abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Sepa Abbuchungen trotz mehrfacher Kündigung sowie Kündigungsbestätig 2 Fach
Matthias_07
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

 

ich habe wiederkehrende Abbuchungen über einen DSL Vertrag welchen ich gekündigt habe, 2 mal. Einmal im Januar und das 2. mal an 10.08 über dieses Forum. Trotz zusage der Kündigung zum 24.08.22 wurde mir erneut heute am 02.09.22 der Betrag abgezogen. Daher bin ich gezwungen erneut dieses Thema zu veröffentlichen. So kann man den Leuten natürlich auch das Geld aus dem Geldbeutel ziehen. Unmöglich...

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

Laut Aussagen von Vodafone wurde der Vertrag einfach stillschweigend laufen gelassen  (wieder aufgenommen) ohne mich darüber zu informieren, habe gekündigt über Telekom und daraufhin die Küniidigungsbestätigung zum damaligen Zeitpunkt erhalten. Leider wurde ich von der Telekom falsch beraten woraufhin mir dann mitgeteilt wurde das ich an meinem neuen Wohnort keine Möglichkeit habe zur Telekom zu wechseln. Habe mir daraufhin einen örtlichen Anbieter gesucht ohne zu wissen das Vodafone den Vertrag einfach wieder "reaktiviert" ohne meines Wissens, naja hab jetzt mehr als ein halbes Jahr zu zahlen ohne eine Leistung bezogen zu haben, selbst heute wurden mir erneut 20€ abgezogen ohne jeglichen Kontext auf dem Buchungsbeleg, lediglich erneut die Kundennummer, "VK" und die Rechnungs-Nr.... alles ziemlich schwammig, kein Wunder das Vodafone soviele Beschwerden erhält... 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 Antworten 4
Mokona
Datenguru
Datenguru

Schau mal auf die Rechnung, kann es sein daß der Vertrag rückwirkend abgerechnet wird? Bzw. du eine geziele Abbuchung auf den ersten eines Monats gelegt hattest? Dann würde es nämlich so sein daß der Vertrag für den Monat August erst im September abgebucht wird, was dnan ja zu deinem Kündigungsdatum passen würde.

Laut Aussagen von Vodafone wurde der Vertrag einfach stillschweigend laufen gelassen  (wieder aufgenommen) ohne mich darüber zu informieren, habe gekündigt über Telekom und daraufhin die Küniidigungsbestätigung zum damaligen Zeitpunkt erhalten. Leider wurde ich von der Telekom falsch beraten woraufhin mir dann mitgeteilt wurde das ich an meinem neuen Wohnort keine Möglichkeit habe zur Telekom zu wechseln. Habe mir daraufhin einen örtlichen Anbieter gesucht ohne zu wissen das Vodafone den Vertrag einfach wieder "reaktiviert" ohne meines Wissens, naja hab jetzt mehr als ein halbes Jahr zu zahlen ohne eine Leistung bezogen zu haben, selbst heute wurden mir erneut 20€ abgezogen ohne jeglichen Kontext auf dem Buchungsbeleg, lediglich erneut die Kundennummer, "VK" und die Rechnungs-Nr.... alles ziemlich schwammig, kein Wunder das Vodafone soviele Beschwerden erhält... 

Andre
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo Matthias_07,

hast Du Dich denn nochmal bei der Kundenbetreuung gemeldet?

Ohne Einblick wirds schwer hier den Grund zu erkennen.

Meine Vermutung wär ggf. , dass die "neuste" Willenserklärung der Wechsel zur Telekom war (ggf. mit Rufnummernportierung?). Wenn die Storniert wurde, kanns sein dass im Zuge dessen die Kündigung auch rausgenommen wurde.

Das wär dann aber falsch, die Kündigung zum Ursprungstermin sollte da wieder hinterlegt werden.

VG,

Andre

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Da hier die Lösung markiert wurde, schließe ich jetzt ab. Wenn wieder mal Fragen oder Anliegen auftauchen, eröffne einfach einen neuen Thread im richtigen Board. Beachte aber bitte, dass hier seit 15.08.2022 kein direkter Support mehr möglich ist. Lese dazu am besten diesen Beitrag.