Community-Blog

Michael
Administrator
46038
0

Was ist eine Rückwegstörung?

 

DRAFT_DSLite_Header.jpg

 

Rückwegstörung – einfach erklärt:


Eine Rückwegstörung ist ein Störsignal. Das heißt so, weil es über den Rückkanal bei anderen Nutzern Probleme machen kann. Ursachen für die Störung gibt es verschiedene. Zum Beispiel ein veraltetes Gerät, schlecht geschirmte Leitungen oder unsachgemäß geerdete Hausanlagen. Aber auch defekte Hausverstärker oder externe Funksignale. Was genau die Störung verursacht hat, lässt sich oft schlecht zurückverfolgen. Denn sie ist nicht unbedingt dauerhaft. Oft tritt sie nur auf, wenn das Gerät eingeschaltet ist.

 

So kannst Du das Problem anpacken:

 

  • Entferne Antennenkabel, die nicht mit dem Fernseher oder dem Radio verbunden sind. Warum? Antennen werden durch elektromagnetische Wellen zum Schwingen gebracht und übertragen die Schwingungen ins Netz. Dort überlagern sie das Signal.
  • Lade Smartphones Router nah, denn durch die Steckverbindung kann Strahlung eintreten. 
  •  

Wenn die Störung immer noch da ist? Meld Dich bei uns.

 

So bitte nicht:

 

  • Keine Änderung an der Hausverteileranlage vornehmen
  • Nimm keine Blenden von der Anschlussdose ab
  • Knicke keine Anschlusskabel
  •  

Warum? Jede Anschlussdose muss ein exakt auf die Leistungswerte abgestimmter Widerstand eingesetzt werden.

So unterstützt Du unser Technik-Team:

 

Unsere Experten prüfen die Werte der Hausverteileranlage, indem sie von Tür zu Tür gehen. So arbeiten sie sich bis zur Störungsquelle vor. Verschaff ihnen deshalb am besten Zugang zum Keller und – wenn nötig – auch zu Deiner Wohnung.

Bevor unser Technik-Team zu Dir kommt, sagen wir Dir natürlich Bescheid. Du findest dann eine Info in Deinem Briefkasten.  Der Info-Zettel ist verloren gegangen? Dann erkennst Du unsere Techniker und Technikerinnen an der Firmenkleidung. Außerdem kannst Du Dir die aktuelle Vorgangsnummer und den Dienstausweis zeigen lassen.

Mehr anzeigen