1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Red Internet & Phone 50 - unregelmäßige Verbindungsabbrüche
SSchlott
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

 

ich habe seit September 2019 einen Red Internet&Phone 50 Cable Anschluss, der leider immer wieder die Verbindung verliert. Das Leihgerät von Vodafone wird als Modem betrieben und die zugehörigen Geräte (PCs mit Windows 7, 10) sind mittels eines Switchs angebunden. Die Oberfläche zeigt im Störungsfall, dass die Modemverbindung "In Vorbereitung" sei und in den Gerätedaten wird der Netzwerkzugang als "Nicht erlaubt" ausgewiesen. Das passiert in unterschiedlichen Intervallen: von mehrmals täglich bis einmal pro Woche ist alles dabei.

 

Meine Standardlösung ist, dass ich das Modem vom Strom trenne und nach ca. 30 Sekunden wieder anschließe. Kurz darauf ist die Verbindung wieder da.

 

Die Hotline sieht, welche LEDs leuchten, kann aber angeblich die Verbindung nicht prüfen. Wenn man sieht, welche LEDs leuchten, muss es ja eine Art Verbindung geben, oder? Eine Bestätigung, dass keine Internetverbindung besteht bekomme ich nicht. Man verweist mich an die "zuständige Fachabteilung" und es würde sich jemand innerhalb 24h melden. Auch wenn ich das nachvollziehen kann, bekomme ich gleichzeitig den Hinweis, dass ich den Strom trennen und wieder verbinden kann, um wieder Internet zu haben. Nun hat die Fachabteilung aber natürlich nichts mehr, wo sie den Fehler lokalisieren kann. Daher wird mein Ticket per SMS als erledigt markiert - es geht ja wieder (im Moment). Eine Information, was (falls überhautpt) gemacht wurde, bekomme ich nicht.

 

Eine Möglichkeit der Fehlerdiagnose bietet das Modem nicht. Ping und Traceroute funktionieren ohne Internetverbindung natürlich nicht --> Netzwerkfehler. Übersehe ich etwas?

 

Ich gehe davon aus, dass Vodafone interne Diagnosedaten sammelt, aber die Hotline fragt micht, seit wann die Ausfälle auftreten? Wie kann ich entsprechende Daten sammeln, um sie Vodafone zu gegebener Zeit zur Verfügung zu stellen?

 

Mein Problem hier ist zeitkritisch. Nachdem ich das Modem vom Strom getrennt habe, geht alles wieder und eine Diagnose ist schwierig. Daher auch die geschlossenen Tickets.

 

Bin für jede Hilfe dankbar.

Siegfried

8 Antworten 8
Herzblatt99
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo Siegfried!

Ich schreibe hier zum ersten mal und kann Dir nur Recht geben!! Man weiß schön langsam  nicht mehr, was man noch tun kann! Es ist einfach nur zu zum weinen!!!!

 

Wallace
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hi Siegfried,

 

kannst Du bitte über die Benutzeroberfläche vom Router die Signalwerte auslesen und dann hier posten?

 

VG Wallace

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hallo Wallace,

 

bitte entschuldige die späte Antwort. Ich war stark eingebunden.

 

Da Tabellen hier scheinbar nicht funktionieren, habe ich eine PDF mit den Werten angehängt. Es sind neben den Signalwerten auch die Downstream-/Upstream-Kanäle enthalten.

 

Im Falle eines Ausfalls, werden entsprechend keine Statistiken angezeigt.

 

Viele Grüße

Siegfried

 

Jens
Moderator:in
Moderator:in

Hallo Siegfried,

 

die Werte sind alle recht gleichmäßig. Was nutzt Du genau für einen Switch? Ist es vielleicht doch eher ein Router?

Schick mir mal Deine Kundendaten in einer privaten Nachricht zu.

 

Gruß

Jens

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hallo Jens,

die private Nachricht mit den Kundendaten ist eben raus.

Nein, ich benutzte tatsächlich einen Switch. Es ist ein LevelOne 5 Port Gigabit Switch. Der verbindet 2 PCs und 1 Drucker mit dem Vodafone Router.

 

Gruß

Siegfried

 

Jens
Moderator:in
Moderator:in

Hallo Siegfried,

 

der Anschluss sieht auch so gut aus. Der Kabelrouter läuft lt. System nun schon über 4 Tage durch.

Bei uns nutzt Du kein W-LAN und es ist nur ein LAN-Port belegt. Wird noch ein Eigener Router nach unserem verwendet? Denn dann kann es dadurch zu den Abbrüchen kommen, weil kein Bridge-Mode genutzt wird.

 

Gruß

Jens

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hallo Jens,

 

es stimmt, zurzeit läuft es *auf Holz klopfen* recht gut.

Der Port 1 des Vodafone-Router geht zum LevelOne Switch. Das hängt damit zusammen, dass die Antennendose und die Schreibtische recht weit auseinander sind und ich nur 1 Kabel ziehen wollte. WLAN wird nicht benötigt und ist deshalb nicht gebucht.

 

Es gibt ein separates Netz, in dem eine Fritzbox hängt. Diese stellt per Telekom-DSL und eine dahinter hängende Telefonanlage die Telefonie zur Verfügung. Diese gewachsene (und teils in die Jahre gekommene) Infrastruktur sollte unangetastet bleiben. Ganz vollständig ist die Trennung nicht, denn am Switch treffen sich beide Netze. Die PCs sind so konfiguriert,dass sie fixe IPs haben und der Kabelrouter als DNS und Gateway fungiert, daher ist auch kein Bridge Modus notwendig.

 

Im Fehlerfall ist der Kabelrouter meist noch erreichbar, aber die Verbindung zum Internet ist gestört. Wie müsste ich mir eine Rückkopplung in der Konstellation vorstellen, die den entsprechenden Fehler verursacht? Immerhin ist der Kabelrouter über 2 Ethernetkabel und zwischengeschaltetem Switch mit der Fritzbox verbunden. Diese stellt ihre eigene Verbindung nach außen her und soll die Vodafoneverbindung garnicht nutzen.

 

Viele Grüße

Siegfried

Moni_GK
Administrator:in
Administrator:in

Hallo SSchlott,

 

derzeit ist alles sauber sagst Du?

Wie ich auch auf der Leitung sehe, war die gesamte Woche bisher nichts.

 

Liebe Grüße

Moni

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!