Menu Toggle

CallYa

Siehe neueste
Roaminggebühren in der Türkei - Kosten durch angebliche mobile Daten Nutzung
dheb
Smart-Analyzer

Hallo.

Ich war vom 12.09 bis zum 22.09.2021 in der Türkei wo ich Internet über mein Handy nur via Hotel Wlan und niemals mit den mobilen Daten genutzt habe.

Leider musste ich feststellen, dass trotzdem Guthaben von meinem CallYa Konto abgebucht wurde.

Nachdem ich dies letzte Woche erfolglos versucht habe via CallYa Hotline zu klären (ca 5 teils haarsträubende Anrufe)und auch meine ausführliche E-Mail an Vodafone (callya ansprechpartner) vom 23.09 bisher unbeantwortet blieb - schreibe ich nun hier:


1) das Roaming (bei Mobile Daten) war deaktiviert - das ist auch in DE immer deaktiviert

2) die mobile Datenverbindung wurde vor dem Abflug ordnungsgemäß deaktiviert und auch erst nach der Landung in DE wieder aktiviert - es gab kein versehentliches Anschalten dieser

3) der automatische Wechsel von Wi-Fi auf mobile Daten war deaktiviert - er ist auch in DE immer deaktiviert


Tarif: Callya Allnet Flat S ohne irgendwelche Türkei Optionen o.ä.
Smartphone + Einstellungen: iPhone 7 mit iOS 13.7

Angefallene Kosten ca. 11 €

Datenroaming bei den mobilen Daten ist ausgeschaltet - ist auch in Deutschland IMMER ausgeschaltet.
„Mobile Daten“ im gesamten Auslands Aufenthalt ausgeschaltet - dies wurde schon vor der dem Abflug am 12.09.2021 gegen 11 Uhr getätigt.
Ebenso wurden die „mobilen“ Daten erst wieder nach der Landung aktiviert (22.09.2021 - gegen 16.45 Uhr).

Während des Auslandsaufenthaltes wurde mobiles Internet NUR über das freie Hotel Wlan verwendet.

Im iPhone stand die ganze Zeit bei mobile Daten unten - Roaming (aktueller Zeitraum) 338 KB
Dies hat sich während des Aufenthaltes auch nicht geändert.

Bei der Anmeldung in das Hotel Wlan ging nach der Auswahl des richtigen Wlan's eine Seite auf wo man seine Hotel Wlan Login Daten geben musste.
Evtl. Liegt hier ein Problem vor?

Ansonsten wurde wirklich NIE - auch nicht aus versehen - die „mobilen Daten“ aktiviert!
Darauf habe ich geachtet, weil klar ist, dass im Nicht EU Ausland hohe Kosten dafür anfallen.
Wie hoch diese sind ist allerdings unklar gewesen, da dies NICHT in der 2. SMS mit den Kosten enthalten war!
Dort stand nur drin was Anrufe (eingehende und aussehende) sowie SMS kosten.
Die Kosten der mobilen Daten waren nicht enthalten!

Nach mehrmaliger telefonischer Nachfrage bei der CallYa Kundenhotline konnte ich wenigstens die Höhe der Kosten für die mobile Daten Nutzung in der Türkei erfahren:
1,82€ pro 1 MB
Die gesamt angefallen Kosten für den Zeitraum liegen wohl bei ca. 11,06€

Hochrechnung: Kosten ca 11€
Bei 1 bis 2 € pro 1 MB - lag das verbrauchte Datenvolumen also bei ca. 5 bis 10 MB !
Oder?

Wie soll das bitte gehen?
Jedes per Smartphone gemachte Bild hat schon fast so viel Daten-/Dateigröße.

Wie soll ich das „aktiv“ / unbewusst oder wie auch immer genutzt haben?

Das macht alles logisch absolut keinen Sinn und unterstützt meine Aussage, dass die mobilen Daten IMMER ausgeschaltet waren.
Selbst für 1 oder 2 empfangene WhatsApp Nachrichten samt Bild wären schon mehr MB verbraucht worden!

Das genutzte iPhone 7 ist von 2016 und nutzt LTE.
Es gibt auch öfters in Deutschland Netz / Verbindungsprobleme mit diesem Telefon.

Kann es evtl. sein das LTE Funkverbindungs-Versuche / Netzwahl / Netzsuche etc. (es ist ja digital -> mobile Daten) als Nutzung von mobilen Daten „erkannt“ wurden?
Stichwort "Fehlerhaftes LTE-Netz: Datensession trotz deaktivierter Mobilfunkdaten / LTE-Handshake Problematik - „Geister-Roaming““ - siehe sich Frage 2 unten.
Normalerweise sollte dies ja aber von VF als solches erkannt werden und dem Kunden nicht als mobile Daten Nutzung weiterberechnet werden.


Folgende Fragen sind nun weiterhin offen:

1. fehlende Information seitens VF zu den Kosten der mobilen Datennutzung: Warum steht dies nicht in der Kosten SMS mit drin?
2. Können sie als VF mit Sicherheit ausschließen, dass die LTE Anmeldungen im Funknetz bei Netzverlust (Fahrstuhl, Safe, Keller im Hotel etc) nicht zu meinen Lasten als mobile Daten berechnet wurden?
3. Wie erklären sie sich, dass im iPhone bei den mobilen Daten bei Roaming nur 338 KB steht - sie aber mehrere MB abgerechnet haben?


Nach mehreren "zähen" Telefonaten mit der VF CallYa Hotline konnte ich eine Gutschrift von 5,50€ "aushandeln - weil es wohl eine maximale Gutschrift von 50% geben darf.
Aber eigentlich habe ich nichts falsch gemacht und "erwarte" eine Gutschrift der Kosten in voller höhe (also nochmal 5,50€).

Wie man sieht geht es um vergleichsweise kleine Beträge - warum sich VF (via Hotline) da so strebt, dass zu klären / zu begleichen - ist mir unklar.

Ebenso wichtig für mich wäre:
Wie kann man das in Zukunft vermeiden?!?!

Gern sende ich einem Moderator o.ä. die Telefonnummer etc. Via PN.

Vielen Dank im Voraus.

Mehr anzeigen
6 Antworten 6
Bastel225
Datenguru

Sicher kann ein Moderator prüfen, ob die Kosten zu Deinen Lasten gehen bzw. wie Du entstehende Kosten in Zukunft vermeiden kannst und was logisch Sinn macht und was nicht.

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Ja, es gibt sogenanntes "Geisterroaming", gerade wenn man mit 4G/5G unterwegs ist, damit VoLTE funktioniert. Hier hilft nur, wenn man vor Abflug den Netzmodus auf 2G/3G beschränkt -oder- die SIM-Karte generell deaktiviert.

 

Das Problem könnte gerade beim Geisterroaming aber eher sein, dass die Datensitzung dann -sobald WLAN da ist- getrennt wird und damit die Datenblöcke wieder neu anfangen zu zählen. Ich bin mir nicht sicher, ob dann pro kB abgerechnet wird, oder ob pro angefangenem 50 kB-Block.

 

Fakt ist jedoch, wenn selbst dein Gerät schon 338 kB Datenroaming anzeigt, dass da ja irgendwas gewesen sein muss. Oder hast du zufällig eine MMS verschickt?

Mehr anzeigen
dheb
Smart-Analyzer

Hallo.

 

SMS oder MMS wurden nicht versendet.

 

Die 338 KB können auch schon vor dem Türkei Aufenthalt enstanden sein (Trip nach Tschechien / EU o.ä.).

Am 12.9 sind wir ja geflogen und am 14.9 bekamen wir von Vodafone eine SMS mit der "Info" "Du hast schon 3,00 € fürs Surfen ausgegeben..." - erst da sind wir darauf aufmerksam geworden und haben via VF App die Daten + Kostenlage geprüft.

Sprich nach 2 Tagen in der Türkei ist uns aufgefallen, dass Kosten entstehen und eben erst da haben wir einen Screen der 338 KB gemacht - die sich dann aber im weiteren Verlauf des Türkei Aufenthaltes nicht verändert haben - ohne dass wir etwas verändert haben oder die Nutzung (nur Hotel Wlan für Internet) sich verändert hat - deswegen haben wir diese Roaming Daten Zahl mit angegeben.

Sprich die 338 KB können schon vorher entstanden sein und während des Aufenthaltes hat sich diese Zahl auch nicht verändert - obwohl VF weiter "mobiles Internet" in Rechnung gestellt hat.

Insofern bleibt es dabei, dass sich wirklich nur ein VF Mitarbeiter dies intern anschauen kann und muss, um dann evtl. helfen zu können.

mfg

Mehr anzeigen
nibru
Moderatorin

Hallo @dheb,

gern schaue ich mir das an. Schick mir bitte dazu eine persönliche Nachricht mit Deiner betroffenen Rufnummer und Deinem Kundenkennwort. Sowie ich mir einen Überblick über Deine Daten verschafft habe, melde ich mich wieder bei Dir.

Es gibt die Möglichkeit, über uns die Datennutzung im Ausland (Datenroaming) sperren zu lassen (auch temporär), natürlich ist der Service kostenfrei.

Viele Grüße

nibru

Mehr anzeigen
dheb
Smart-Analyzer

Hallo nibru

eine PN ging soeben raus.

mfg

 

Mehr anzeigen
nibru
Moderatorin

@dheb

Prima, vielen Dank!

Mehr anzeigen