CallYa

Wechsel in CallYa Digital
GELÖST
Gehe zu Lösung
Netzwerkforscher

Würde mich auch mal interessieren warum das nicht geht. Würde gerne wechseln aber geht ja scheinbar nicht. Und wenn man den Prozess neu macht ist die Nummer futsch, na toll Smiley (traurig)

 

Also nicht besonders dolle.

 

Wenn ich jetzt meinen zusätzlichen Laufzeitvertrag kündigen würde, würde es automatisch in Cally wechseln, damit ich dann mit einem Anbieterwechsel mit Rufnummernportierung vollführen muss, um dann wenn es portiert wurde die Cally Freikarte Digital zu bestellen um dann wieder mit einer Rufnummerportierung vom neuen Anbieter weg zu Vodafone zu kommen?

 

Klar einfach auf Tarif wechseln wäre ja echt zu einfach?? Da überlegt man sich doch echt ob man nicht direkt beim neuen Anbieter bleibt? Man kann manches auch künstlich verkomplizieren...

 

Wäre schön wenn man es doch irgednwie "ganz einfach" machen könnte. Smiley (fröhlich)

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hi @Mav1976 ,

es ist nur erforderlich, dass die erste Aufloadung per Lastschrift erfolgt, alle weiteren monatlichen Beträge können aus dem Callya Guthaben erfolgen.. Auszug aus Nr. 9 der Fußnoten auf der Vodafone CallYa Seite:

 

Paket verlängert sich alle 4 Wochen. Den ersten Tarifpreis von 20 Euro kannst Du nur per SEPA-Lastschriftverfahren auf Dein CallYa-Konto buchen. Unabhängig davon, wann der Betrag von Deinem Bankkonto abgebucht wird, kannst Du den Tarif nutzen, sobald die SIM-Karte und der Tarif aktiviert sind. Weitere Aufladungen kannst Du online auf vodafone.de/aufladen machen sowie über die MeinVodafone-App, per Guthabenkarte, Guthabentransfer und Direkt-Überweisung. Falls das Guthaben auf Deinem CallYa-Konto mal nicht für den Preis des Tarifs oder der Optionen reicht, werden wieder 20 Euro per SEPA-Lastschriftverfahren auf Dein CallYa-Konto gebucht. Du kannst die Abbuchung per SEPA-Lastschriftverfahren jederzeit z.B. über die MeinVodafone-App bis zu 15 Monate pausieren und wieder aktivieren. Nach Aufbrauchen oder wenn der Preis für den Tarif nicht von Deinem CallYa-Konto abgebucht werden kann und das SEPA-Lastschriftverfahren pausiert

 

Ebenfalls auf der Seite mit den ganzen CallYa "Verträgen" steht in der Beschreibung vom CallYa digital sehr deutlich "Keine Vertragslaufzeit" wie bei allen anderen auch, was dann doch für die Einordnung als Prepaid Vertrag und nicht als Laufzeitvertrag spricht. Aber wie schon gesagt, konkret und korrekt kann nur VF das beantworten, weil alle anderen interpretieren nur aus den diversen Texten und sonstigen Veröffentlichungen etwas heraus.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Da die interne Mitnahme der Rufnummer zu 'Digital' nicht möglich ist, dann sollte der Passus im angepinten Post entfert werden!

Sehr verwirrend beschrieben das Ganze dort...

https://forum.vodafone.de/t5/CallYa/CallYa-Digital/td-p/1997670

Mehr anzeigen
SuperUser

@Yomogi  schrieb:

Da die interne Mitnahme der Rufnummer zu 'Digital' nicht möglich ist, dann sollte der Passus im angepinten Post entfert werden!

 


Eine Rufnummernmitnahme ist immer von einem externen Anbietern zu VF oder umgekehrt möglich. Eine interne Portierung gab's noch nie. 

 

Portierung steht für eine Rufnummernmitnahme beim Wechsel eines Telefonanbieters. 

 

Das was du interne Mitnahme nennst heißt Tarifwechsel und der ist nicht möglich. Smiley (zwinkernd)

 

Mehr anzeigen
SuperUser

@CallYa_User1  schrieb:

Hi @Mav1976 ,

es ist nur erforderlich, dass die erste Aufloadung per Lastschrift erfolgt, alle weiteren monatlichen Beträge können aus dem Callya Guthaben erfolgen.. Auszug aus Nr. 9 der Fußnoten auf der Vodafone CallYa Seite:

(...)


Aber wer ladet dann ernsthaft noch Guthaben auf, wenn eh feststeht, dass auch abgebucht wird? Und die Abbuchung ist mit der Komfortaufladung nicht zu vergleichen, da diese im Gegensatz zur Komfortaufladung definitiv funktionieren wird. 

 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

...es geht nicht darum, ob das jemand macht oder ob es Sinn macht, es ist lediglich der Hinweis, dass es sich hierbei um ein CallYa Produkt mit analoger Verfahrensweise handelt und nicht um einen Laufzeitvertrag.

Selbstverständlich kann eine Rufnummernportierung nur zwischen 2 unterschiedlichen Anbietern stattfinden, daher gehe ich aktuell davon aus, dass sich die ganzen Beschreibungen an Neukunden bzw. Interessenten richten. Einfach mal ein paar Tage warten, ob sich nicht in Kürze auch eine Info findet ob und wie Bestandskunden aus CallYa wechseln können. Dabei ist aj weniger Eile geboten - die hat man ja schon Smiley (Zunge)

Mehr anzeigen
SuperUser
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Danke @Mav1976 

Das ist doch mal das offizielle Statement auf das ich gewartet habe Smiley (fröhlich)

https://forum.vodafone.de/t5/CallYa/CallYa-Digital/m-p/1997670#M80606

Mehr anzeigen
Digitalisierer

Wenn kein wechsel möglich ist wird das einige Kunden dazu bewegen ihre Nummer weg zu portieren, was soll so ein Blödsinn, ich bin seit 1995 Vodafone Kunde ( damals noch Mannesmann D2 )?

 

https://forum.vodafone.de/t5/CallYa/CallYa-Digital/m-p/1997670#M80606

 

Gestern stand dort noch das man an einer Tarifwechselfunktion arbeitet, ja was denn jetzt?

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Der Verwaltungsaufwand der vollkommen grundlos entsteht, da man ja auch eine neue SIM braucht und innerhalb von Vodafone nicht portieren kann ist absoluter Wahnsinn. 

 

Das System ist wirklich nicht durchdacht. Vollkommen grundlos muss man sich neu verifizieren, bekommt eine neue Nummer oder muss hin- und her portieren. 

 

Bin in mal gespannt wie lange das dann andere Betreiber mitmachen bevor die -verständlicherweise- auf die Barrikaden gehen. 

 

Schade, es hätte so gut werden können...

Mehr anzeigen