Feedback

Erst belogen dann abgezogen
Host-Legende

Mach dir keine Gedanken um meine Lebenseinstellung. Ich bin gut informiert, auch über die Machenschaften dieser VF Vertreter. Ich denke da aber an meine Mitmenschen und zb meine Mutter. Sie ist keine Internetnutzerin, sie schaut nur fern. In den Tageszeitungen steht nicht viel von diesen Machenschaften. Wie soll man sie also schützen?

 

Wenn sich ein VF-Mitarbeiter unter dem Vorwand er möchte den Anschluss kontrollieren Zugang zur Wohnung verschafft, um dann Verträge aufzuschwatzen, finde ich das schon grenzwertig. Wenn dann aber noch gelogen wird, halte ich das für kriminell. Ich erwarte, dass wenn sich jemand im Auftrag von VF bei mir meldet, dass ich dem zu 100% vertrauen kann.

 

Das machen diese Mitarbeiter schon seit KDG Zeiten und VF übernimmt das und macht nichts dagegen. Im Gegenteil. Ich habe einen schönen Bericht über die Schulung dieser Mitarbeiter gelesen.

 

Ich finde deine Einstellung, dass ein Kunde hellhörig werden muss, nicht gut. Kein Wort darüber, dass hier ein grober Fehler seitens VF vorliegt. Nein, nur der Kunde.

Mehr anzeigen
Full Metal User

@Bielo  schrieb:

Das machen diese Mitarbeiter schon seit KDG Zeiten und VF übernimmt das und macht nichts dagegen. Im Gegenteil.


Hallo @Bielo , das habe ich anderswo auch geschrieben und bekam zu hören "Das weißt du nicht". Das stimmt, wir können es nicht beweisen. Aber allein die Tatsache, dass ich nirgendwo ein statement lese, was VF gegen unseriöse Verkäufer an der Haustür oder in diversen shops unternimmt, macht mich nachdenklich. Auch unsäglich peinliche Geschichte mit den vorgetäuschten Verträgen konnte meiner Meinung nach nur deshalb so erfolgreich praktiziert werden, weil man die Verfolgung dieser Handlungen nicht besonders ernst nahm.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Gehts noch? Vodafone Mitarbeiter machen ein Angebot. Das hat zu 100% Prozent zu stimmen, da muss kein Kunde noch irgendwas prüfen

Mehr anzeigen
Buddy

@mhomeister  schrieb:

Gehts noch? Vodafone Mitarbeiter machen ein Angebot. Das hat zu 100% Prozent zu stimmen, da muss kein Kunde noch irgendwas prüfen


und deine Aussage begründet sich worauf? 

Wenn ein unordentlicher Schreibtisch für einen unordentlichen Verstand steht,
wofür steht dann ein leerer Schreibtisch?

Ich sage schon mal Danke für dein "Danke" Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Schau in den Eingangsthread. Ein Vodafone Mitarbeiter macht ein Angebot, da muss nicht stutzen, nachdenken,  3 Jahre nachforschen, testen und und und. Das hat zu passen, Ende und sonst gar nichts.

Mehr anzeigen