Feedback

Unseriöse Kundenrückgewinnung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo an alle Lesenden,

 

ich habe ja schon wirklich viel erlebt, aber was mir bei Vodafon wiederfahren ist, das ist echt eine Unverschämtheit hoch 10. Nach der Kündigung meines GIGA Kombi  Mobilfunkvertrages erfolgte die Kundenrückgewinnung. Was bedeutet, dass gefühlt jede Stunde ein Anruf (+491721279162) reinkommt und man versucht spontan einen Neuvertrag aufzusetzen. Dieses Vorgehen kann ich ja noch verstehen. Aber das bewusst Falschaussagen getätigt worden sind ist erst der Anfang meiner Geschichte. Das das Gespräch aufgezeichnet wurde treibt das Ganze noch auf die Spitze. Ich habe erstmal freundlich auf das erste Telefonat reagiert und mich mit dem Herrn unterhalten. Am Ende kam tatsächlich ein Angebot raus womit ich leben konnte. Der Herr (XXXXXX) versicherte mir, dass ich mit meinem neuen XS Vertrag in der GIGA-Kombi-Version meine bisherigen Zusatzoptionen behalten könne. Darunter die ULTA-Card (eSIM) und meinen Vodafone Video-Pass für unbegrenztes Videostreaming über die bekannten Plattformen. Zusätzlich noch Rabatte. XXXXXX. Ich war zufrieden mit dem Angebot. Nun, der Vertrag startet ab sofort. Ich also daheim angekommen und in meine Vodafone App. Böses Erwachen!!!!!! Kein Video-Pass enthalten. Ab hier beginnt die eigentlich irre Geschichte, auf basierend derer man eigentlich Schmerzensgeld erwarten müsste. Es folgten 4 unglaubliche Telefonate (+491721279162) auf die ich hier näher eingehen will.

1. Anruf:

Eine Dame der ich mein Problem schilderte und sie mir daraufhin erklärte, dass der Herr vom Vertragsabschluss wohl noch nicht so lange dabei war und mir wohl tatsächlich 24Gbyte zur Verfügung stehen würde und ich Dank der Kombi wohl nur 4,95€ bezahlen würde. Den Vodafon-Pass könne ich in der App wohl auswählen. Die Option würde später verfügbar sein. Mein Gedanke: Viel Halbwissen, aber irgendwas stimmt hier nicht. Ich habe das Gespräch nett beendet und versucht erneut einen Mitarbeiter mit Kompetenz zu ereichen.

 

Anruf 2:

Eine nette Dame am Telefon. Auch ihr erklärte ich meine Sorgen und Bedenken. Denn ich hatte ja einen Vertrag abgeschlossen und zwei völlig unterschiedliche Aussagen zu meinem neuen Vertrag. Hm, erwiederte die Dame und schaute sich meinen Vertrag an. Sie meinte für den Video-Pass benötigt man den nächsthöheren Tarif M. Ich solle doch unter der Vodafone App den Verrag stornieren.  Worauf sich ein Mitarbeit mit mir in Verbindung setzen wird. Darauf beendete ich das Telefonat nett.

 

Eine Storinierungsoption by Click gab es weder in der App noch auf der Vodafon-Homepage.

 

Anruf 3:

 

Wieder eine Dame am Telefon. Wieder meine Pronleme geschildert und Sie meinte die vorherige Mitarbeiterin sei wohl noch nicht solange dabei. Der nächsthöhere Vertrag mit Vodafon-Option ist der S Vertrag. Sie fragt nochmal nach zur Sicherheit. Lustige Musik ca. 5 Minuten und einfach aufgelegt. Ich habe mich nicht von der Couch bewegt, also keine Netzabbrüche provoziert. Ich dachte, so kann man die Sorgen der kunden auch loswerden.

 

Anruf 4: Nach einem gestressten Arbeitstag und es war 20 vor acht. D.h. der Tel. Support in 20 Minuten nicht mehr erreichbar. Starte den nächsten Anruf. Eine freundliche bekannte Stimme einer Dame. Sie fragte meinen Namen ich mit nach hilfesuchender Stimme gebe ihr meinen Namen. Aufgelegt!!!!!!!!!!!! In diesem Augenblick hätte ich gerne einen Stein geworfen. Was für eine Dreistheit! Mir blieben ja noch 19 Minuten, war ja ein kurzes Telefonat. Ich dachte mir mach weiter so und schreib ein Buch über Vodafone-Support und deren Märchen und Kompetenz. Bitte nicht falsch verstehen. Ich habe wirklich Respekt vor Leuten, welche telefonischen Support leisten und anderen Menschen helfen möchten. Aber das begreife ich nicht was Vodafone hier abzieht. Also entziehe hiermit dem Unternehmen für den Bereich Support sämtliche Zertifikate. Aber weiter gehts. Es entwickelt sich Routine.

 

Anruf 5:

Ein netter Herr am Gegenüber. Ich konnte nicht damit rechnen was jetzt passiert. Aber der Herr war ganz anders. Und ich erklärte Ihm meine bisherigen Erlebnisse und das ich eigentlich keinen Bock mehr auf den Lade habe und es mir leid tut, dass er jetzt meinen Frust abbekommen müsse und ich versuche mich zu beruhigen und das er vielleicht Verständnis mit mir haben könne. Alles gut meinte er, für ihn seien das keine neuen Erkenntnisse. Die Leute verdienen nur Geld mit Vertragsabschlüssen. Ich koste nur Zeit. Er seie anders und auch schon länger im Geschäft. Am Ende habe ich meine Informationen bekommen, welche ich benötige. Hier eine kurze Zusammenfassung:

 

Vodafone-Video-Pass ab S Vertrag

Strornierung der Vertrags über kontakt@vodafone.de

 

Dafür nun der ganze Aufwand? Es ist schon peinlich sowas etwas miterleben zu müssen.

Vielen Dank an Vodafone für die verschwendete Lebenszeit! Der nette Herr vom letzen Anruf möchte ich bei allen Beschwerden rausnehmen. Was für eine schlechte Quote von 5 Anrufen war nur einer in der Lage oder gewillt mir zu helfen. Der Neuvertrag wäre eh ungültig, da auf der Tonaufzeichnung eine falsche Aussage seitens Vodafone abgegeben worden war.

 

p.s. Da fällt mir noch ein, nach meinem Vetragsabschluss (Anruf 0) klingelten noch 3 weitere Vodafone-Rückgewinner an, welche nicht mitbekommen haben, dass der "Vertrag" bereits telefonisch erneuert worden war.

Im Jahre 2019, von wegen alles wird besser...

 

EDIT @Rob1977 : Mitarbeiternamen und Details zum individuellen Angebot enfernt. Boris 

 

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
Full Metal User

@Rob1977 

  • Die mailadresse "kontakt@vodafone.de" gibt es seit ewigen Zeiten nicht mehr, bzw. Stornierungen, die dort landen haben keinerlei Wirkung.
  • Die Aussage" Der Neuvertrag wäre eh ungültig, da auf der Tonaufzeichnung eine falsche Aussage seitens Vodafone abgegeben worden war." ist vollkommener Unsinn. Natürlich gib es diesen Vertrag, wenn du nichts dagegen unternimmst.


Oder hat der "nette Herr" das Gespräch als telefonischen Widerru bearbeitet und dir das schritlich betätigt? Andernfalls würde ich vorsichtshalber per Muserformular widerrufen, und zwar an die richtige Anschrift: : widerruf@vodafone.com

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Die Emailadresse wurde mir von einem ihrer Mitarbeiter genannt. Von daher war wohl auch der 5. Anruf ein Griff ins Leere. Und Deine Antwort ist auch nicht wirklich kompetent. Ein Vertrag ist nunmal nichtig, wenn die Bertragsbedingungen nicht erfüllt werden. Und da es nur das Telefonat gibt, welches zudem aufgezeichnet wurde, kann aufgrund einer Falschaussage der Vertrag platzen. Ganz dünnes Eis Ihre Aussage. 

Mehr anzeigen
Full Metal User

@Rob1977 Tja, wenn du meinst. Die Frage ist nur, wie du deine Aussage beweisen willst. DAS ist dünnes Eis, denn die Aufzeichnung hat nunmal VF - und an die kommt man nicht so leicht ran. Aber ich gehe davon aus, dass du sicherlich weißt, wie du das zu bewerkstelligen hast. 

P.S. Ich bin kein Mitarbeiter von VF, also hat auch keiner meiner Mitarbeiter eine adresse genannt.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Naja, dann hast du Freude daran mit Belehrungen hier deine Zeit zu vertreiben. Ich wollte hier nur meinen Unmut zum Ausdruck bringen. Nicht mehr und auch nicht weniger. Mir geht es nicht um die Einsparung ein paar Euro. Hier geht es einzig allein um das Verhalten der Mitarbeiter. 

Mehr anzeigen