abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

# GigaCube Abrechnungszeitraum Datenvolumen übertragen
drscheffler
Daten-Fan
Daten-Fan

Sehr geehrtes Vodafone-Tarifverantwortliche,

es ist aus meiner Sicht kalkulierte , wenn man sein nicht verbrauchtes Datenvolumen bei den flexiblen GigaCubeFlex-Tarifen nicht in den anschließenden Abrechnungszeitraum übernehmen kann. Wenn der Abrechnugnszeitraum Ende des Monats endet und ich den GigaCubeFlex kurz vor Ende des Monats einschalte, bleiben mir nur wenige Tage das Datenvolumen aufzubrauchen, dass ich aber vollständig bezahle. Das kontakariert die Flexibilität und das Verspechen, dass ich ein Monat Zeit habe das Datenvolumen zu nutzen.
Daher bitte ich den Tarif so zu ändern, dass zumindest eine einmalige Übertragung von angebrauchten Datenvolumen des abgelaufenen in den nächsten Abrechnungszeitraum möglich ist!

 

Beitrag an Forenregeln angepasst, MS

2 Antworten 2
MasterScorpion
SuperUser
SuperUser

"Beim GigaCube Flex zahlst Du den monatlichen Basispreis nur dann, wenn Du den Router nutzt/ an den Strom anschließt. Wenn Du das Gerät während eines Abrechnungszyklus/ Rechnungszeitraums mal nicht nutzt, bekommst Du keine Rechnung. "

Es wird klar kommuniziert und ich glaube nicht das sich daran was ändern wird.


@MasterScorpion  schrieb:

Es wird klar kommuniziert und ich glaube nicht das sich daran was ändern wird.


Das sehe ich auch so. Wenn am Monatsletzten ein Monatsticket gekauft wird, kann dies auch nicht im nächsten Monat genutzt werden.

Dafür ist es halt ein Flex-Tarif. Nur für den Monat zahlen indem der Anschluss genutzt wird. Wenn man den Monat nicht ausnutzt, dann ist das halt so. Dafür zahlt dann nichts, wenn man den Anschluss einen (Kalender-)Monat nicht nutzt.

 

Andreas

Das bringt mir nichts! Und wo ist mein Benefit? Und nein, ich bin auch kein Mitarbeiter von Vodafone