Festnetz- & LTE-Geräte

Fritzbox 7490, Keine Rufnummern aktiv
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

ich habe folgendes Problem. Ich hab mit o.a. Router gekauft. 

Mein Vertrag ist ein Red Internet & Phone 16 DSL basierend auf ISDN. 

Mein alter Router ist eine Easy Box 803 A. 

 

Als ich die Fritzbox zum ersten mal (mit Handy) aktiviert und eingerichtet habe, hab ich das mit meinen alten Zugangsdaten gemacht (Benutzername&Kennwort) und musste mir darauf hin die Box selbst einrichten. 

 

Da hatte ich schon immer die Info "Keine Rufnummern aktiv".

Zwischenzeitlich hab ich gedacht, ich müsste umstellen auf IP-Basiert. Doch da ich nie eine Info bezgl. einer möglichen Umstellung erhalten habe, gehe ich nach wie vor davon aus, dass ich die Box über den ISDN-Weg einrichte. 

 

Da viele verschiedene Einstellungen nichts halfen, hab ich gestern die Box auf Werkseinstellung zurück gesetzt und dieses mal über Laptop gestartet. Eine Sicherung hab ich extra nicht gemacht. Somit kann ich ja eigentlich auch keine Fehler wieder zurück gespielt haben.

 

Interessanterweise wurde ich beim Laptop dieses mal nach dem Modeminstallationscode (MIC) gefragt. 

Und anstatt, dass ich nun alles selbst machen musste, hat der MIC nun alles übernommen und wie ich schon vorher vermutet habe alles auf ISDN angeschlossen. 

 

Mein Telefon (ein Sinus 502) ist auch erfolgreich mit der Fritzbox verbunden. (Ohne Kabel).

 

Das einzige, was immer noch nicht funktionier ist das telefonieren.

 

Ich höre zwar ein Freizeichen. Aber das Wählen höre ich nicht und dann kommt ein besetzt Zeichen. Umgekehrt kann man mich auch nicht erreichen (auch besetzt). 

 

Wenn ich eine Diagnose laufen lasse, kommt folgende Meldung bei den Rufnummern:

"Keine Rufnummer aktiv. Die Funktion der Festnetzrufnummer lässt sich nicht ermitteln."
 
Heute morgen hab ich die Box vom Strom genommen und sie neu starten lassen. Beide Meldungen bleiben weiterhin bestehen. 
 
Die TAE-Dose und die Leitung sind in Ordnung. Denn wenn ich den alten Router anschließe, hab ich Internet und kann telefonieren. 
 
Ein guter Bekannter (der öfter schon Fritzboxen und Computer eingerichtet hat) hat sich zudem auf mein System begeben und auch alles noch mal überprüft, ist aber mittlerweile auch ratlos. 
 
Meine Frage daher:
- braucht Vodafone die Info, dass ich einen neuen Router habe?
- muss da irgendwas freigeschaltet werden für den neuen Router?
- muss ich auf IP umstellen und wie funktioniert das dann? 
 
Hat jemand andere Erfahrungen und eine Ideen, was ich noch machen könnte? 
 
Problematisch ist zusätzlich: ich kann auch per Handy nicht bei Vodafone anrufen - ich hab hier kein Netz. 
 
Lieben dank schon mal im Vorraus

 

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
Netzwerkforscher

die 7490 kann kein ISDN.

Du wirst einen NTBA oder NT-Split davor klemmen müssen, oder du stellst auf IP um.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Warum brauche ich jetzt einen NTBA oder NT-Split? Es klappt doch mit dem alten Router auch ohne. 

 

Und wenn ich auf IP umstellen - das kläre ich dann mit einem Techniker oder Kundenberater von Vodafone? 

Hat das Auswirkungen auf den Vertrag? 

Mehr anzeigen
Full Metal User

@Kim1972  schrieb:

Warum brauche ich jetzt einen NTBA oder NT-Split? Es klappt doch mit dem alten Router auch ohne. 

....


Weil in der EB 803A Splitter und NTBA schon eingebaut ist, in der FB 7490 nicht.

Hier das  Anschlussbild   für ISDN

 

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Wie schön. So was erklärt einem ja niemand wenn man das kauft.....

 

Ok.

 

Gibt es Erfahrungen oder Tendenzen, was besser ist? Also erst mal welcher Spliter oder doch IP Umstellung? 

Vor- und Nachteile? 

Oder ist das völlig egal und ich kann den einfachsten Weg gehen?

 

Es stellt sich mir immer die Frage: was will man machen? In meinem Fall geh ich ins Internet zum surfen und stelle (zukünftig) Fotografien ins Netz. Und ich will telefonieren. Das ist alles. 

Wenn's schon zwei Spliter gibt, machen die doch schon was unterschiedlich. 

Mehr anzeigen