CallYa

Unklarheiten Roaming Schweiz
Smart-Analyzer

Tag zusammen,

 

habe seit heute eine Callya-Karte (komme von der Telekom und wollte Mannesmann auch mal testen). Wie ich inzwischen festgestellt habe, ist leider die Schweiz hier nicht im Datenroaming.

Das ist grundsätzlich jetzt gar nicht so tragisch, weil ich da ohnehin nur durchreise, und durchaus bis Italien oder Frankreich warten kann, was den Empfang von Whatsapp etc angeht (obwohl es natürlich schon schade ist).

 

Ich frage mich allerdings, wie Vodafone mit dem Datenroaming umgeht (standardmäßig hat man ja nun in Europa das Datenroaming an). Ich kenne es von meinen bisherigen Anbietern so, dass die Datennutzung in nicht EU-Ländern standardmäßig nicht ohne Buchung einer Option bzw. explizite Freigabe der Datennutzung in diesen Ländern funktioniert, was natürlich die optimale Lösung wäre. 

Das deckte sich auch mit den Beobachtungen dieses Nutzers: https://forum.vodafone.de/t5/Mobilfunk/Datenroaming-im-Ausland-Schweiz-Datenroming-ein-oder-ausschal...

 

So ganz schlau macht mich der Thread aber nicht, da einige Nutzer dort schreiben, es wäre erforderlich, sich zur Kostenvermeidung in ein Netz manuell einzubuchen (was ziemlich umständlich ist).

 

Was ist nun richtig?

 

Wie sieht es mit den Verbindungen auf Fährschiffen aus, selbst bei kurzen Überfahrten (zum Beispiel 45 Minuten über den Fehmarnbelt) bieten die eigenes Netz an. Wenn da auch automatisch Daten gezogen werden, ist ja hinterher definitiv das Guthaben alle. Kann man das Sperren (maritime Dienste) bzw. müssen die explizit freigegeben werden?

 

Vielen Dank!

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
SuperUser

Hi @Hansiwansi,

Ich empfehle grundsätzlich, bei Grenznähe zur Schweiz, die mobile Daten auszuschalten. Dann ist man erst einmal sicher, dass nicht ungewollt Daten teuer gezogen werden. Das gleiche analog bei Schiffen, da hier m.E. über Satellit (maritimes Netz) die Kommunikation erfolgt.

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Bei CallYa zieht es dir das Guthaben sehr schnell weg wenn du Datenroaming aktiviert hast und im Nicht- EU-Land bist. Auch im Schiffsnetz (ist mir auch schon passiert). Bei den extrem hohen Preisen für Datennutzung im Ausland oder Schiffen (Satellit) reichen schon die paar Daten die im Hintergrund fließen.
Mehr anzeigen
SuperUser
Also die CallYa Karte bucht sich immer in das Datennetz, dass lässt sich nur durch die Deaktivierung von Datenroaming verhindern.
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Die Empfehlung mag ja nicht verkehrt sein. Die Frage ist: Ist es nötig? Oder funktiniert es genauso (kundenfreundlich) wie bei den mir bekannten bisherigen Anbietern?

 

Was die Fähre angeht: Auf langen Passagen denkt man vielleicht noch dran, Daten abzustellen. Aber 45 Minuten von Deutschland nach Dänemark? Ich behaupte mal 80% machen sich da keinen Kopf drum.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hhm. Schade. Vielleicht hätte ich mir das vor dem Anbieterwechsel genauer anschauen sollen. Ist denn eine netzseitige Sperre möglich?

Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo Hansiwansi, ich kann mich meinen Vorschreibern Smiley (zwinkernd)

nur anschließen. Eine netzseitige Sperre ist nicht möglich. Viele Grüße BiancaW

 

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Hhm. Das ist natürlich echt schade, ein echter Ausschlussgrund eigentlich.
Aber sei's drum, ich teste jetzt das Vodafone - Netz erst noch ein wenig und entscheide dann, ob es dabei bleibt oder nicht.

Vielen Dank!
Mehr anzeigen