CallYa

Wechsel in CallYa Digital
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Daten-Fan

Time to say goodbye Vodafone Smiley (traurig)

Mehr anzeigen
tk4 Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Ja es ist wirklich ein Trauerspiel. Bin seit ca 1999 Vodafone Kunde (damals D2), erst CallYa, dann 15 Jahre Laufzeitvertrag. Wollte dann in den Vodafone In Tarif wechseln vom Vertrag aus. Es ging nicht, hätte den umständlichen Weg über einen anderen Provider nehmen müssen um die Nummer hin und her zu portieren. Habe aus Frust gekündigt, Wiederholangebote waren ein Witz. Habe mich auf CallYa zurückfallen lassen um die Nummer nicht zu verlieren. 

Jetzt lese ich das von CallYa Digital und dachte "Hey Mensch das klingt gut, das machst du"...und erlebe denselben Mist wie damals beim Vertrag. 

Es ist einfach ehrlich ein Trauerspiel. War mit der Leistung von Vodafone immer zufrieden und habe auch gerne ein paar Euro mehr bezahlt für das bessere Netz, schnelles LTE etc. Aber es werden Bestandskunden einfach immer mehr Knüppel zwischen die Beine geworfen. Ich habe bald einfach keine Lust mehr.

Wenn man denn unbedingt möchte das ich Wechsel, dann werde ich mir wohl Mal die Telekom Tarife anschauen.

Mehr anzeigen
Moderatorin

@tk4,

 

leider können wir Dir zum aktuellen Zeitpunkt keine andere Lösung anbieten. Der CallYa Digital ist aktuell ausschließlich für Neukunden buchbar. Ein Wechsel in diesen Tarif ist nicht möglich.

 

Vielen Dank für Deine Anfrage!

Doreen-123

 

 

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf


Mehr anzeigen
SuperUser
Interessant ist dass einige jetzt weg von Vodafone wollen weil es einen Tarif gibt in den sie nicht wechseln können.
Was wäre wenn Vodafone den Tarif gar nicht eingeführt hätte...
Mehr anzeigen
Digitalisierer

Wenn es den Tarif nicht geben würde müsste man sich auch nicht über die Art und weise ärgern wie Vodafone mit seinen Bestandskunden umgeht.

 

Ich werde mir mal übergangsweise mit Rufumleitung behelfen, aber ne dauerlösung wird das nicht sein.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hallo @doreen-123 ,

als ich diese Frage vor ein paar Tagen gestellt habe, dachte ich noch, dass VF diese einfach beantworten kann udn ein zumindest intern bekannter Plan dahintersteht. Wenn ich die zwischenzeitliche Entwicklung des Themas und das auf und ab verfolge, muss ich das wohl revidieren. Ein Plan scheint nicht zu bestehen - es sei denn Bestandskunden sollen verwirrt, vergrault oder restlos verstört werden.

Kurz zu den Fakten, die mich zweifeln lassen:

Vorgestern wurde von AlexaB folgende Veröffentlichung gemacht:

https://forum.vodafone.de/t5/CallYa/CallYa-Digital/m-p/1997670#M80606

Dort war zuerst hinter dem 3. Aufzählungszeichen sinngemäß vermerkt, dass ein Wechsel für Bestandskunden noch nicht möglich ist, aber VF daran arbeitet.

Gestern dann wurde das editiert und es war nur noch zu lesen, dass kein Wechsel aber zumindest eine Rufnummerübernahme möglich ist.

Und jetzt geht es noch einen Schritt zurück (aus meiner Sicht), in dem es heißt, dass der Tarif Neukunden vorbehalten ist. Heißt das für Bestandskunden, dass man jetzt zu einem anderen Provider wechseln muss, um die Rufnummer erstmal zu behalten und dann -sofern man das dann noch möchte - als Neukunde wieder zurückkommt und dann Callya Digital nutzen zu können? Das kann ja nicht wirklich ernst gemeint sein, oder vielleicht doch?!?

Sollte das wirklich ernst gemeint sein und es keine andere Möglichkeit geben den Callya Digital zu nutzen, als den Umweg über einen Wechsel zu einem anderen Provider und anschließender Rückkehr zu VF, dann werde ich den wohl gehen - allerdings ohne die abschließende Rückkehr.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Trotzdem wäre doch ein Wechsel von CallYa nach Digital etwas schönes. In einen Red könnte ich auch wechseln.

 

Aber derzeit wird die Meldung ausgegeben, dass es "zur Zeit" nicht möglich ist. Also warte ich noch ein wenig. Wenn VF genügend Bestandskunden verloren hat, dann ermöglichen sie vielleicht mal den Wechsel.

 

Welche Marketing-Experte da schon wieder am Werk gewesen sein mag?

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Da seitens VF niemand auf Fragen antworten möchte, sobald Fakten entkräftet werden müssen, mache ich es selbst, um das Thema dann auch für mich abzuschließen. Nach diversen Gesprächen mit der Hotline, Chat mit TOBI und Weiterleitung an einen "Kollegen", sowie Besuch eines Shops, ist es aktuell so, dass Vodafone nur Neukunden den Zugang zu Callya Digital ermöglicht, Bestandskunden bleiben in dem Fall außen vor, Ob das die beste Strategie ist, muss VF und auch jeder Nutzer für sich entscheiden. Alle Diskussionen führen aktuell zu nichts, sobbald man VF mit Fakten konfrontiert, stellen sie um auf "toter Käfer".

Auch wenn VF auf der eigenen Webseite bei den Angeboten für Callya Bestandkunden unter anderem den Callya Digital anpreist, beindruckt alle Gesprächs- und Chatpartner wenig bis gar nicht. Link zur page:

https://www.vodafone.de/privat/callya-prepaid-karte/dein-callya-angebot.html

Spätestens wenn ich den Hinweis auf diese Seite gegeben habe - zudem steht auf dem Tab oben sogar Callya Prepaid Angebote für Bestandskunden - wird es im Chat oder Gespräch still und weitere Diskussionen erübrigen sich. Vielleicht kommt irgendwann die Möglichkeit zu wechseln, aber alle aktuell Interessierten müssen sich auf jeden Fall noch gedulden oder Alternativen suchen. Wobei ich Geduld empfehle, weil definitiv andere Anbieter auf den Tarif reagieren werden.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Mal schauen was die Verbraucherzentrale und der  Abmahnanwalt zu der Werbung sagen. Dann sollen sie wenigsten im TV und Online eindeutig anmerken, Nicht für Vodafone Kunden. 

Mehr anzeigen
Daten-Fan

Wirklich nicht nachvollziehbar wenn viele gern das doppelte bezahlen würden das ihnen zu verweigern und sie damit ggf zu einem anderen Anbieter zu drängen. Es gibt sicher auch keine logische Erklärung das der Wechsel nicht gehen sollte außer das Vodafone seine Bestands call ya Kunden verärgern will.

 

Mehr anzeigen