Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

 

Kabel: Behoben: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (18. September)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (20. September)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (21. September)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (22. September)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (23. September)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (24. September)

Kabel, DSL, Mobil  Ausfälle aufgrund von Hochwasser

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Feedback

Siehe neueste
Betreff: Vodafone - Größter Fehler den man machen kann
Bana1
Daten-Fan

Vodafone sendet mir aus Versehen einen zusätzlichen Router zu. Bis ich überhaupt an eine*n kompetente*n Berater*in gekommen bin, war fast eine Stunde um. Nun soll ich das Paket zurücksenden. ICH MUSS DAS PORTO ZAHLEN! Das kann ja wohl nicht deren Ernst sein?

Die machen einen Fehler und anstatt dass ich eine Entschädigung bekomme, muss ich den Mist auch noch bezahlen? Nicht nur habe ich mich über eine Stunde am Telefon durchgeschlagen, sondern muss mich jetzt auch noch darum kümmern das Paket zur Post zu bringen, den Retoure Schein auszudrucken und dann noch das PORTO ZAHLEN?  
Ich weiß echt nicht, ob ich lachen oder weinen soll und finde es einfach nur xxx!! wie hier mit Kunden umgegangen wird und dass es nicht einmal eine Möglichkeit für die Berater gibt den Kunden eine Entschädigung zukommen zu lassen. Die armen Berater können ja am Ende auch nichts dafür, aber man sollte sich vielleicht auch mal selbst hinterfragen, wenn man für so einen xxx KONZERN arbeitet. 
Ich bin einfach nur fassungslos!


 

Edit: Du kannst zwar versuchen, den Filter zu umgehen, das endet dann aber irgendwann damit, das du vergblich versuchen wirst, den Filter zu umgehen, weil du nicht mal mehr das Forum erreichst. Danke.

 

 

(1)
Mehr anzeigen
12 Antworten 12
xxxJustinxxx
Royal-Techie

@Bana1  Möchtest du nur deinen Frust ablassen und kann man dir Helfen? 

 

Aus Welchen Bundesland kommst du? Warum wurde dir versehentlich ein zusatz Gerät zugesandt? 

 

Jeder Mitarbeiter hat im Rahmen seiner Kulanz ein Verfügungsrahmen.

 

Wenn du möchtest, Kann sich ein Mod dein Sachverhalt anschauen & wenn es ein Verschulden von Vodafone ist werden die es dir auch sicherlich gutschreiben.

 

Um Welches Produkt handelt es sich?

Mehr anzeigen
dasdensch
SuperUser
@Bana1
erzähl uns doch estmal, was genau das für ein Paket war und warum das zu Dir kam.
Generell liegt nämlich in jedem Paket so ein Wisch mit drin, der bereits frankiert ist.

Geht es zum Beispiel um das zurücksenden von Miet-Hardware nach Vertragsende und du hast den Schein verbummelt, musst du das Porto selber zahlen.
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Kurtler
SuperUser

Ein Retourenschein ist normalerweise immer mit dabei.

 

Aber natürlich rechtfertigt, das in keiner Weise eine Zusendung ohne das man einen Auftrag erteilt hatte. 

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
bahnrat
Datenguru

@Bana1  schrieb:

Die machen einen Fehler und anstatt dass ich eine Entschädigung bekomme, muss ich den Mist auch noch bezahlen?


Nein, das musst Du nicht. Du kannst auf einen kostenlosen Rücksendeschein bestehen. Rein rechtlich hättest Du Dich noch nicht einmal an Vodafone wenden müssen, Du hättest auch warten können/dürfen bis VF den Fehler bemerkt und sich bei Dir meldet. Niemand ist verpflichtet unverlangte Sendungen zurückzusenden oder den Versender darauf aufmerksam zu machen.

Mehr anzeigen
Kundeneuntausen
Digitalisierer

Wenn ich anmerken darf (das geht mir gerade dabei so durch den Kopf, denn ich schließe immer auf mich: "wie würde ich mich verhalten?") Wie bitte kommt man eigentlich dazu, ohne Vorankündigung, ohne irgend etwas in der Hand, überhaupt eine Paketsendung anzunehmen, wenn man doch nichts bestellt hat und nichts erwartet? Warum verweigert man nicht die Annahme des Paketes, denn es kann ja nur ein Fehler sein?! Nimmt man so eine Sendung dann erst mal an, dann hat man (in meinem Rechtsempfinden) auch die Verantwortung darüber und muß im Zweifel dann auch in Konsequenz für die Rücksendekosten vorrauslegend die Konsequenz tragen. (ich würde sogar soweit gehen, das es generell zu verlangen wäre, denn die Mitschuld liegt ja auch beim Empfänger! "Oh, ein Paket. Aber ich hab doch gar nichts bestellt: Erstmal gucken was drin ist, vielleicht ist ja ein Topf voller Gold drin?!" ^^) Jaa, der ein oder andere Leser grinst zwar jetzt vielleicht aber so ganz abwegig ist es doch nicht, oder? Wie kommt man dazu, eine Warensendung anzunehmen, ohne etwas bestellt zu haben? Genau das steht im Raum. Wer ein korrekter Mensch ist, verweigert die Annahme direkt, Verweigerungsgrund: "Irrläufer" und gut ists. Man nimmt doch nicht einfach Sachen an. Oder bin ich ein Exot, das nur ich so denke?

Ich habe meine Aktivitäten in der Community auf unbestimmte Zeit eingestellt. Sie wollen daher bitte von Zitaten, Erwähnungen ect. absehen, denn ich erhalte darüber keine Kenntnis, ich habe alles dazu abgeschaltet und blockiert. Vielen Dank!
Mehr anzeigen
bahnrat
Datenguru

Durch die Annahme einer nicht bestellten Sendung entsteht noch keine Pflicht. Man muss sie nicht auf eigene Kosten zurücksenden.

Mehr anzeigen
Kundeneuntausen
Digitalisierer

Das mag der Gesetzgeber so sehen in seinem "Kundenschutz", die Moral aber, die wohl jeder hat, belehrt einen anders. Also ich hab, wenn ich nichts bestellt habe und auch nichts erwarte "und plötzlich steht der Paketbote vor der Tür mit `Dingdong - Guten Tag, ich habe ein Paket für Sie`" überhaupt nichts an diesem Paket zu suchen, geschweige es zu öffnen. Da kann man in Teufels Küche mit kommen! Es sind die Dinge, auf die man gerade nicht kommt: man stelle sich vor, die Adresse stimmt so weit aber aus irgend einem Grund sollte das Paket (und das muß ja nicht nur Vodafone betreffen) zwar an diese Adresse aber nicht an Herrn X, sondern an die Omi im Erdgeschoss gehen. Und man findet dann deren bestellte Schlüpper da drinne. Was nun?! Die arme Omi versinkt vor Scham in Grund und Boden, denn deren Rechnung ect. wird ja da drin richtig sein, nur das der Aufkleber nicht stimmt, beide Kunden bei diesem Händler sind. Aber man war ja so neugierig, in ein Paket zu gucken, obwohl man nichts bestellt hatte, also wußte, das es nur ein Irrläufer sein kann. Und nun?
Und dafür dann keck das Porto zurück verlangen, aus Scham, es nicht der Omi zu geben, sondern es zurück schicken? Wär das gleiche! Wäre gar nicht erst passiert, wenn: "ich habe nichts bestellt, das muß ein Irrtum sein, nehmen Sie das bitte wieder mit." Und auch der Gesetzgeber hat das sicher nicht beabsichtigt, eine Unrechttat zu legitimieren. Was richtig und was falsch ist, das weiß jeder selber! Mein erster Chef damals in der ersten Berufsausbildung (ich hab mehrere Facharbeiterbriefe) der sagte zu so etwas "Stell Dich an aber nicht plüsch!"

 

Was ich mit meinem Einwand raten will, ist "Verhalten Sie sich richtig, dann kommen Sie gar nicht erst in solche Situationen." Das kann man sich annehmen oder geflissentlich ignorieren, dann aber bitte auch nicht rumjammern. Im übrigen, schon unbestellte Ware geöffnet (also wissentlich aus purer Neugier) und dann sich um die maximal 7 Euro Porto zu zanken, sich keiner Schuld bewußt, es ist mir schleierhaft, wie man sich da vor seinem eigenen Gewissen rechtfertigt. Soll jeder machen wie er denkt, es zwingt einem ja keiner, mal mitzudenken.

Ich habe meine Aktivitäten in der Community auf unbestimmte Zeit eingestellt. Sie wollen daher bitte von Zitaten, Erwähnungen ect. absehen, denn ich erhalte darüber keine Kenntnis, ich habe alles dazu abgeschaltet und blockiert. Vielen Dank!
Mehr anzeigen
Kieferer
Mastermind
Mehr anzeigen
Monika-69
Smart-Analyzer

Das sehe ich genauso!

 

Mir wurde ein PArtnervertrag aufgeschwatzt, den ich niemals gebraucht habe und für den ich auch niemals eine SIM-KArte erhalten habe. Angeblich sei der Gesamttarif dann günstiger. ALle meine Versuche, aus dem Vertrag zu kommen (ANfechtung/WIdrruf/KÜndigung) bleiben unbeantwortet. So geht das schon mehr als einen Monat. Die VOdafone GmbH schiebt es auf den SHop (, dabei war die Vertragsanbahnung per Werbe-SMS und dann telefonisch), und der Shop rührt sich gar nicht. ICh habe bereits alle Kommunikationsmittel versucht: EMail, Telefon, persönliche Besuche im Shop. Ich bin fassungslos. Ich glaube, dass Vodafone mittlerweile durch solche unlauteren Aktionen viel Geld verdient!  NUnmehr sammele ich alle Kommunikationsversuche, und werde mich spätestens nach einem weiteren Monat an den Verbraucherschutz wenden, möchte auch einmal einen mir bekannten Journalisten recherchieren lassen, ob es weitere solche Praktiken bei Vovdafone gibt...

Mehr anzeigen