Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Vodafone E-Mail:  Es kommt aktuell zu Störungen im Bereich Vodafone-E-Mail

 

Nähere Informationen dazu findet ihr im Eilmeldungsboard.

Close announcement

CallYa

Siehe neueste

Portierungsdatum nicht verabredungsgemäß

Smart-Analyzer

Liebe Community,

Vor 3 Tagen habe ich bei Vodafon angerufen und die Portierung meiner Rufnummer von Vodafon CallYa zum neuen Anbieter beantragt. Dies wurde mir bestätigt und mir wurde zugesichert, dass dies zum 18.12. geschehen könnte, das Datum bis zu dem ich bezahlt habe. eine Bestätigungs-SMS (ohne Datum habe ich, wg. des SMS Ausfalls verspätet, erhalten).

 

Nun stellt sich aber plötzlich heraus, dass die Portierung für den 03.12. geplant ist, an sich kein Problem aber

  1. ich habe bis zum 18.12. bezahlt
  2. ich habe noch keine neue SIM-Karte und muss befürchten diese auch nicht mehr rechtzeitig zu erhalten denn
  3. beim neuen Anbieter steht mein „Antrittsdatum“ auf 18.12.2020. Es ist zwar vermerkt, dass die neue Nummer am 03.12. übergeben wird aber der Beginn meines dortigen Prepaid Vertrages ist – wunschgemäß - der 18.12.2020
  4. mein neuer Anbieter sagt, dass für das Datum der alte Anbieter zuständig ist (lt. Bundesnetzagentur). Das habe ich „schwarz auf weiß“ und möchte ggf. darüber eine Auskunft seitens Vodafon darüber ob das so ist und wenn nicht wieso und wo das festgelegt ist.

Ich habe bereits telefonisch versucht (Vodafon Team) eine Lösung zu erzielen, allerdings gänzlich ohne Erfolg. Es wurde gesagt, dass das nur der neue Anbieter ändern kann, bzw. der es festgelegt hätte.

 

Beim neuen Anbieter habe ich natürlich auch schon mehrfach angerufen. Hier heißt es, das Datum wäre vom alten Anbieter angesetzt und zwar sei dies durch die Bundesnetzagentur festgelegt. Dies habe ich mittlerweile schriftlich per Mail gesagt bekommen.

 

Insgesamt kostet mich der Vorgang jetzt schon über 6 Stunden die ich eigentlich anderweitig benötige.

 

An wen muss ich mich wenden um das Datum auf den 18.12. verabredungsgemäß ändern zu lassen?

 

Viele Grüße

Alice

 

*** @aliceasdf Beitrag von Mobilfunk nach CallYa verschoben! ***

Mehr anzeigen
10 Antworten 10
Host-Legende

Bei Vodafone angerufen und die Portierung zu deinem neuen Anbieter beauftragt? Das hast du mit Sicherheit geträumt. Die Rufnummermitnahme - hier Out-Porting von Vodafone weg - beauftragt man immer über den neuen Anbieter.

Was du da beauftragt hast, musst du somit deinen neuen Anbieter fragen. Meine Vermutung ist, dass hierbei anstelle zu deinem 'Vertragsende' zu sofort angefragt wurde, wobei dies bei Prepaid-Verträgen der Standard ist. Woraus resultiert das Kündigungsdatum bei CallYa, was ist das für ein Tarif? Handelt es sich bei deinem Anbieter zufällig um einen, der in laufende Verträge keine Portierung zulässt?

Dein Problemchen wirst du demnach mit deinem neuen Anbieter klären dürfen, im Zweifel Widerruf Portierung bzw. Vertrag.

Mehr anzeigen
SuperUser

@aliceasdf prüfe bitte deine Verzichtserklärung, denn dort ist gleich zu Anfang folgender Satz vermerkt, wie @Gr3g anmerkte.

 

Spoiler
Ich möchte die oben genannte CallYa-Rufnummer zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu einem anderen Anbieter von
Telekommunikationsdienstleistungen mitnehmen. […]
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Guten Abend,

 

ich habe das telefonisch gemacht. Und "das" bedeutet Opt-in / Verzichtserklärung? Entschuldigung wenn mein Wording nicht perfekt ist, ich mach das nur alle 20 Jahre 1 Mal.

 

Ich habe mich unter https://www.vodafone.de/hilfe/alles-zur-rufnummern-mitnahme.html

durchgeklickt durch meine Optionen (Rufnummer woanders mit hinnehmen) und bekam dann folgendes angezeigt:

Vielen Dank! Hier sind die passenden Infos für Dich:

Voraussetzung: Informier uns, dass Du Deine Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen möchtest. Ruf unser CallYa-Team unter 0172 229 02 29 an. Der Anruf ist kostenpflichtig. Oder schick uns die unterschriebene Verzichtserklärung (PDF).

Datenübermittlung: Deine Daten für die Rufnummern-Mitnahme zum neuen Anbieter findest Du in MeinVodafone unter Meine Daten > Rufnummern-Mitnahme zu einem anderen Anbieter.

Kosten: Für die Rufnummern-Mitnahme berechnen wir Dir 6,82 Euro. Den Betrag buchen wir direkt von Deinem CallYa-Konto ab. Hast Du genug Guthaben auf der Karte?

Dauer: Es dauert ca. 8 Tage bis Deine Rufnummer bei Deinem neuen Anbieter ist.

 

--> Bei der angegeben Nummer habe ich angerufen und als ich fragte ob das zum Ende der von mir bezahlten Zeit ausgelöst werden kann obwohl ich es JETZT in Gang setze wurde mir "natürlich, vorher wäre ja unsinnig" - zumindest sinngemäß, geantwortet. 

 

Was soll ich dazu sagen: ich kann das natürlich nicht beweisen aber im Gegensatz zu dem was in der ersten Antwort behauptet wurde träume ich mir Hotline-Anrufe selten zurecht. Mir wurde übrigens abweichend zu den oben genannten 8 Tagen erklärt, das würde schon mal 2 Wochen dauern bis es weiter gehen könnte. Es war eher die Erklärung "da tut sich ganz lange erst mal nix" statt "ups, lieber in 10 Tagen noch mal anrufen". Ich kann nichts für das was man mir am Telefon sagt und da ich fast immer einwillige das Gespräch aufzeichnen zu lassen zu Qualitätskontrollzwecken bin ich mittlerweile bei all dem was mir unterstellt wird dafür dieses vermalledeite erste Telefonat raussuchen zu lassen.

 

Also nochmal: Mir wurde gesagt, es sei kein Problem die Nummer erst zum 18.12. rüber zu nehmen (das Datum wurde definitiv direkt besprochen) und mir angeboten zu diesem Datum auch mein Allnet Flat gleich telefonisch zu kündigen. Es war jedenfall niemals die Rede davon ich solle dann lieber noch eine Woche warten wenn ich nich so viel verschenken will etc. Der "nähstmögliche" Termin wurde mir auf das Ende meiner bezahlten Zeit -sagen wir mal - suggeriert. Und: ich soll das einfach nur beim neuen Anbieter angeben, das habe ich scheins getan denn der kennt das Datum 18.12.2020.

 

Ich bin schon ein wenig gefrustet, dass ich jetzt die telefonische Falschaussage ausbaden soll.

 

Wenn das hier keiner lösen kann dann muss ich wohl den neuen Anbieter fragen ob er mich zum 03.12. nimmt und ggf. draufzahlen. Kein so guter letzer Eindruck, schade nach ca. 20 Jahren Vodafon.

 

Schade auch, dass mir in all den Gesprächen keiner mal angeboten hat mir einen Teil der Kosten zu erlassen, das wäre wenigstens eine nette Geste gewesen. Statt dessen wird nur behauptet ich würde mir das alles ausdenken - so phantasiebegabt bin ich gar nicht...

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

@Gr3g  schrieb:

Bei Vodafone angerufen und die Portierung zu deinem neuen Anbieter beauftragt? Das hast du mit Sicherheit geträumt. Die Rufnummermitnahme - hier Out-Porting von Vodafone weg - beauftragt man immer über den neuen Anbieter.

Was du da beauftragt hast, musst du somit deinen neuen Anbieter fragen. Meine Vermutung ist, dass hierbei anstelle zu deinem 'Vertragsende' zu sofort angefragt wurde, wobei dies bei Prepaid-Verträgen der Standard ist. Woraus resultiert das Kündigungsdatum bei CallYa, was ist das für ein Tarif? Handelt es sich bei deinem Anbieter zufällig um einen, der in laufende Verträge keine Portierung zulässt?

Dein Problemchen wirst du demnach mit deinem neuen Anbieter klären dürfen, im Zweifel Widerruf Portierung bzw. Vertrag.


Ich habe das weder geträumt, noch ist es für mich ein Problemchen. Bitte sachlich bleiben - was ja in der Mitte der Antwort sogar gelunden ist nur Anfang und Ende der Antwort braucht in dieser Form wahrscheinlich niemand und ich möchte darum bitten nicht nur teils, sondern komplett sachlich zu bleiben.

Mehr anzeigen
Host-Legende

Ähm, ich bezweifel das es zu diesem Telefonat eine Aufzeichnung gibt, da nicht vertragsrelevant.

Du hast also das 'Opt-In' setzen lassen, ok. Trotzdem können die Mitarbeiter nicht wissen, zu wann dein neuer Anbieter anfragt. Dass du da unterschiedliche Antworten erhältst ist klar, da keiner 'ne funktionsfähige Glaskugel zur Hand hat. Von mir hättest du 'ne dritte Info erhalten a la Portierung dauert im Schnitt 6-8 Tage.

Da es sich um Prepaid handelt, wurde auch gemäß TKG der frühestmögliche Termin also der 3. Dezember gewählt.

Mir fehlt immer noch die Info, um was es bei dem 18. Dezember geht und was das für ein 'Tarif' sein soll... und was meinst du mit bereits bezahlter Zeit? Ein Guthaben bekommst du wieder zurück, ansonsten kann ich mit dieser Info wenig anfangen.

Und im Übrigen ist das hier das Forum für Laufzeitverträge und nicht für CallYa...

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

CallYa Smartphone Allnet Flat ist bezahlt bis 18.12.

 

Und, ja es kann sein, dass man mir das Datum nicht hätte zusagen dürfen, können, sollen - hat man aber. Das ist nicht mein Fehler aber leider mein Problem. 

Mehr anzeigen
Host-Legende

4wöchige Nutzungspauschale... da darfst du mal bei CallYa fragen, ob man dir was anbieten kann aufgrund d. 'vorzeitigen Portierung' oder ob das automatisch unter Guthaben läuft.

Gutes Gelingen. 

Mehr anzeigen
SuperUser

Das Problem ist, dass Vodafone nicht den Portierungstermin festlegt, sondern der neue Anbieter den Portierungstermin anfragt. Du kannst und musst bei Vodafone lediglich ein Opt-In setzen lassen (also einen Marker, das ein anderer Anbieter die Portierung anfragen darf und Vodafone dem zustimmen soll).

 

Zu wann portiert wird, hängt primär davon ab, was der neue Anbieter bei der Portierungsanfrage ankreuzt. Kreuzt er "zu sofort" an, so wird Vodafone den nächstmöglichen Termin nennen und zu diesem portieren - kreuzt er "zum Datum X" an, wird VF prüfen, ob Datum X möglich ist und diesen Wunsch entsprechen. Diese Terminvorgabe macht aber ausschließlich der neue Anbieter - da kannst du als Kunde direkt keinen Einfluss drauf nehmen.

Mehr anzeigen
SuperUser

@Gr3g  schrieb:

4wöchige Nutzungspauschale... da darfst du mal bei CallYa fragen, ob man dir was anbieten kann aufgrund d. 'vorzeitigen Portierung' (...)


Da gibt's nichts, da es bei CallYa keine vorzeitige Portierung gibt. Sie wird immer zum nächstmöglichen Zeitpunkt (siehe Spoiler oben) durchgeführt. Smiley (fröhlich)

 

Die Portierung hätte beim neuen Anbieter erst ca. 10-12 Tage vor Ablauf der Nutzungszeit gestellt werden sollen, um die Inklusivleistungen, die @aliceasdf meint, nicht zu verschenken. 

Die Portierung ist einfach zu früh gestellt worden. 

Mehr anzeigen