abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Unhöflicher Mitarbeiter
LC1
Daten-Fan
Daten-Fan

Heute um 7.30 Uhr habe ich Vodafone per Telefon kontaktiert. Der Mann, der meinen Anruf entgegengenommen hat, war wirklich unhöflich und unverschämt.

 

Er sagte, uä, meine Erklärungen waren eine Zeitverschwendung und erlaubte mir nicht, weiter zu reden. Als ich ihn bat, höflicher zu sein, fing er an, in einem sehr herablassenden Ton und auf spöttische Art und Weise langsamer und lauter zu sprechen, und fragte dann, ob das höflich genug für mich sei.

 

Ich fühlte mich so schlecht, dass ich schließlich weinte.

 

Mitarbeiter des Kundendienstes oder des technischen Dienstes sollten wissen, wie man anständig mit Menschen umgeht. 

 

Ich bin nicht aus Deutschland, deshalb machen mich Telefonanrufe sehr nervös, und ich versuche immer, höflich zu sein und mich so gut wie möglich zu artikulieren.

 

Ich bin sehr selbstbewusst, was meine Deutschkenntnisse angeht, und wenn ich den Kundendienst anrufe, dann nur, weil ich wirklich Hilfe brauche. Auch wenn die Person am anderen Ende der Leitung meinen Akzent nicht mag oder weiß, dass ich kein Deutscher bin, bin ich immer noch ein Kunde.

 

Er hat mich nicht angeschrien oder beleidigt. Aber die Art und Weise, wie er mit mir umging, gab mir das Gefühl, unsicher und klein zu sein.

 

Er sollte dafür sorgen, dass er Menschen mit Freundlichkeit behandelt. Es ist nicht leicht zu wissen, wer die Person auf der anderen Seite ist, oder wie Ihr Verhalten auf sie wirken kann.

 

Ich weiß nur, dass mich diese Interaktion sehr getroffen hat und dass ich wünschte, ich könnte meinen Vertrag mit Vodafone jetzt beenden. Leider läuft er noch bis 2025.

 

Unnötig zu sagen, dass mein Problem nicht gelöst ist. Und laut der Mitarbeiter darf auch nicht erwarten, dass das Problem heute gelöst wird. Zurzeit habe ich nur GB auf den Hotspot bekommen.

 

Danke im voraus.

5 Antworten 5
MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Versuch einen anderen Kontaktkanal zur Problemlösung

Dein Kontakt zu Vodafone - Vodafone Community

Auf Twitter und FB ist sogar Englisch möglich falls es hilft

CatGreeny
Daten-Fan
Daten-Fan

Hi,


ich kann Dich trösten und Dir sagen, dass ich die gleiche Erfahrung gemacht habe. Ich spreche Deutsch als Muttersprache und bin in der IT-Branche tätig, spreche also eigentlich deren Fach-Sprache. Es liegt nicht an Dir, nimm es nicht persönlich. Das machen die Hotliner dort mit jedem, weil manche Mitarbeiter wohl unglücklich bei VF sind und es an den Kunden auslassen, so meine Vermutung. Bei mir  wurde mehrfach aufgelegt, nur weil ich Fragen gestellt habe. Und auch ich musste gestern lange weinen, so wie Du.

So ein Umgang mit den Kunden ist nicht tragbar. Es hat aber nichts mit Dir und auch nicht mit mir zu tun.


Es gab auch freundliche Leute am Telefon bei Vodafone, kommt immer drauf an, an wen man gerät. Nicht nur bei Vodafone wurde ich respektlos behandelt, auch bei AVM in Berlin, mit denen ich gestern auch Kontakt hatte. 


 Bei uns im gesamten Haus gibt es eine Internet- und Telefonie-Störung, aber Vodafone lässt den Techniker eines Subunternehmens nur dann kommen, wenn ich einer Servicepauschale zustimme, die unter Umständen auf meine Kosten anfällt. Dies werde ich nicht akzeptieren und ich habe gekündigt. Es scheint, als habe die Firma einfachste Schritte nicht mehr im Griff. Zum Glück bin ich nicht auf Vodafone angewiesen, sonst hätte ich jetzt arge Problem, da ich im Homeoffice arbeite. 

ich habe mich entschieden, lieber etwas mehr Geld zu bezahlen und dafür einen guten Service zu erhalten, wenn mal eine Störung vorliegt. Ich kann Dir empfehlen, dies auch zu tun. Zu manchen Anbietern kannst Du sofort wechseln und sie übernehmen deine restliche Vertragslaufzeit bei deinem alten Provider. Du kannst auch fristlos kündigen, wenn der Vertrag nicht erfüllt wird und man Dir nicht helfen konnte/wollte oder Dir nur dann helfen will, wenn Du Unzumutbares tust. Erkundige Dich und nimm Deine Verbraucherrechte wahr. Ich kann es DIr nur ans Herz legen. Ich wünsche Dir alles Gute. Gib nicht auf und nimm so eine Erfahrung nicht persönlich. 

 

Liebe Grüße

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Check yourself before you wreck yourself

 

Unter Umständen? - Verzerren wir gern die Realität ?

Die Servicepauschale wird immer dann fällig wenn die Störungsursache nicht im Verantwortungsbereich von VF liegt.

Wenn du Zeit hast kannst du im Kabel und/oder Störungsboard mal die Suchfunktion nutzen wieviele Kunden auf die Tränendrüse drücken weil diese "Kosten" nicht erwähnt wurden.

Du beschwerst dich jetzt das es erwähnt wurde. - Was soll es nun sein?

 

Wenn das ganze Haus betroffen ist - Eigentümer/Verwaltung informieren - wenn festgestellt wurde das die Ursache woanders liegt - dann hat sich der Zuständigkeitsboogaloo erledigt.

 

Und wenn du nicht bereit bist deine Zeit zu opfern oder deinen Geldbeutel zu öffnen gib nen Kunden niemals den "Tip" fristlos zu kündigen wenn du nicht absehen kannst ob das ggf. nach hinten losgeht.

CatGreeny
Daten-Fan
Daten-Fan

Das kann jeder für sich selbst abwägen, indem er sich bei der Bundesnetzagentur durchliest, was da unter Verbraucherportal > Digitales und Telekommunikation > Neue Kundenrechte betreffend des Telekommunikationsgesetztes gemäß europäischem Kodex so drin steht.
Ich halte die Beitragserstellerin für eine intelligente Person, die für sich selbst entscheiden kann, welcher Weg für sie der richtige ist.

In diesem Sinne einen schönen Abend.
LG Cat

MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

Man könnte natürlich auch direkt verlinken

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vportal/TK/NeueKundenrechte/start.html

 

Und was Störungen angeht

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vportal/TK/InternetTelefon/Stoerung/start.html

 

Aber typisch Kunde weis jetzt schon das genau ein vielleicht zwei Versuche unternommen werden und dann die Hände in den Schoß gelegt werden - wie schon so oft davor .... 

 

Und schön wenn es da drin steht - der durchschnittliche Supporter interessiert sich nicht dafür