abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Auf Widerruf reagiert Vodafone nicht
fg2204
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

ich habe folgendes Problem:

 

Ich habe mich am 05.03.2024 über die Hotline an Vodafone gewandt, um die Störung meines Internetanschlusses zu melden. Hierbei hat mich der Mitarbeiter immer wieder auf einen neuen Vertrag Giga Zuhause 500 Kabel und TV Connect Start gedrängt. Das habe ich mehrmals verneint, und auch extra darauf hingewiesen das ich dies nicht will!

Natürlich kam prompt eine Auftragsbestätigung über die angesprochenen 2 Pakete. Hab dann einen Widerruf am 11.03.2024 mit Widerrufsformular widerrufen, also innerhalb der Frist. Der Widerruf ging an folgende E-Mail-Adresse:

widerruf@vodafone.de

 

Bis jetzt habe ich weder eine Eingangsmeldung, oder Bestätigung des Widerrufs bekommen. Die Mails habe ich zur Einsicht angehängt.

 

Da ich nach Recherche u.a. in diesem Forum langsam den Eindruck gewinne, dass Vodafone die Widerrufe oft nicht ernst nimmt und auch nicht darauf reagiert, wollte ich um Euere evtl. Erfahrungen bitten.

 

Es wäre sehr nett, wenn mir hier jemand, der Einblick in mein Kundenkonto nehmen kann, weiterhelfen kann.

 

Vielen Dank schon Mal im voraus.

 

Viele Grüße, Franziska

 

PS: Der versprochene Techniker hat sich bis heute wegen meiner eigentlichen Reklamation nicht gemeldet...

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
fg2204
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Vielen Dank für Euere nützlichen Hinweise!

 

Vodafone hat tatsächlich meinen Widerruf trotz falscher E-Mail-Adresse und außerhalb der Frist akzeptiert.

Ich freue mich einfach.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

6 Antworten 6
reneromann
SuperUser
SuperUser

Du dürftest jetzt ein Problem haben...

 

Die Mailadresse wäre (je nach Bundesland) entweder "widerruf@vodafone.com" -oder- "kabel-widerruf@vodafone.com" und nicht "widerruf@vodafone.de" gewesen - steht aber auch in der Widerrufsbelehrung für Kabelprodukte sowie selbst in der von dir ausgefüllten PDF klipp und klar drin.

 

Ergo hast du den Widerruf nie wirksam erklärt (da an die falsche Adresse geschickt) und somit ist die Widerrufsfrist jetzt dummerweise abgelaufen.

fg2204
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Oh ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Danke für den Hinweis.

Ich versuche einfach mein Glück und schreib nochmal an die richtige E-Mail-Adresse.

reneromann
SuperUser
SuperUser

Was soll das bringen?

Die Widerrufsfrist ist -sofern deine Datumsangaben stimmen- bereits abgelaufen...

 

Und bedenke: Die Widerrufsfrist beginnt bei Dienstleistungsverträgen nicht erst mit Zusendung der Pakete, sondern bereits mit Übermittelung der Widerrufsbelehrung (z.B. als Mailanhang).

@fg2204 unabhängig von den Problemen die du jetzt hast versteh ich nicht warum man nicht zuerst mal den Störungsfinder aufruft.

https://status.networkoverview.vodafone.de/?icmp=hilfe:hilfe-bei-stoerung

Da erhält man schon mal in etwa Anhaltspunkte für die Störung und an wen man sich da zu wenden hat. Es ist immer wieder derselbe M..... mit den Kollegen im Callcenter. Und ja da gibt es genug die ihr Gehalt mit solchen Tricks aufbessern wollen. Versuch einfach auf gut Glück den Widerruf doch noch durchzubekommen.

fg2204
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Vielen Dank für Euere nützlichen Hinweise!

 

Vodafone hat tatsächlich meinen Widerruf trotz falscher E-Mail-Adresse und außerhalb der Frist akzeptiert.

Ich freue mich einfach.

@fg2204 das hört sich doch gut an. Alles Gute und demnächst nicht mehr über das Callcenter etwas erledigen.