CallYa

Rufnummermitnahme von Blau zu CallYa zum fünften Mal gescheitert
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich wollte die Rufnummer von meinem bestehendem Vertrag bei Blau ( läuft nur noch bis zum 02.11.19) zu CallYa Talk&SMS mitnehmen.

Bei Blau wurde fristgemäß gekündigt und die Rufnummermitnahme ( Portierungserklärung) zu einem anderen Anbieter beantragt. Die Portierungserklärung hat mir Blau bestätigt sowie die Freigabe der Rufnummer.

Inzwischen habe ich schon fünfmal über vodafone.de/freikarten versucht mir eine CallYa Talk&SMS Sim-Karte ( der Haken für die Option Rufnummern-Mitnahme wurde gesetzt) zu bestellen. Jedes Mal wurde mir mitgeteilt, dass die Rufnummern-Mitnahme gescheitert sei und Blau die Portierung ablehnt ( Portierungsauftrag zu spät oder Rufnummer sei nicht mehr zur Portierung freigegeben).

Mehrere Rückrufe bei Blau stoßen bei den Servicemitarbeiter auf Unverständnis, da meine Portierungserklärung vorliegt und sie mir das bisher immer wieder bestätigt haben.

Nachfragen bei der CallYa-Hotline brachten mich auch nicht weiter ( nur weitere SMS mit dem Link zu vodafone.de/freikarten), danke soweit war ich schon.

 

Ich möchte meine Rufnummer behalten, da ich sie schon über 17 Jahre habe und bisher hat jede Portierung zu anderen Anbietern ohne Probleme funktioniert, bis jetzt.

Soll ich es ein sechstes, siebentes oder gar achtes Mal versuchen???

 

Mit freundlichen Grüßen

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Smart-Analyzer

Mit der Beharrlichkeit eines Honigdachses habe ich inzwischen mehrere Male die Freigabe meiner Rufnummer bei Blau beantragt.

Beim letzten Mal wurde mir von Blau mitgeteilt, dass der Fehler bei Ihnen lag und intern eine entsprechende Information zur Portierung nicht an die richtige Abteilung weitergeleitet wurde.

 

Der jetzt letzte und siebente Versuch zur Rufnummermitnahme zu Vodafone hat endlich gefruchtet. Smiley (fröhlich)

Danke an DanyG für die Unterstützung!

Somit kann der Thread geschlossen werden und die Lösung war wieder einmal viel zu einfach, denn der Fehler sitzt meist zwischen den Kopfhören.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
8 Antworten 8
SuperUser
Wann wurde die Rufnummer denn von Blau freigegeben? Es ist nicht unüblich, dass Provider sagen, dass die Rufnummer frei ist, den Wechsel der Kunden aber absichtlich behindern. Leider kannst du dies nur schwer nachweisen.
Nach Freigabe der Rufnummer vom alten Provider hat der neue Provider nur eine bestimmte Frist (glaube 30 Tage), um die Rufnummer zu sich zu holen. Danach beginnt das Prozedere von vorn.

VF ist ja interessiert daran, neue Kunden zu bekommen. Daher würde ich mich fragen, warum VF die Nummer nicht bekommt.
Wurde dir denn auch bereits die Portierungsgebühr in Rechnung gestellt bzw. abgezogen? Denn das ist meist ein Garant, dass die Rufnummer dann auch frei ist.
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Blau hat mir via E-Mail und SMS mitgeteilt, dass 24,95 EUR Wechselgebühr fällig werden.

Dieser Betrag wird mir zum Vertragsende berechnet, auf der Abschlussrechnung ausgewiesen und von meinem Konto abgebucht.

Es ist alles genau so, wie es auch die Jahre davor bei anderen Anbietern war und auch immer funktioniert hat.

Wie schon erwähnt: ich mache das nicht zum ersten Mal und bisher hatte ich solche Probleme nicht.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Ich hätte da noch einen Idee.

Vertragskunden können in der "Mein Blau App" oder "Mein Blau" die Rufnummer selbst freigeben. (Prepaid Kunden können das nicht.)

 

Menü -> Tarif & Optionen -> SIM & Vertrag -> Rufnummernmitnahme -> Zu einem anderen Anbieter ->

Es gibt sofortige Mitnahme oder Mitnahme nach Vertragsende.

 

Genau das musst du auch bei der Bestellung der Freikarte beachten und so angeben.

 

Wenn z.B. bei Blau die Mitnahme zum Vertragsende hinterlegt ist, du aber die CallYa Freikarte mit schnellstmöglicher Rufnummermitnahme bestellt hast, dann kommt von Blau logischerweise die Antwort an Vodafone , das die Rufnummer nicht zur Portierung freigegeben ist. -> Portierung ist somit gescheitert.

 

Bist du schon Blau Kunde gewesen als „Blau“ noch „blau.de“ war und zur E-Plus Gruppe gehörte?

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Ich hatte beide Optionen ausprobiert.

Über "Mein Blau" habe ich die Rufnummermitnahme beantragt und diese wurde mir via Email bestätigt. Doch wurde mir seitens VF dreimal mitgeteilt, dass der Portierungsauftrag zu spät wäre.

Somit habe ich es zweimal versucht, unter der Angabe, meine Rufnummer nach Vertragsende mitzunehmen ( die Freigabe dafür habe ich auch von Blau) aber auch dies wurde angeblich von Blau abgelehnt, da die Rufnummer nicht verfügbar sei.

 

Meine bisherige Rufnummer habe ich mir damals ( 2002) bei E-Plus als Wunschrufnummer gekauft. Seitdem habe ich sie bei jedem Anbieterwechsel mitgenommen und der Letzte war von O2 zu Blau vor knapp zwei Jahren.

Mehr anzeigen
SuperUser
Dann bleibt nichts anderes übrig als auf einen der Mods zu warten, die Einblicke nehmen bzw. Kontakt zu Blau aufnehmen können.

Warte etwas, da diese nicht 24/7 im Forum unterwegs sind.
Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo hata4711,

 

ich schau mir gern mal an, was uns von Deinem bisherigen Anbieter als Ablehnung zurückgemeldet wurde. Schick mir bitte mal die betreffende Rufnummer per PN zu.

 

LG,

Dany

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Mit der Beharrlichkeit eines Honigdachses habe ich inzwischen mehrere Male die Freigabe meiner Rufnummer bei Blau beantragt.

Beim letzten Mal wurde mir von Blau mitgeteilt, dass der Fehler bei Ihnen lag und intern eine entsprechende Information zur Portierung nicht an die richtige Abteilung weitergeleitet wurde.

 

Der jetzt letzte und siebente Versuch zur Rufnummermitnahme zu Vodafone hat endlich gefruchtet. Smiley (fröhlich)

Danke an DanyG für die Unterstützung!

Somit kann der Thread geschlossen werden und die Lösung war wieder einmal viel zu einfach, denn der Fehler sitzt meist zwischen den Kopfhören.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
SuperUser
Hallo @hata4711, vielen Dank für deine Rückmeldung und ich freue mich zu lesen, dass es nun endlich für dich geklappt hat. Smiley (fröhlich)
Deinem Wunsch entsprechend hänge ich hier auch ein Schloss vor.
Mehr anzeigen