Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

Wie lang darf das kabel zwischen Multimediadose und Router sein?
Smart-Analyzer
Mehr anzeigen
15 Antworten 15
Highlighted
Host-Legende
In einem anderen Forum fand ich die Info, Kabel Deutschland hält eine Länge bis zu 3,50 Meter für sinnvoll.
Leider funktioniert der Link zu der KD Seite mit dieser Info nicht mehr.
Mehr anzeigen
Forum-Checker
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Bei einem 3-fach abgeschirmten Kabel mit 120db, sollte es bis zu 10m eigentlich kein Problem geben. Der Techniker der mein Internet angeschlossen hat, meinte sogar er habe 15m, da wäre ich aber dann doch vorsichtig.
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
bei mir werden ca. 15 bis 20 Meter sein, aber der Techniker wird schon schauen ob es geht, wenn er zum anschließen kommt, vielen Dank.
Mehr anzeigen
SuperUser
Ich habe im Moment ein 10m fertig konfektioniertes Kabel aus dem Baumarkt mit einem Schirmmaß von 90dB; vorher war´es ein vom KD-Techniker gefertigtes 15m Kabel.
Beim Tausch habe ich die Werte mit dem 10m und dem 15m Kabel verglichen und es war nicht ein einziges dB Unterschied zu bemerken.
Auch ein Test mit einem 1m Kabel brachte nur nen Unterschied von 1-1,5 dB zu Tage.
je länger es ist, desto besser sollte aber die Schirmung sein. Wenn es direkt bei der Installation eingepegelt wird, sollten aber auch 20m kein Problem darstellen
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Also um hier klarheit zu schaffen zwischen Kann und Darf.
Die Frage von Ohann bezieht sich ja auf das DARF und nicht auf das KANN.
Laut KDG Installationsanleitung DARF das Kabel von der Multimediadose zum Modem/Fritzbox nur 3,50 Meter sein.
Wenn du in einen Ein-oder Zweifamilienhaus wohnst sollte es aber kein Problem sein,mit einem längeren Kabel zu arbeiten,da ich ja dort eher die Möglichkeit habe,mit dem Verstärker etwas nachzupegeln.
Wie hier aber gut zu lesen ist ,macht jeder Techniker eh was anderes,sowie er gerade Lust hat.
Ds ist aber nicht KDG konform.Es sollte so gebaut werden,wie es die Vorschrift sagt.Heißt also kurzes Anschlußkabel , langes Lan Kabel etc.
Ein Einpegeln der Anlage mit einem 20m langen Anschlußkabel ist unfug,vor allem bei einem Mehrfamilienhaus.
Wenn der Kunde ein so langes Kabel wünscht,würde er es von mir nicht bekommen-es gibt vorschriften.
Vermutlch werden viele hier gleich wieder tolle andere Antworten posten.Aber wenn hier der eine oder andere dabei ist,der selber schon mal Internet von Kabel Deutschland gebaut und komplette Anlagen errichtet hat der weiß von was ich rede und warum.
Und allen anderen wünschte ich,dass sie mal bei einem Techniker mitfahren.Danach werdet ihr wissen warum 3,50m
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Vielen Dank für eure Antworten. Ich wollte die Multimediadose so weit weg von Router einbauen, weil alle Antennenkabeln, die zur TV-Steckdosen (3 X) verlegt sind, im Dachboden sind und den Router will ich wo anders aufstellen.
Muss ich die TV-Steckdosen nach der Multimediadose anschließen, oder ist es egal wo?
Zurzeit habe ich eine Satellitenanlage und will wegen zu langsame Internetverbindung (2MBit/s) zur Kabel Deutschland (100MBit/s) wechseln.


Mehr anzeigen
SuperUser
Die Multimediadose ist die Antennedose für Anschluss von TV und Internet.

Wenn ich es richtig lese, willst du vom HÜP (da kommt das Signal von KD im Haus an) ein komplett neues Kabel verlegen an den Punkt, wo die Multimediadose montiert werden soll?
Und dort dann direkt mit nem kurzen Antennenkabel den Router an der Multimediadose anschliessen? Dann gehen die 20m ohne Probleme, weil ja eben auf diese Leitung alles eingepegelt wird.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Ja, so will ich.
Aber ich will auch fernsehen über Kabel und weis nicht ob ich vor der Dose die Kabeln für TV über eine Abzweigung die ca 15 Meter entfernt ist anschließen kann.
Mehr anzeigen