Feedback

Siehe neueste
Betreff: Gendersprache
Gelöschter User
Nicht anwendbar

@Torsten: Ich könnte Dir jetzt in der gleichen, überheblichen Art schreiben, was der Mensch muß, aber lassen wir das, es führt zu nichts. Bei dem Thema herrscht die selbe Spaltung der Gesellschaft, wie wir sie auch bei Themen wie Corona und impfen, oder Klimaschutz beobachten können. Einer Mehrheit soll etwas aufgezwungen werden, ganz egal, ob sie es will.

 

Von mir nur soviel dazu:

Im zarten Alter von 58 Jahren muß ich mal meinen Deutschleher aufsuchen, sofern er denn noch lebt, und muß ihn fragen, was er uns da für einen Blödsinn beigebracht hat, und ob er ein Problem mit Frauen hat. Anders ist es ja nicht zu erklären, daß ganze Generationen mit dem Deutsch leben konnten, das ihnen vermittelt wurde. Waren das alles Menschen, die ihre Mitmenschen diskriminiert haben?

 

Die Abneigung bei mir gegen diesen Genderunsinn geht soweit, daß ich behördliche Schreiben, in denen gegendert wird, mit Hinweis auf Unlesbarkeit zurück schicke. Und siehe da, mit einem mal kann man auch wieder normal schreiben. In einer Demokratie ist es üblich, daß Mehrheitsentscheidungen den Weg aufzeigen, den ein Land beschreitet. Die Befürworter der Genderei sind eine eindeutige Minderheit. Mehr muß man dazu eingentlich nicht sagen. Das Ganze ist zurückzuführen auf einen elitären Kreis, der unter seinesgleichen gerne gendern kann, wie er es will. Die Allgemeinheit sollte man damit in Ruhe lassen. Es gibt ohnehin schon genug Leute, die mit der deutschen Schrift und Sprache kaum zurecht kommen.

(2)
Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

@Torsten  schrieb:

Das aber auch die Unternehmen eine Vorbildfunktion haben, scheint einigen ewig Gestrigen nicht in den Sinn zu kommen.


Vorurteile hast Du aber sonst keine, oder? Du solltest mal runterkommen vom hohen Roß.

(1)
Mehr anzeigen
Torsten
SuperUser

@Gelöschter User Nein, das ist kein Vorurteil, das ist einfach eine von mir viel zu häufig beobachtete Tatsache - genau wie die Tatsache, das mir sehr viele Menschen die Ehe mit meinem Mann nicht zugestehen.

(1)
Mehr anzeigen
brkw
Digitalisierer

Was hat Deine Ehe mit dieser Sprachverhunzung zu tun? Von mir aus kannst du in einem Harem mit 50 Männern leben, mir ist das vollkommen egal. Wenn Du oder Andere aber anfangen mich zu zwingen eine bestimmte Sprachform zu verwenden, bekommen wir Probleme miteinander. Die letzten die versucht haben Sprache und Denken zu bestimmen, waren verantwortlich für eines der dunkelsten Kapitel der Europäischen Geschichte.

 

Wenn Du Dich zum Werkzeug einer linkselitären Agenda machen möchtest, mach das. Aber mich wird keiner dazu zwingen, und ich werde mich auf jede erdenkliche Art und Weise dagegen wehren. Der Blödsinn erfährt immer mehr Ablehnung, auch Du wirst Dich daran gewöhnen dass die Mehrheit dagegen ist.

Mehr anzeigen
MasterScorp1982
SuperUser

Wo wirst du denn aktuell gezwungen die Sprachform zu verwenden? 

Mehr anzeigen
brkw
Digitalisierer

Einfachstes Beispiel: Unis. Punktabzüge bei Nichteinhaltung dieser Sprachform sind mittlerweile normal. Und dort wo man nicht gezwungen wird diesen Unsinn anzuwenden wird einem dieser aufgedrängt, ob durch Behörden oder Dienstleister, welche auf diesen Zug aufspringen. Verschiedene Arbeitgeber versuchen dies auch vorzuschreiben.

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

@MasterScorp1982  schrieb:

Wo wirst du denn aktuell gezwungen die Sprachform zu verwenden? 


Mittlerweile an mehreren Universitäten des Landes. Nicht korrekt gegendert bedeutet dort Punktabzug, unabhängig von der geforderten Thematik. Die Stadtverwaltung von Hannover schreibt ihren Mitarbeitern vor, offizielle Schreiben der Stadt zu gendern. Dort werde ich dann vn meinem Dienstherrn dazu gezwungen.

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

@Torsten  schrieb:

Nein, das ist kein Vorurteil, das ist einfach eine von mir viel zu häufig beobachtete Tatsache - genau wie die Tatsache, das mir sehr viele Menschen die Ehe mit meinem Mann nicht zugestehen.


Torsten, erläutere nun bitte, was die Ehe mit Deinem Mann mit dem Gendern in der deutschen Sprache zu tun hat. Entweder bin ich zu dumm, um den Zusammenhang zu erkennen, oder Du konstruierst Dir da etwas zusammen, was nichts miteinander zu tun hat.

 

Was ich beobachte ist, daß eine übergroße Mehrheit in der Bevölkerung diesen Unsinn nicht will, wobei zum großen Teil die angeblich benachteiligten Frauen dies sagen. Und ich beobachte, daß dieser Unsinn einem in Teilen des öffentlichen Lebens mittlerweile aufgezwungen wird, wozu niemand legitimiert ist. Und ein Unternehmen, wie Vodafone, schon mal gar nicht. Entsprechende Werbung würde bei mir den direkten Weg in die Papiertonne finden.

Mehr anzeigen
Egal4
Smart-Analyzer

 Deine Linksradikale Haltung  ist Gift für unsere demokratische Gesellschaft. Dieses Sternechen und dopperlpunkt gebabbel ist einfach nur

Sexistisch, Diskriminierend und Rassistisch zudem werden Menschen nur auf ihr Geschlecht reduziert.

(1)
Mehr anzeigen
Egal4
Smart-Analyzer

Werde auch all meine Vertäge auslaufen lassen.

(3)
Mehr anzeigen