtler
SuperUser

Dann mache ich hier ein Schloss dran.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen