Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Mein Vodafone-App: Mann kann sich nicht über das Mobilfunknetz anmelden

Mobilfunk: Einschränkungen Telefonie/Daten 3G Düsseldorf, Duisburg, Meerbusch, Moers, Krefeld bis 10.07.2020

Mobilfunk: Es gibt aktuell leider Störungen im Mobilfunkbereich unter 2G, 3G und 4G. (Region München, Dachau, Oberschleißheim, Unterföhring, Ismaning).

MeinVodafone-App: Einschränkung bei Kündigung

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Feedback

# Vodafone ist einfach nur schlecht geworden.
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Digitalisierer

@ haribo1803

 

???????

So wie andere ihre Erfahrungen berichtet haben, habe ich meine Erfahrungen berichtet. Und Zufriedene werden hier nicht viele schreiben, die haben was anderes zu tun. Warum schreibe dann ich? Weil ich ein Problem mit e-mails habe, ansonsten wäre ich gar nicht auf diesen und einen anderen Beitrag gestoßen.

 

Dann lies mal Erfahrungen im Forum telekom, 1&1 usw. Wenn du die alle gelesen hast, dann wählst du überhaupt keinen Anbieter mehr aus, sondern wirst selber einer! Smiley (zwinkernd)

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Es heißt im Notfall: Wegen Rechschreibfehlern. 

Wobei das grammatikalisch bereits am untersten Ende der Artikulationsskala steht.

Besser wäre schon: "Ich schäme mich für Rechtschreibfehler." Dann Akkusativ plural.

Schön wäre: "Ich schäme mich meiner Rechtschreibfehler".

 

Unvertretbar hingegen der Teilsatz "[...], allerdings die Buchstaben sind [...]". Sätze mit Konjunktionaladverbien wie "allerdings" haben folgenden Satzbau: Konjunktionaladverb + finites Verb + Subjekt.

Richtig wäre daher "[...], allerdings sind die Buchstaben [...]". 

 

Inhaltlich ist der soeben bemängelte Teilsatz übrigens dann nachweislich falsch: Die Größe der Buchstaben steht in keinem Zusammenhang mit deren Reihenfolge. Vielen Menschen gelingt es, auch mit gelegentlichen Tippfehlern aufgrund kleiner Buchstaben durchaus korrekte Sätze bilden.

 

PS: Mann, ist mir langweilig, seit mein Internet nicht mehr richtig läuft...

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Ach ja, Vodafone. 94.000 Einträge hier allein zum Thema "geht nicht", runden wir mal notorische Nörgler weg.

Ich frage mich trotzdem, wie sieht es bei der einzigen Alternative aus, der Telekom? 

Ich weiß es nun bald, da ich heute einen Anschluss über die Telekom bestellt habe. Aber grenzenlos optimistisch bin ich da nicht.

 

Was mich am meisten nervt ist, dass die Anschlüsse einfach viel zu billig sind. 35,00€ im Monat für 250MBit/s bei Kabel, 45,00€ bei der Telekom?? Der Überbietungswettbewerb der Marktführer ist ruinös; die alten Leitungen und bis ans Limit ausgereizten Technologien halten dem Ansturm nicht stand, aber für eine Renovierung ist eben nicht genug Geld da.

Irgendwie scheint bei den Konsumenten zudem der Eindruck entstanden zu sein, dass billiges, schnelles Internet eine Art von Grundrecht, oder gar Menschenrecht ist. Ist es aber nicht.

 

Durch dieses saudumme Marketingkonzept der ISP einerseits und den Geiz der Abnehmer andererseits stecken beide in der Klemme. Die ISP haben kein Geld, die Abnehmer kein Netz. Kaputtgespart.

Wenn man dann nach neuen, guten Technologien sucht: Die gibt es! Und sie laufen auch! In meiner Firma nutzen wir seit 2014 das FTH (=fiber to home, also Glasfaser bis Hausanschluss) vom Anbieter Briteline. Es sind zwar auch nur 200 MBit/s symmetrisch (also Down- und Upload sind gleich) - gefühlt wie gemessen liegen allerdings Welten zwischen der gebotenen Leistung dort und bei VF bzw. vermtulich auch Telekom. Das Ganze ist extrem stabil. In fast 6 Jahren hatten wir lediglich einen Ausfall von fast zwei Tagen, was aber an einem Tiefbau lag, der das Kabel schlicht nicht auf seiner Zeichnung hatte. Das ist Pech. Ansonsten gilt: Immer da, immer volle Leistung, irrwitzig schneller Ping (was für Arbeiten mit Datenbanken ein Segen ist). 

Und nun das dicke ABER: Die Leitung kostet monatlich 450,00€, für den Anschluss waren zudem knapp 15.000€ fällig.

Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor

Es ist doch langsam Blödsinn als Moderator sich hier hinzustellen und von Problemlösungen zu faseln.

Die meisten Probleme verursacht Vodafone mit ihrer unsäglichen Hardware und den mangelhaften Netz- und Anbindungs-Kapazitäten. Ganz zu Schweigen von der Reihenschaltung der Haushalte, - d.h. der letzte der Straße bekommt nie saubere Signale geliefert.

Service und Problemlösung ist doch nicht ständig individuell defekte Hardware, Drosselungen/Knotenpunkte und sonstigen Kram auszutauschen! (was unsägliche Ressourcen und Materialkosten benötigt), sondern vom Start weg gleich besseres Material zu verbauen und dem Kunden belastbarere Hardware auszuhändigen.

 

Ich bin ebenfalls langjähriger Betsandskunde. Seit Vodafone Kabel Deutschland übernommen hat ist das Kabelnetz von Jahr zu Jahr schlechter geworden.

Ich habe noch nie in der Laufzeit meines Netzwerkes soviel bei Vodafone aus- und gegenregeln müssen aufgrund des miserablen Netzzustandes und der Reihenabhängigkeit der Signalstärken.

 

Mein Vertrag läuft noch etwa 1,5 Jahre, danach nehme ich viel Geld in die Hand und wechsel endgültig zur Telekom. Ich habe in Vodafone für das PLZ Gebiet 26871 kein Vertraunen mehr, und jedem Freund und Bekannten werde ich abraten den süffisanten Versprechungen glauben zu schenken.

Seit dem 200 MB Vertrag + Giga TV & Co läuft nichts mehr wie es soll. Das fing schon mit mangelhaften Beratungsgesprächen und inkompetenten MAn am Telefon an. Leider erfährt man immer erst später was man da für einen Vollpfosten (m/w/d) am Hörer hatte, wenn etwas auf Kulanz versprochen aber plötzlich nicht möglich war. Unzählige Telefonate bis ein Folgevertrag samt Probleme Rufnummer unter Dach und Fach war - grauenhaft. Das ist kein Service - das ist Zumutung!

Und die ganzen Entschuldigungen hier und am Telefon sind einfach albern!

 

Signalstärkeschwankungen bis zum Ausfall, Verbindungsabbrüche und Packet Loss geben sich abwechselnd die Ehre, Router-ausfälle/-Netzwerkzusammenbrüche/-Neustarts, Giga TV 4K Box Ausfälle/Neustarts, Hitzeaussetzer/Streamingaussetzer Giga Net Box etc etc..

 

So macht Internet-Streaming, VoiP und Gaming auf lange Sicht kein Spaß.

Meine Geduld hat das Maß der Zumutbarkeit langsam aber sicher erreicht. Und ich glaube nicht mehr das Vodafone überhaupt das Ausmaß ihres Problems wahrhaben will oder gar Lösungen anbieten kann.

- Inkompetente Hotlines, ständiges Hin- und Hergeschiebe der Kunden in Warteschleifen.

- mangelhafte Erreichbarkeit (schon vor Corona)

- Technikereinsätze die nichts bringen, da nur Werte vom Tablet abgegriffen und abgelesen werden.

  Problemanalyse mangelhaft. Da kann man auch von Packet-Loss und Routerausfällen reden, ahnungsloses   Achselzucken der Techniker. Standardantwort: Muss die Zentrale regeln oder liegt am Knotenübergabepunkt.

- Vodafone hat massive Hardware-/Netz-Probleme trotz optimalem Down- und Upload und gutem Ping, bloß da hüllen sich alle in Schweigen, weil VF an dem Problem nämlich gar nichts ändern kann. Das kostet Geld, und das wollen die Aktionäre in Form von Dividenden und nicht Investitionen (massiver Ausbau - Netzumstrukturierung) sehen.

1 GB DDL-Leitung sind keine, weil dann müsste man die Kundenzahlen veringern um diese Bandbreiten zu gewährleisten, einfacher ist es die Leitungen zu drosseln/bündeln, und die Kunden kritisieren lassen. VF muss nur nicht weniger als 60% Signal bereiststellen, wenn's juristisch hart kommt. Daran besteht zwar marketingtechnisch und öffentlichkeitswirksam kein Interesse - dann könnten sie sofort dichtmachen, aber schrammen immer auf einem Grat daran entlang, zur Verzweiflung der Kunden.

VF ist quasi ein Hotel mit 600 Betten, vermietet aber 1800+ Betten und jongliert die Kunden eloquent und freundlich um die Engpässe und den Gegenverkehr in den Fluren, Gängen und Essenstischen zu Tage und zu Nacht herum. 

Fragt mal VF-Insider und Ex-MA wie stark dort Fluktuation herrscht.

Arris Vodafone Station | Red Internet + Phone 200 Cable | TV Connect | GigaTV 4K Box | Giga Net Box | Chromecast | amazon FireTV | Apple TV | TP-Link AV1200 2x2 MIMO Powerline PA8030/P | TP-Link AC1200 Repeater Dualband RE305 | PLZ 26871
Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor

ff.

Und das grundsätzlich nervigste ist die schlechte Kommunikation von VF und seinen Kunden.

Nirgendwo bekommt der Kunde eine Mail oder SMS das in seinem Sendegebiet gerade eine Störung vorliegt.

Das Gro der Kunden muss sich auf Infos Dritter verlassen.

Wer Komplettpakete wie GigaTV-Kombis hat ist aufgeschmissen, da bei einem Totalausfall keine Infos reinkommen noch er Infos besorgen kann. Und die frickeligen, überladenen UIs auf Smartphones der ISP sind grauenhaft.

Baut endlich eine VF App die jeder Kunde nutzen kann, in der alle wichtigen Infos zusammenfliessen.

Nichtmal auf der Giga TV 4K Box werden Sendeausfälle vernünftig kommuniziert, und verleiten genervt dazu die Signalestärken zu prüfen/ändern.

Meine Viessmann Heizungsanlage hat technisch gesehen eine bessere App als VF je hatte (aber hätte haben müssen).

Arris Vodafone Station | Red Internet + Phone 200 Cable | TV Connect | GigaTV 4K Box | Giga Net Box | Chromecast | amazon FireTV | Apple TV | TP-Link AV1200 2x2 MIMO Powerline PA8030/P | TP-Link AC1200 Repeater Dualband RE305 | PLZ 26871
Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor

ff.

Das größte Problem für Gamer bei VF ist IPv6, das viele Gamigserver gar nicht oder nur mangelhaft umsetzen. VF ist damit technisch zwar up-to-date, scherrt sich allerdings einen Dreck darum wie die Gesamtkapazitäten und Anbindungen im Netz aussehen.

IPv6 ist eine kostpieliege Angelegenheit der Umstrukturierung, aufgrund der IPv4 Problematik, wird allerdings Frust wenn der Ausbau eben nicht bundesweit geregelt ist, sondern Ländersache und mit zahlreichen Freiwilligkeiten der ISPs und Hoster verbunden ist.

Wer einmal in Dänemark Urlaub gemacht hat das schnelle Netz selbst am **piep** der Welt nutzen konnte, fragt sich ob in Deutschland bei den ISP nur Inklusionsopfer sitzen.

 

Der größte Witz aller ISP aber kommt noch: Während 4G noch nichtmal umfänglich bundesweit ausgebaut wurde, befassen sich alle schon mit der 5G Lizenz. Selten so gelacht.

 

Arris Vodafone Station | Red Internet + Phone 200 Cable | TV Connect | GigaTV 4K Box | Giga Net Box | Chromecast | amazon FireTV | Apple TV | TP-Link AV1200 2x2 MIMO Powerline PA8030/P | TP-Link AC1200 Repeater Dualband RE305 | PLZ 26871
Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

Den Worten meines Voredeners kann ich mich nur voll und ganz anschließen !!!

Nachdem Vodafone auch Unitymedia geschluckt hat, sind langjährige Bestandskunden nicht mehr wichtig....wie überall zählt nur der der NEUE Kunde.  Alle anderen sind überflüssig und an allem was bei Vodafone nicht klappt bzw. noch nie funktioniert hat, ist der Kunde selber schuld.  Wie hat mir doch ein Telfonberater gesagt,  erstmal die  eigenen Hausaufgaben machen, denn...wenn der Vodafonetechniker rauskommt wirds teuer.

Liebe Firma Vodafone, wie wäre es mit mehr Demut und vor allem mit besserem Kundenservice !!  Bespiel gefällig: ...ich habe aus lauter Frust meinen Mobilfunkvertrag zum 01.08.2020 gekündigt, außer einer Online-Bestätigung hat das bis heute noch niemanden im Kundenservice interessiert !

Und Leute ich sag euch was, meinen Festnetzanschluss mit Internet kündige ich jetzt auch noch, so eine katastrophale Kundenbetreuung habe ich bisher noch nicht erlebt.  Ich bin selbständiger Freiberufler und auf Topp-funktionierende Kommunikationverbindungen angewiesen, diese Dienstleistung will man scheinbar um Hause Vodafone nicht mehr erbringen !!

Es kann sich nur etwas verbessern, wenn noch vielmehr entäuschte Langzeitkunden von VODAFONE abwenden, Sie haben es nicht besser verdient.

Beste Grüße aus Minden


@Klooksnacker  schrieb:

Da ich nun seit fast genau 20 Jahren bei euch Kunde bin, bzw. inzwischen muss ich sagen, dass ich so lange Kunde sein muss, weil hier technisch noch keine Alternative besteht, kann ich aus der Erfahrung sagen: Der Service ist einfach nur grottenschlecht.

Egal zu welchem Problem man euch anruft oder anmailt, kein Problem kann schnell gelöst werden. Entweder wird man am Telefon schon von dem total nervigen Computer aussortiert, weil es für das Problem keine direkte Stelle gibt oder der Computer einfach spontan die Eingaben nicht mehr versteht.

Wenn man dann Glück hat, mal einen Mitarbeiter zu erreichen, dann kann es auch schon mal passieren, dass der einfach kommentarlos auflegt, wenn man das Problem schildert und er merkt, dass er da eh nicht helfen kann.

Und grundsätzlich muss man ja immer mehrfach Kontakt aufnehmen, bis man dann einen, der wirklich wenigen kompetenten Mitarbeiter dran hat, für die das dann oft nur weniger Klicks sind. Aber bis dahin hätte man eben am liebsten schon 5 mal gekündigt.

Das gleiche bei eurem Facebook-Team. Da fragt man sich manchmal schon, ob ihr da xxxxxx einsetzt, denkt sich dann aber, dass xxxxxx das Problem sicher schlauer gelöst hätten, es also nicht sein kann. Denn wenn man ein Problem schickt und dann das Problem als Lösung zurück bekommt, dann kann das kein xxxxxx gewesen sein, der hätte sich zumindest Gedanken über eine Lösung gemacht.

Man merkt einfach, dass die Firmenphilosophie von Vodafone eben nicht ist, dass ein Kunde gepflegt oder gehalten werden soll, sondern der soll schön bezahlen und sich gefälligst selber helfen. Anders ist ja nicht zu erklären, dass man leider immer mehr dazu über geht solche unfähigen, lustlosen und inkompetenten Menschen auf die Kunden loszulassen und die wirklich hilfbereiten, kompetenten Mitarbeiter immer mehr abzuschirmen.

Dazu merkt man eben auch die absolute Gier von Vodafone. Alles muss pünktlich bezahlt werden und in vollen Umfang, aber auf der anderen Seite, fühlt Vodafone sich nicht im geringtens zuständig die Leistungen pünktlich und im Vollen Umfang zu leisten. Und wenn etwas nicht funktioniert, wird dem Kunden ja auch nicht mal aus Kulanz etwas erstattet, sondern ihm nur gesagt, dass es woanders auch nicht besser sei.

Kaum ein Unternehmen gesehen, dass seine Kunden so verachtet, statt sich bewusst zu sein, dass die Kunden das Unternehmen finanzieren. Selbst wenn man seine Verträge verlängern muss, freut sich darüber niemand bei Vodafone, sondern auch sowas funktioniert erst nach vielen Anrufen und betteln, dass man doch Kunde bleiben darf.

Für mich steht auf jeden Fall fest, sobald hier ein anderer Anbieter verfügbar ist, beende ich die Odysee mit Vodafone und bin schnellstmöglich weg. 

 

Edit: @Klooksnacker  Beleidigungen entfernt,

Forenregeln  beachten

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

" Bespiel gefällig: ...ich habe aus lauter Frust meinen Mobilfunkvertrag zum 01.08.2020 gekündigt, außer einer Online-Bestätigung hat das bis heute noch niemanden im Kundenservice interessiert !"

... du hast gekündigt ... keiner ist verpflichtet einen gehenden aufzuhalten. 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

Hallo zusammen,

 

ich möchte euch mal meine Erfahrungen mit Vodafone berichten und gerne wissen was ich machen soll.

Bei Vodafone bin ich, seit sie Arcor aufgekauft haben. Da ich echt ein fauler, wechselträger Kunde bin habe ich alles so gelassen. War im großen und ganzen auch immer zufrieden.

Seit April 2020 wird meine Internet-Downloadgeschwindigkeit zunehmend schlechter. Zunächst nur Stundenweise schlecht, dann tagesweise, jetzt duaerhaft. Ich sollte eine Downloadgeschwindigkeit von 100 Mbit/s habe, komme in guten Zeiten auf 20 mbit/s. Die meiste Zeit liegt es bei 1 Mbit/s.

Nach etlichen Telefonaten mit Vodafone wurde ich darauf hingewiesen, dass es an der Coronazeit und dem Homeoffice liegt. Das kann ich mir nicht vorstellen, da um mich herum fast nur Rentner leben, die auch dauerhaft ausgezeichnetes Internet haben. Das beste Telefonat war mit einem sog. "Netzexperten", der mir durch die Blume zu verstehen gab, dass ich doch nur meinen Vertrag vorzeitig kündigen will und die Messungen über "Vodafone-Speedcheck" oder "Breitbandmessung.de" nicht stimmen würden. KAnn man solche Messungen überhaupt fälschen. Ich als Internetdepp hab da keine Ahnung von. Dann war doch tatsächlich ein technischer Mitarbeiter vor Ort und hat bestätigt, dass meine Internetverbindung unter aller *** ist. Danke, jetzt fühle ich mich schon mal nicht mehr wie ein Lügner.

Danach, eine Woche keine Rückmeldung. Dann kam die Aufforderung, ich sollte meinen Router (Fritz-Box) zurücksetzen. Ja vielen Dank für die Aufforderung. Als ob ich das nicht schon 100 mal gemacht hätte. Habe sogar eine andere Fritz Box angeschlossen aber ohne Erfolg.

Das beste kommt aber zum Schluss. Nach telefonischer Rücksprache mit einem der sog "Netzexperten" wurde dann für den 6.6.2020 ein Termin mit einem Telekommitarbeiter vereinbart zwischen 8:00 und 16: 00 Uhr. Ich habe mcih natürlcih gefreut 8 Stunden zuhause zu sitzen aber egal. Hauptsache das Internet läuft hoffentlich wieder. Man war ich blauäugig.

Da rufe ich am 06-06-2020 um 08:02 Uhr bei Vodafone an, weil mein Telefon plötzlich auch nicht mehr funktioniert. Da sagt mit die Mitarbeiterin, dass das Problem meiner Störung gelöst sei und der Termin mit dem Telekommitarbeiter gelöscht wurte???

Eine Information darüber habe ich aber nie erhalten. Also erstmal neu Speedchecks und Breitbandmessungen gemacht und was glaubt Ihr was ich messen konnte.

Internet ist weiterhin grottig, Download 11 Mbit/s. 

Ich habe bislang dreimal mit einer Sonderkündigung gedroht, dass scheint keinen zu interessieren.

Was soll ich nun tun? Mein Plan war am Mo einen Anwalt zu nehemn und dem das zu überlassen. Habe ne gute Rechtschustzversicherung, soll die das übernehemn.

 

Schöne Grüße

 

Robert

 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Hi @Woodstock76,

wenn du Hilfe wünschst, poste dein Anliegen bitte in den entsprechenden Board des Forums.

Hier in diesem Thread und Board (Feedback) findet keine Hilfe statt.
Mehr anzeigen