Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

 

Behoben: Mobil: Einschränkungen Mobile Daten 2G, 3G, 4G und 5G in Süddeutschland

MeinVodafone im Web:  Selfservice - MeinVodafone - Rechnung

E-Mail: Vodafone E-Mail verzögerter E-Mail Empfang/Abruf

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (23. Juni)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (24. Juni)

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Community-Blog

Michael
Administrator
689
0

Kannst Du Dich noch erinnern, wie Du vor dem Rechner saßt und den seltsamen Krach- und Piep-Geräuschen des Modems bei der Einwahl zugehört hast? Falls ja, liegen Deine Teenager-Jahre wohl schon etwas hinter Dir. Die Eltern waren sauer, weil Du die Telefonleitung blockiert hast. Die Geschwister wollten auch surfen, endlich ihr ICQ checken oder die nächste LAN-Party planen. Und der Gedanke, mit der ganzen Welt verbunden zu sein, war unglaublich neu und aufregend. Doch was hat sich seitdem alles getan?

 

DRAFT_SelfService_Header.jpg

 

Nicht nur Dein PC ist mit dem Internet verbunden, sondern nahezu jedes technische Gerät im Haushalt. Das Wissen der Welt steckt in Form Deines Smartphones in Deiner Hosentasche. Sprachassistenten begleiten Dich im Alltag. Die Küchenmaschine zieht die Rezeptdatenbank aus dem Internet. Und das ganze Haus wird intelligent beleuchtet.

 

So kommt das gigaschnelle Netz zu Dir

 

Das funktioniert natürlich nicht mehr über die Telefonleitung, sondern jetzt mit Kabel-Glasfaser und WLAN. Bis zum Verteilerkasten in der Nähe Deines Hauses bestehen die Leitungen aus Glaserfaser-Kabeln. Für das letzte Stück vom Verteilerkasten zu Dir werden besonders gut abgeschirmte Koaxial-Kabel genutzt, die das optische Signal der Glasfaser-Kabel umwandeln und hohe Bandbreiten übertragen können. Diese Kombination aus Glasfaser- und Koaxial-Kabeln ist die Grundlage der Kabel-Glasfaser-Infrastruktur. Die Koaxial-Kabel aus Kupferadern sind auch deutlich weniger störungsanfällig als die Telefonleitungen, die für DSL genutzt werden.

 

Schneller und effizienter mit Deinen Geräten surfen – dank Kabel-Glasfaser

 

Bis 2022 sollen 25 Millionen Haushalte mit Kabel-Glasfaser-Internet ausgestattet werden. Die Kabel-TV-Anschlussdosen, die dafür genutzt werden, waren ursprünglich für die Übertragung linearer Fernsehprogramme gedacht. Jetzt empfängst Du mit ihnen Highspeed-Internet – das funktioniert wie gewohnt, eben nur sehr viel schneller. Breitere Frequenzkanäle, höhere Modulationsraten und eine bessere Fehlerkorrektur sorgen dafür, dass die Kapazitäten des Kabelnetzes sehr viel besser genutzt werden können. So erreichen die angeschlossenen Haushalte nicht nur wie bisher bis zu 500 Megabit pro Sekunde, sondern mit einem neuen Router bis zu einem Gigabit.

Damit kannst Du nicht nur Deine internetfähigen Geräte in bester Qualität nutzen. Du stellst auch den Hausfrieden auf jeden Fall wieder her. Homeoffice, zocken oder streamen? Das geht jetzt alles gleichzeitig, da die neue Technologie viermal schneller ist als der schnellste DSL-Anschluss. Und ganz nebenbei bereitest Du Dich so schon auf den zukünftigen Standard WiFi 6 und Fernsehen und Videostreaming in 8K vor.

Also ganz gleich, ob Du ein störungsfreies Homeoffice haben willst und am Abend gemütlich streamst, während die Kinder oder Mitbewohner den ganzen Tag online zocken: Mit Vodafone CableMax (1000 Megabit pro Sekunde) musst Du Dir keine Sorgen mehr machen, dass jemand im Haus ausgebremst wird. Du kannst der Zukunft entspannt entgegenblicken: Mit dem besten Netz fürs beste Internet-Erlebnis.

Mehr anzeigen