CallYa

Siehe neueste
Abbuchung von Guthaben im Ausland
Sanzocher
Smart-Analyzer

Hallo,
Ich bin leider mittlerweile einfach nur noch verärgert und ratlos und hoffe nun über diese Plattform Hilfe zu bekommen. 

Ich war vom 05.10.2021 - 16.10.2021 auf Mauritius im Urlaub. Vor meiner Reise habe ich wie immer meine mobilen Daten ausgeschaltet, dass Datenroaming deaktiviert und Hintergrundaktualisierungen abgestellt. Während meines Urlaubs wurde mir jedoch andauernd mitgeteilt, dass Ich derzeit Guthaben zum Surfen verwende. Nach und nach waren so 60€ von meinem CallYa Guthaben aufgebraucht und nur die Sicherung von Seiten Vodafone, dass es einer zusätzlichen Bestätigung braucht sobald 60€ zum Surfen im Ausland verwendet wurden, beendete das Dilemma. Da ich keine Anrufe aus dem Ausland tätigen wollte dachte ich, dass sich die Sache schnell nach dem Urlaub klären lässt. 
Leider ist die Hotline, die den CallYa Kunden zur Verfügung steht eine Katastrophe. Auf jeden meiner Sätze kommt nur ein "Aber im Computer steht, dass Sie gesurft haben". Dies ist aber nicht der Fall. Auf Nachfragen wie, wo, wann und wie lange gibt es keine Antowrten. Gespräche werden beendet mit dem Versprechen mich zurückzurufen und mit dem Teamleiter den Fall zu klären. Es werden SMS versprochen mit Kontakten an die ich mich weiter wenden kann. 
Ich wurde bis heute nicht einmal zurückgerufen, noch habe ich jemals eine Nachricht erhalten.  Zwischenzeitlich wurden einmal 25€ erstattet, jedoch fehlen noch 35€.

Ich hoffe mir kann auf diesem Weg geholfen werden.

 

Grüße

Mehr anzeigen
10 Antworten 10
reneromann
SuperUser

War dein Handy möglicherweise dort im LTE-Netz eingebucht?

Mehr anzeigen
kl34
Smart-Analyzer

Ich habe schon gedeacht, dass ich alleine wäre.

 

Gleiches Problem in der Dom. Rep.

 

Ich verstehe auch die Logik seitens Vodafone nicht. Warum habe ich einen PrePaid Vertrag, wenn dennoch mein gesamtes Guthaben aufgebraucht werden kann, wenn es Vodafone beliebt?

 

Mit der beworbenen "vollen Kostenkontrolle" geht das aus meiner Sicht nich zusammen.

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

@kl34  schrieb:

Ich verstehe auch die Logik seitens Vodafone nicht. Warum habe ich einen PrePaid Vertrag, wenn dennoch mein gesamtes Guthaben aufgebraucht werden kann, wenn es Vodafone beliebt?


Wenn deine Karte Datenverkehr generiert, generiert sie Datenverkehr, die nach den gültigen Preislisten abgerechnet wird. Ob du das aktiv selbst warst -oder- ob dein Telefon das ungefragt gemacht hat, spielt dabei keine Rolle.

 


@kl34  schrieb:

Mit der beworbenen "vollen Kostenkontrolle" geht das aus meiner Sicht nich zusammen.


Du hast die volle Kostenkontrolle - wenn du nicht willst, dass dein Gerät irgendwelche komischen Sachen macht, dann lass es zu Hause. In dem Moment, wo du es aber mit in den Urlaub nimmst, solltest du dich vorher über die anfallenden Kosten beim Roaming informieren und dann abwägen, ob du das Gerät dann mitnimmst oder nicht und ob du es nutzt oder nicht.

Mehr anzeigen
kl34
Smart-Analyzer

Ich vermute mal, dass Sie mich (uns?) falsch verstehen.

 

Das die 9,99€ -oder was auch für den aktuellen Zeitraum gebucht wurde- abgebucht werden, ist vollkommen in Ordnung und unstrittig.

 

Natürlich ist es absolut unverständlich wieso, trotz des Roaming-Verbots im OS, Daten genutzt werden. Aber dies ist eine andere Diskussion. 

Frech und absolut inakzeptabel ist, dass das gesamte Konto leer gesaugt wird. Also die 60€, die schon für die nächsten Monate komfortabel bereit liegen sollten.

Und nach eingehender Recherche ist dieses Verhalten nicht normal. Sowohl bei der Telekom (fraenk) als auch bei freenet (funk) wird keine neue Abbuchung vorgenommen, sollte man sich im Ausland bewegen und sein Kontigent erschöpfen. 

 

 

Mehr anzeigen
Sanzocher
Smart-Analyzer

@reneromann 

Das ist nicht richtig. 

Genau dafür gibt es ja Möglichkeiten Roamingoptionen auszuschalten oder sich aktiv dafür zu entscheiden Roaming zu nutzen. Ich war ja auch nicht das erste Mal im Ausland. Sowohl in der USA als auch in der Türkei wurde mir, bei gleicher Vorgehensweise, kein Guthaben abgezogen.

Die Frage ist ja, wie können Daten verbraucht werden, wenn alle mobilen Daten, Hintergrundaktualisierungen  und Roaming ausgeschaltet sind. Meine verfügbaren GB meines Tarifs werden in Deutschland ja auch nicht verbraucht, wenn ich im WLAN bin und mobile Daten und die Unterstützung bei schwachem WLAN ausgeschaltet habe.

 

Das Handy einfach zuhause zu lassen ist eine sehr banale Lösung. Wofür hat man ein Mobiltelefon/Smartphone wenn man es im Urlaub zuhause lassen muss? Gerade für Notfälle ist es im Ausland unabdingbar.


@kl34 Genau das ist ja so ärgerlich. Ich habe vorsorglich für ein Jahr Guthaben aufgeladen und werde am Ende dafür bestraft. Meine Frau ist zum Glück glimpflich davongekommen, da Sie nur noch 3€ Guthaben hatte, welches jedoch auch vollständig abgezogen wurde.

 

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Wenn dein Gerät selbstständig Datenverbindungen aufbaut, dann werden diese abgerechnet.

Eine der Möglichkeiten dazu ist, wenn das Gerät im LTE-Netz eingebucht ist - nur der Schalter "Datenroaming" reicht da nicht aus - meist gibt es noch einen zusätzlichen Schalter "Datenverbindung trennen".

 

Denn teilweise baut das Gerät für Verwaltungsaufgaben, z.B. VoLTE oder VoWiFi, trotzdem Datenverbindungen auf, die dann wiederum abgerechnet werden.

Mehr anzeigen
Sanzocher
Smart-Analyzer

@reneromann 

Vielen Dank, dass du versuchst eine technisch sinnvolle Erklärung zu finden! Leider muss ich abermals widersprechen.

- VoLTE ist bei mir Standardmäßig ausgeschaltet kann also nicht die Ursache dafür sein. 

- EInen zusätzlichen Schalter "Datenverbindung trennen" gibt es beim iPhone nicht

 

Ich habe dazu mal einen Artikel der ARAG gefunden welcher ganz interessant ist und auf meine Situation passt. Stichwort Geisterroaming.

 

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/086...

 

Wenn es nicht ausreicht

 

- Datenroaming auszuschalten

- Mobile Daten auszuschalten

- Hintergrundaktualisierungen auszuschalten

- VoLTE auszuschalten

 

dann ist das doch nicht mehr verbraucherfreundlich. Was machen dann Personen mit Verträgen wo keine Sicherung bei 60 € kommt oder beispielsweise meine Eltern, die bedeutend weniger vom Datenroaming verstehen als ich/wir?

 

Eine Sicherung müsste meines Erachtens dann auch viel früher als bei 60 € greifen.

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Das Problem an der Geschichte ist halt, dass diese Netzverbindungen vom Gerät aufgebaut werden - hier darfst du dich dann beim Gerätehersteller beschweren, warum "Datenverbindung aus" / "Datenroaming aus" eben nicht "Datenverbindungen unterbrochen" heißt, sondern das Gerät trotzdem Datenverbindungen gegen deinen Willen aufbaut. Der Netzbetreiber kann ja nichts dafür, dass der Gerätehersteller es in der Firmware "***" hat und es bewusst oder unbewusst auch nicht ändern will.

 

VoLTE ausschalten reicht übrigens nicht - es muss der Netzmodus auf 2G/3G umgestellt werden.

 

Und zum Thema "Sicherung": Die 60€-Regelung ist eben jene Sicherung gemäß EU-Verordnung.

Man kann auch einfach Datenroaming netzseitig komplett sperren lassen...

Mehr anzeigen
kl34
Smart-Analyzer

Naja, mein persönliches Fazit nach mehreren Anrufen ist jetzt der Weggang von Vodafone (nach inzwischen 20 Jahren).

 

Das mir von einem Telekommunikationsunternehmen aufrichtig geraten wird, dass ich das Handy dann halt nicht mitnehmen soll -ähnlich zu den Äußerungen hier- hat dem Fass tatsächlich den Boden ausgeschlagen. 

Ich hoffe die Rufnummerportierung funktioniert.

Mehr anzeigen