Feedback

Siehe neueste

# Kein Email-Kontakt zu Vodafone

GELÖST
Gehe zu Lösung
derbeste
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

ist es nicht traurig das ein Kommunikationsunternehmen seinen Kunden keine Möglichkeit bietet eine Kommunikation per E-Mail zu führen? Keine E-Mail Adresse, kein Kontaktformular.
Ich konnte und wollte es nicht glauben, aber auch der telefonische Support gab mir die kurze Antwort: "gibt es nicht".
Und auch nach langen suchen auf der Vodafon HP wurde ich nicht fündig.
Dafür habe ich von Support eine Fax Nummer bekommen.
Dann werde ich es mal so wie früher per Fax versuchen.

(1)
Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
bahnrat
Mastermind

Hallo!

 

Das war in den letzten Wochen mehrfach ein Thema. Es gibt durchaus ein Kontaktformular. Nur ist dieses sehr gut versteckt. Und man muss mehrere Tage auf Antwort warten. Was m.E. gegen das TKG verstößt, welches eine schnelle Kommunikation/Reaktion vorschreibt. Die schnelle Kommunikation/Reaktion wird aber nicht eingehalten wenn auf Emailanfragen nur mit erheblicher Verzögerung geantwortet wird (Stumme Menschen, also Menschen die nicht sprechen können, sind damit aufgeschmissen, da sie länger auf Störungsbeseitigung warten müssen).

 

https://www.vodafone.de/contact/rf/contactform.jsp

 

Gruß, René

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

(4)
Mehr anzeigen
27 Antworten 27
bahnrat
Mastermind

Hallo!

 

Das war in den letzten Wochen mehrfach ein Thema. Es gibt durchaus ein Kontaktformular. Nur ist dieses sehr gut versteckt. Und man muss mehrere Tage auf Antwort warten. Was m.E. gegen das TKG verstößt, welches eine schnelle Kommunikation/Reaktion vorschreibt. Die schnelle Kommunikation/Reaktion wird aber nicht eingehalten wenn auf Emailanfragen nur mit erheblicher Verzögerung geantwortet wird (Stumme Menschen, also Menschen die nicht sprechen können, sind damit aufgeschmissen, da sie länger auf Störungsbeseitigung warten müssen).

 

https://www.vodafone.de/contact/rf/contactform.jsp

 

Gruß, René

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

(4)
Mehr anzeigen
derbeste
Smart-Analyzer

Danke für den Link, ich habe ihn nicht gefunden. Und den netten Man vom Support war es anscheind auch nicht bekannt.

Ein Versuch ist es ja wert, parallel werde ich morgen mal die Fax Option nutzen.

Mal sehen ob und wo ich schneller eine Antwort bekomme.

Grüße

Mehr anzeigen
MichaelBeyer2
IOT-Inspector

Also für die Behebung eines Anliegens braucht es ja nicht zwangsläufig die Möglichkeit eines Kontakts per e-Mail. Da dauert es unter Umständen ja länger - deswegen gibts ja die entsprechenden Angebote per Telefon, App, Kontaktformular, Community, WhatsApp etc.  Auf den Internetseiten kann man sogar sein Anliegen (Störung, Umzug, Rücksendung, Vertragsangelegenheiten etc.) beschreiben und erhält dort sofort (automatisierte) Hilfe. Wenn man schnelle Hilfe braucht, sollte man entsprechend einen der empfohlenen Wege nutzen, statt erst langwierig und umfangreich sein Anliegen per Text, E-Mail, Brief oder Fax formulieren zu müssen.

 

"Die schnelle Kommunikation/Reaktion wird aber nicht eingehalten wenn auf Emailanfragen nur mit erheblicher Verzögerung geantwortet wird" Andersrum wird also ein Schuh draus Smiley (zwinkernd) Eine schnelle Reaktion kann nicht eingehalten werden, wenn die Kommunikation auf alte Weise per Fax, Brief oder E-Mail passiert... Wenn alle Vodafone-Kunden individuelle Mails schreiben würden, statt z.B. nur online 2 Klicks zu machen oder ein Kontaktformular zu nutzen, müsste jeder Monate auf eine Antwort warten.

 

Die schnelle Hilfe ist doch wichtig, nicht über welchen Kommunikationsweg sie erfolgt.

Mehr anzeigen
bahnrat
Mastermind

@MichaelBeyer2  schrieb:

(...) deswegen gibts ja die entsprechenden Angebote per Telefon (...)


Wenn es da nur nicht soviele unseriöse Mitarbeiter geben würde die einem lieber was vom Pferd erzählen wollen, anstatt auf das Problem einzugehen und versuchen es zu lösen. Mal davon abgesehen kann ich per Email Probleme viel besser beschreiben als am Telefon. Beim Schreiben einer Email kann ich mir Zeit lassen, was am Telefon nicht geht.

Mehr anzeigen
derbeste
Smart-Analyzer

@MichaelBeyer2 

Es geht nicht immer um Schnelligkeit sondern um Rechtssicherheit.

Es gibt bestimmt Problem die man / ich mit Hilfe eines Forums lösen kann und wenn es um technische Problem geht kann man es vielleicht auch per Telefon. Wenn ich aber eine Auskunft brauche die rechtsverbindlich ist, dann hätte ich diese gerne in schriftlicher Form. Und, ich vermute, genau deshalb ist Vodafon mit seinen Mail-Kontakt auch so zurückhaltend.

(2)
Mehr anzeigen
MichaelBeyer2
IOT-Inspector

Das ist verständlich. Deswegen gibts ja auch den E-Mail/Fax oder Brief-Kontakt. Nur muss mann dann vielleicht länger warten auf eine Antwort. Aber schön. dass die Möglichkeit besteht - deswegen ja auch ganz verschiedene Möglichkeiten, Vodafone zu kontaktieren.

Mehr anzeigen
MichaelBeyer2
IOT-Inspector

Das ist auch verständlich. Grundsätzlich hängt eine rechtsverbindliche Aussage aber nicht an der Art der Kommunikation - das ist oder kann ja am Telefon genausoviel oder wenig rechtsverbindlich wie mittels eines Briefs oder E-Mail sein. Die gleiche Aussage jeweils per Telefon oder E-Mail kann ja genauso rechtsunverbindlich sein. Wenn 10 Nullen zuviel sind in einem Brief von Vodafone bezüglich einer Gutschrift bin ich ja dennoch kein Millionär... Smiley (zwinkernd) Aber natürlich kann man etwas dann besser nachvollziehen oder hat "etwas in der Hand" wenn es schriftlich erfolgt.

Da der Aufwand in dem Fall aber viel höher ist, ist auch nachzuvollziehen warum es länger dauern kann und zumindest bezüglich einer schnellen Hilfe beim Anliegen für beide Seiten nicht erste Wahl der Kommunikation ist.

(1)
Mehr anzeigen
bahnrat
Mastermind

@MichaelBeyer2  schrieb:

(...) Grundsätzlich hängt eine rechtsverbindliche Aussage aber nicht an der Art der Kommunikation - das ist oder kann ja am Telefon genausoviel oder wenig rechtsverbindlich wie mittels eines Briefs oder E-Mail sein. Die gleiche Aussage jeweils per Telefon oder E-Mail kann ja genauso rechtsunverbindlich sein (...)


Am Telefon hast Du aber keinen Gesprächsnachweis, denn man darf das Gespräch ja nicht aufzeichnen, zudem sind Gesprächsaufzeichnungen manipulierbar (manche unseriöse Callcenter machen das auch). Wenn Du mir am Telefon das doppelte Datenlimit versprichst und in der Auftragsbestätigung ist das plötzlich vergessen, dann kann ich nichts machen außer zu widerrufen. Versprichst Du mir das schriftlich (z.B. per Email) und in der AB steht das nicht mehr drin, könnte ich  mit der Email vor Gericht gehen und eventuell erfolgreich das Einhalten des Versprechens einklagen (ich hätte es ja schriftlich). M.E. vermeiden deutsche Firmen die Email, weil sie eben Rechtssicherheit und Nachweisbarkeit schafft. Telefongespräche dagegen sind wertlos ohne der Möglichkeit zur Gesprächsaufzeichnung seitens des Kunden.

(1)
Mehr anzeigen
MichaelBeyer2
IOT-Inspector

Telefonische Bestellungen sind dann auch schon wieder was anderes, das stimmt. Anders als irgendwelche technischen Anliegen. Wenn man aber überhaupt auf den Gedanken kommt irgendwas aufzeichnen zu müssen oder zu wollen, kann das ja nur den Hintergrund haben, das man schlechte Erfahrungen gemacht hat und nichts und niemandem mehr traut. Ich käme nie auf die Idee, Telefonate aufzuzeichnen, ala der Klaus Mustermann hat am 10.10. um 10:34 Uhr aber gesagt, das...  Dafür gibts ja eben ohnehin die Widerrufsmöglichkeit und entsprechende schriftliche Bestätigungen, wenn man am Telefon einander vorbeigeredet hat. Und Einklagen irgendwelcher Versprechen ist ja auch irgendwie praxisfern. Dann doch lieber einfach online mit entsprechend sofort sichtbaren Angeboten etwas bestellen.

Mehr anzeigen