Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

eSIM: Einsicht in eSim Daten (QR-Code, ePin) in MeinVodafone-App und Mein Vodafone Web

MeinVodafone-App: Self-Service Vertrag- und Tarifoptionen

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Feedback

Siehe neueste
+ Vodafone günstig für Schwerbehinderte oder nur für junge Leute?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Netzwerkforscher

@Rak-Eteda kann ich nur zustmmen, wobei der Kommentar von @A_Sailor genau das ist, was wohl ein Vodafone Mitarbeiter sagen würde, um die Kunden zu vertrösten.

Ich halte die Fuße eben nicht still und lasse nicht alles mit mir machem, lasse mich nicht für dumm verkaufen und lasse mir nicht auf der Naserherumtannzen.
Wenn es das ist, was einigen Leuten wohl gefällt, könne sie das ja gerne mit sich machen lassen. Aber genau durch nichts tun, Füße still halten, alles abwarten und abnicken hat noch niemand in der Weltgeschichte etwas erreicht und geändert...

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Mastermind

Ich wünsche niemandem Erfahrungen der Teilhabe machen zu müssen. Weder durch Krankheit, durch Gewalt noch durch Unglück. Zu erfahren, nicht arbeiten zu können, wenig Geld zu haben und trotzdem die Kosten des alltäglichen Lebens stemmen und tragen zu müssen. Durch eingeschränkte Bewegung langsam aber sicher in die Isolation und Vergessenheit gedrückt zu werden.

Vielleicht würde der Eine oder Andere mit dieser Erfahrung dann anders reden. 

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Eigentlich wollte ich mich nicht mehr melden, aber das, was @Alex008 da so schreibt, kann ich nicht unkommentiert lassen.

Nur das hier kein falscher Eindruck entsteht: ich bin mitnichten ein Mitarbeiter von VF.

Ich bin Familienvater mit einem 36-jährigen, von Geburt an schwerstbehinderten Sohn und engagiere mich seit Jahren ehrenamtlich in der Schwerstbehindertenhilfe und -unterstützung. Ich meine, mir durchaus ein Urteil erlauben zu können. Beruflich habe ich in mehr als 40 Berufsjahren Erfahrung in Großkonzernen aber auch als angestellter Geschäftsführer und als Vorstandsmitglied einer nicht an der Börse geführten AG sammeln können.

Insofern denke ich, ich kann durchaus einschätzen, wie die Entscheidungsprozesse in einem Unternehmen wie VF laufen. In einem Forum wie diesem "lautstark" seine Meinung kundzutun bringt wahrscheinlich soviel, als wenn man versucht mit einem Rollstuhl die Tour de France zu gewinnen.

Wenn ich sage, man solle die Füße stillhalten, dann bezieht sich das auf die Frequenz, in der man auf einen Forenmoderator einhämmert und Ergebnisse fordert.

Ich jedenfalls werde meine ehrenamtliche Tätigkeit weiter dazu nutzen, mit Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft, also Unternehmen wie VF direkt zu sprechen, um etwas für Menschen mit Einschränkungen, die beispielsweise auf Infastrukturanbieter wie VF angewiesen sind, zu erreichen.

 
-- Today is the first day of the rest of my life -- Janis Joplin
also: "Carpe diem"!
Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

Hallo, ich stimme Ihnen vollkommen zu 

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru

Das Problem von Behinderungen ist recht viel seitig und gar nicht so einfach zu spezifizieren 

Klar ist aber, dass oft, wie schon hier beschrieben, Behinderte durch neue soziale Medien, Smartphone oder Computer in Kontakt stehen. oder gerade nur so in Kontakt stehen können. 

Und es gibt Behinderte, denen man es gar nicht ansieht. Oder für die ein Grad der Behinderung bestimmend ist. 

Es wäre schön, wenn für diese Menschen ein Tarif eingerichtet würde, der auch anspricht vor allem nicht mit einer Menge Hürden zu bekommen ist. Nicht jeder ist behindert, wenn er einen SBG 90 oder 100 hat, es gibt auch ihres Lebens psychisch angeschlagene Menschen, oder mit leichteren Behinderungen, für die aber ein Handy eine Tür zur Außenwelt ist  (zB. Schwerhörige, Sprach und Sprechprobleme, LRS , Dyskalkulie etc) . 

LG TN1

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Mehr als 100%-ige Zustimmung. Ich kenne aus meiner eigenen Umgebung Menschen, die unter Behinderungen leiden, die halt nicht als solche anerkannt werden. Und ja, gerade solche Menschen brauchen sicherlich soziale Medien, um überhaupt die Möglichkeit zu haben, integriert zu werden.

Allerdings ist es für ein Unternehmen wie VF sicherlich extrem schwierg, hier die "Echten" von den "Falschen" zu trennen. Wenn ich nur daran denke, wie z.B. die staatliche Corona-Hilfe von skrupellosen Zeitgenossen ausgenutzt wurde, dann will ich mir garnicht vorstellen, wieviel Schindluder mit einem solch "offenen" Tarif getrieben würde.

Sowas ginge doch nur in einer "funktionierenden" Gesellschaft. Und die haben wir - leider - nicht (mehr).

 
 
-- Today is the first day of the rest of my life -- Janis Joplin
also: "Carpe diem"!
Mehr anzeigen
Highlighted
Mastermind

Da gebe ich dir Recht. Leider gibt es überall "schwarze" Schafe.

Aber so "offen" muß der Tarif gar nicht sein. Ich habe es an anderer Stelle in diesem Thread schon beschrieben. Maßgabe oder Richtlinie könnte der amtlich ausgestellte und personifizierte Schwerbehinderten-Ausweis mit amtlich festgelegtem "Grad der Behinderung" sein. Meines Erachtens gibt es da wenig Möglichkeiten "Schmuh" zu machen. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Moin. Sorry, ich meinte in meinem Beitrag nicht diejenigen, die ihre Behinderung durch ein "amtliches" Dokument nachweisen können. Ich dachte eher an die vielen, vielen Menschen mit Einschränkungen, die entweder "amtlich" nicht anerkannt werden oder sich schämen, mit ihrer Einschränkung an die Öffentlichkeit zu gehen.

 

Aber das ist wahrscheinlich ein ganz anderes Thema. Wäre ja schön, wenn wenigstens der erste Schritt von VF gemacht würde und das amtliche Dokument die Eintrittskarte zu vergünstigten Tarifen wäre. Vielleicht ist sich das Unternehmen auch nicht im Klaren darüber, wieviel Veträge damit abgeschlossen werden könnten. Vielleicht liest ja jemand von VF, der an der Anzahl der Verträge gemessen wird, diesen Threat und beginnt nachzudenken ...

Smiley (überglücklich)

-- Today is the first day of the rest of my life -- Janis Joplin
also: "Carpe diem"!
(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Wenn es ein Angebot für Schwerbehinderte (so wie der Titel des Threads) geben sollte, kann dies nur über den Nachweis mit dem Schwerbehindertenausweis funktionieren. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Spoiler
Wenn es ein Angebot für Schwerbehinderte (so wie der Titel des Threads) geben sollte, kann dies nur über den Nachweis mit dem Schwerbehindertenausweis funktionieren.

Ganz genau, exakt so siehts aus. Nur der Amtzliche-Schwerbehindertenausweis sollte anerkant werden. Das ist aber eigentlich überall die Regel...

 

 

 

 

Mehr anzeigen