1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kündigung wird ignoriert
Gärtener
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

ich habe meinen DSL Vertrag bei Vodafone gekündigt. Es kam eine Kündigungsbestätigung mit Vertragsende 29.04.24.

Vodafone hat den Anschluß aber schon 2 Tage vorher, also am 27.04. abgeschaltet. Der Anschluß war die 2 Resttage tot.

Ich habe jetzt eine LTE Verbindung bei einem anderen Anbieter. Dort habe ich am 30.04. einen Portierungsauftrag für meine alte Rufnummer beantragt.

Zuerst wurde diese von Vodafone am 02.05. abgelehnt, weil der Anschluß angeblich noch aktiv sei.

Einer erneuten Portierungsanfrage am 03.05 wurde von Vodafone dann zugestimmt.

Gleichzeitig kam aber von Vodafone eine Direktnachricht an mich. Die Kündigung wurde darin ignoriert und ein Änderungauftrag mit Zuteileilung einer neuen Rufnummer erstellt. Ich habe dann das alte DSL Equipment angeschloßen, und sehe, daß nach ca. einer Woche Unterbrechung der DSL Anschluß wieder geschaltet wurde. In mein Vodafone wurde nun die Kündigung mit storniert markiert.

Daraufhin habe ich Vodafone den oben genannten Sachverhalt geschickt.

Als Antwort erhalte ich: Es tut mir sehr leid, daß es mit ihrer Kündigung nicht geklappt hat. Derzeit ist in Ihrem Konto auch keine Kündigung eingerichtet, dafür aber ein Änderungsauftrag. Sind Sie damit einverstanden oder wollen sie ihren Vertrag weiterhin beenden?

Auf die Rückantwort, ja ich will den Vertrag beenden. Kommt wiederholt, "ich kann hier nichts von einer Kündigung sehen".

Der DSL Vertrag war beendet, es wurde nur die abgehende Portierung der Rufnummer angefragt. Die Portierung wurde von Vodafone dann eigenständig mit einem neuen DSL Vertrag verknüpft.  Wie könnte man erreichen, daß ein fähiger Mitarbeiter im Vodafone Team diesen "Fehler" endlich behebt?

4 Antworten 4
ak123
Digitalisierer
Digitalisierer

Whatsapp-Chat ? 

+49 172 1217212

 

Dein Vorgehen war außerdem unglücklich. Bei einem Anbieterwechsel mit Rufnummernmitnahme sollte man einen Wechselauftrag beim Folgeanbieter stellen, dann funktioniert das reibungslos. Der neue Anbieter kommuniziert mit dem alten, vereinbart die Kündigung und der Wechsel geht ohne große Ausfallzeiten. 

andreasabaad
SuperUser
SuperUser

Seit 08/22 Ist ist dies ein reines Kunden helfen Kunden Forum. 

Du musst dich an die offiziellen Kontaktstellen wenden.

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292#M10954

andreasabaad sorry,

glaub mir,  ich habe diese offiziellen Kontaktstellen nun schon alle vielfach vergeblich durch, es wird sich "dumm gestellt"

Ich war mit meiner Familie mit mehreren DSL Anschlüßen schon so viele Jahre zufriedener Kunde bei Vodafone, die ganze Zeit nicht eine negative Erfahrung, super Kommunikation. 

Nur jetzt, dieses von Vodafone selbst produzierte und scheinbar ignorant unlösbare Problem.  Ich wollte hier nur fragen, ob jemand selbes Problem hatte oder evtl. Tipps dafür.

Hallo ak123

danke für die Antwort, ja das ist natürlich richtig, hat so immer problemlos funktioniert, wenn ein neuer Anbieter den Anschluß übernommen hat.

Aber jetzt ist der DSL Anschluß nach Vertragsende ungenutzt, weil ich LTE habe.

Hätte ein neuer DSL Anbieter den Anschluß übernommen, wäre Vodafone ein Riegel vorgeschoben und könnten gar nicht eigenständig einen neuen Vertrag dafür generieren.

Übrigens hat ja eh der neue Telefonieanbieter mit Vodafone wegen der Portierung kommuniziert, nicht ich.

Vodafone hat mich erst nach Vertragsende kontaktiert, daß sie nun (anscheinend aus der Portierunganfrage) einen Änderungsauftrag DSL Vertrag mit neuer Rufnummer erstellt haben und die Kündigung storniert wurde.