Support:

Feedback

Antworten
Netzwerkforscher

Keine Chance beim Kundenservice

[ Editiert ]

Hallo Community,

 

ich muss hier mal meine Erlebnisse mit einem Mobilfunkvertrag und einem Apple-Smartphone schildern, die hier bestimmt in ähnlicher Weise auch zu finden sind:

 

Das Apple-Smartphone incl. Vertrag haben wir im Oktober 2016 online bei Vodafone gekauft und soweit lief alles rund. Ende Oktober, nach einem Jahr und 7 Tagen, macht das Smartphone nach einer Nacht am Ladekabel keinen Mucks mehr. Apple ist damit schon mal raus aus der Gewährleistung, siehe AGB.

 

Im Vodafone-Shop wurde im hinteren Ladenbereich nochmal etwas getestet, aber kein Lebenszeichen festgestellt. (Im Nachhinein ist mir klar warum, siehe unten).

 

Also Reparatur-, Leih- und bedingten Kaufvertrag bei dem Mitarbeiter abgeschlossen und das Smartphone in die Werkstatt geschickt. Nach 3 Wochen ohne Smartphone und weitere Auskünfte habe ich dann mal die Service-Nummer angerufen und schon mal die Auskunft bekommen, dass der Schaden für 370,90 € behoben werden kann. Das Smartphone ist ein knappes Jahr alt und wird wie ein Schmuckstück behandelt! Ein Gewährleistungsfall läge nicht vor, so dass wir als Kunde nachweisen müssten, dass der Schaden schon von Beginn an vorgelegen habe. Ist ja rechtlich einwandfrei, aber welcher Schaden überhaupt festgestellt wurde, wird uns auch nicht verraten. Wir könnten aber einen Gutachter beauftragen, festzustellen, ob es nicht doch ein Gewährleistungsfall ist.

 

Ich habe das Gerät daraufhin unrepariert zurückschicken lassen, 32,83 € für den Werkstattaufenthalt bezahlt und war nach 3 Wochen ohne Smartphone, aber mit laufendem Mobilfunkvertrag, noch keinen Deut weiter.

 

Also nochmal in einen Apple-Store und mit Engelszungen um eine kulante Regelung gewinselt. Aber das geschulte Personal attestiert dem Gerät zwar keine äußeren Schäden, kann/darf/will aber sonst nichts machen. Das Smartphone wird am Diagnose-PC gar nicht erkannt.

 

Dann letzter Versuch bei einer kleinen justcom Filiale. Der Mitarbeiter nimmt das Smartphone und findet nach 15 Sekunden mit einem Testinstrument heraus, dass über die Ladebuchse gar kein Strom fließt. Hm, das ist ja mal ein versteckter Fehler. Wieso haben die anderen Experten das nicht entdeckt?

 

Also Ladebuchse austauschen und tatsächlich nach 24 Stunden und 69,00 € lässt sich der Akku wieder laden und das Smartphone funktioniert einwandfrei.

 

Mein Vertrauen in Mobilfunk- und Smartphoneanbieter ist massiv erschüttert. Ich bin auch überzeugt, dass das andere Anbieter auch nicht anders machen, aber Kundenservice ist für so eine *** der falsche Begriff.

 

EDIT: verschoben zu Feedback

Moderator

Re: Keine Chance beim Kundenservice

Hallo deichvogt,

 

sicherlich ärgerlich gelaufen, aber lässt sich auch erklären.

Apple Handys müssen anders als Handys anderer Hersteller behandelt werden. Da haben wir strikte Vorgaben aus Cupertino, und die kosten uns auch richtig Geld. Daher der höhere Preis.

Wenn jetzt aber kleine Firmen da dran gehen und vielleicht keine Originalteile zur Reparatur verwenden können die natürlich einen sehr viel günstigeren Preis anbieten.

 

Gruß,

Boris

Alles Easy How To Hilfe !
Netzwerkforscher

Re: Keine Chance beim Kundenservice

Hallo Boris,

 

Danke für deine Nachricht. Schön wäre es doch, wenn sich die großen Mobilfunkanbieter mal darüber verständigen würden, ob man sich mal auf die Seite der Kunden stellt, um gegen die Übermacht aus Cupertino aufzubegehren. So bleibt bei mir der fade Beigeschmack, dass vodafone den schwarzen Peter zu Apple schiebt und Apple mich an vodafone verweist. Die Fehleranalyse hätte doch auch bei vodafone, oder wo immer das Gerät in der Werkstatt gewesen ist, zu der defekten Ladebuchse führen müssen. Der lapidare Kommentar auf dem Lieferschein, dass der Schaden für 370,90 behoben werden kann, macht auf mich keinen transparenten serviceorientierten Eindruck.

 

Gruß

Jens

Highspeed-Klicker

Re: Keine Chance beim Kundenservice

Warum der Apple-Store da nichts machen wollte ist mir schleierhaft.

 

Ich habe meine Apple Geräte nur bei Drittanbietern (Otto, Media Markt) gekauft, (7 Produkte) und noch nie Probleme beim Apple-Store gehabt.

 

 

 

 

SuperUser

Re: Keine Chance beim Kundenservice

@Raschie Apple zeigt dir den Effe-Finger sobald das gerät 12 Monate und einen Tag alt ist. Entweder Kreditkarte zücken oder gehen.
Nennt sich bei denen Service...


Vodafone ist aber für die Gewährleistung zuständig. Aus den Oben genannten gründen ist das bei den Apple Geräten aber nicht wie bei allen anderen (Da wird 24 Monate ausgetauscht ohne große Diskussion!).

Ab dem 7. Monat greift die Beweislastumkehr. @deichvogt als Käufer muss beweise erbringen, das der Schaden bereits bei Kauf bestand, was regelmäßig nur durch Gutachten zu leisten ist.

Die 370,90€ sind keine Reparatur, im Grunde wird das gerät vollständig ausgetauscht.
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Highlighted
Netzwerkforscher

Re: Keine Chance beim Kundenservice

Hallo denschnet,

 

dass die Gewährleistungsfrage unstrittig ist, habe ich schon verstanden. Nur warum man bei Vodafone nicht auch auf die Idee kommt, mir zu sagen, dass die Ladebuchse defekt ist, verstehe ich nicht. Ein Gutachter wird mir da auch nicht bestätigen können, dass diese schon von Beginn an nicht in Ordnung gewesen ist. Mir hätte eine klare Auskunft, dass die Buchse defekt ist und man diese für einen Betrag X auswechseln kann mehr geholfen und mir einiges an Lauferei erspart.