Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

Rechnung/Mahnung
GELÖST
Gehe zu Lösung
Netzwerkforscher

Hallo Liebe Community,
ich habe folgendes Problem und zwar geht es um eine Mahnung und deren nachfolgende Sperrung.
Also ich bin Kabel Internet und Telefon 100.000 Kunde, und ich habe nun das Problem das ich meine Mahnung usw bezahlt hatte und sich das angeblich mit der Aktuellen Rechnung überschnitten habe und Sie nun die Sperrung nicht aufheben könnten da die aktuelle Rechnung angeblich sofort angemahnt wird.
Meines wissens nach ist eine Rechnung nach 1 oder 2 Tagen nicht Mahnfähig und daher wäre der Ausspruch von dem Mitarbeiter hinfällig.
Ich sehe es einfach nicht ein das ich jetzt sofort wieder Geld überweisen soll obwohl das bis zum 1. des Monats eigentlich immer bezahlt wurde.
Ich finde diese Regelung etwas .... und ich werde wenn sich da keine anderweitige Lösung finden lässt auch meine gesamten Verträge bei KD kündigen. Ich habe mehrfach schon Mahnsperren bekommen was auch nett udn freundlich war von den Mitarbeitern aber das was jetzt passiert finde ich nicht mehr schön.
Wie kommt es eigentlich das man im System nicht einstellen kann wann was abgebucht werden soll ist ja angeblich laut Mitarbeiter nicht möglich.
Ich hoffe mir kann hier einer weiter helfen und findet auch ne Lösung dafür.
MfG
CoreX82

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Netzwerkforscher
Mittlerweile hat sich das ganze hier erledigt ich habe nochmal mal mit der entsprechenden Abteilung gesprochen und die aben mir in dem Fall recht gegeben das eie Rechnung nach 2 Tagen nicht Mahnfähig ist und somit wurde auch alles wieder freigeschalted habe die Aktuelle Rechnung auch überwiesen nun.

Ich weiss auch warum es zu unterschiedlichen Abbuchungsterminen kommen kann und zwar wegen der Rechnungsart, ob was an kosten angefallen ist usw und daher ist ein genauer Termin nicht zu nennen daher bleib ich bei meiner Überweisung und gut ist.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
18 Antworten 18
SuperUser
Weiter helfen, wie sollen wir Dir dabei weiter helfen. Wenn die offenen Positionen beglichen sind kommt es zu keiner Mahnung und keiner Sperre. Wenn nicht, na ja...

Wenn ein Zugang gesperrt wird, wird dieser erst wieder freigeschaltet wenn das Kundenkonto ausgeglichen ist. Wenn zwischenzeitlich neue Rechnungen gestellt wurden, erst nach Ausgleich der Gesamtsumme.


Lasse die Zahlung auf Lastschrift umstellen und sorge für eine Einlösung der Lastschriften und dein Anschluss wird nicht gesperrt und die offenen Positionen automatisch beglichen.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
seelo2010 schrieb:

Lasse die Zahlung auf Lastschrift umstellen und sorge für eine Einlösung der Lastschriften und dein Anschluss wird nicht gesperrt und die offenen Positionen automatisch beglichen.


Das wäre bei einem TE mit normaler und ordentlicher Zahlungsmoral in der Tat die beste Lösung, funktioniert aber natürlich nicht bei einem TE, der meint, er müsse nur das bezahlen, was bereits angemahnt wurde.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Ich weiss nicht was daran so schwer zu verstehen ist? KD hat damals bei mir immer zu verschiedenen Tagen abgebucht und das Konto war zu dem Zeitpunkt meist anderweitig belasted und ausserdem bin ich seit mehr als 2 jahren Kunde wenn jetzt noch so ein Spruch kommt wenn mangelnder Zahlungsmoral dann platzt mir echt der Kragen.

Lastschrift ist nicht möglich da sich KD nicht an ihre eigenen Termine hält und auf gut Deutsch abbucht wann sie wollen, und als Freiberufler ist das nicht ganz so einfach immer und überall zu schaun ob Geld auf dem Konto ist. Vorallem finde ich es auf Grund der schwierigkeiten auch noch 3€ gebühren zu nehmen weil ich überweise. auch nicht gerade Fair.

Also wenn KD sich an seine Termine einhalten würde wäre Lastschrift durchaus machbar aber so bestimmt nicht.

Also auf klugscheisserische Antworten habe ich hier nicht gewarted von euch beiden.

Also wenn mir einer der Mitarbeiter nen Lösungsvorschlag machen kann nen ordentlichen und mir auch mal zusichert das sich KD an ihren Termin zu Abbuchung hält dann wäre ich bereit auch wieder Lastschrift einzurichten.
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
corex82 schrieb:

Also wenn mir einer der Mitarbeiter nen Lösungsvorschlag machen kann nen ordentlichen und mir auch mal zusichert das sich KD an ihren Termin zu Abbuchung hält dann wäre ich bereit auch wieder Lastschrift einzurichten.

Das ist aber ein großzügiges Entgegenkommen deinerseits.
Aber mal im Ernst: Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass in schwierigen Zeiten es auch Kunden gibt, die sich gerade so von Zahlungstermin und Verpflichtung durchhangeln und jedes Monat auf ´s Neue kämpfen. Hinzu kommt, dass es immer schwieriger wird, eine direkte Linie zu finden, wenn man schon ein paar Schlangenlinien in der persönlichen Buchführung hat. Aber dann sollte man sich doch ein wenig zurücknehmen und die Schuld nicht ganz und ausschließlich dem Vertragspartner in die Schuhe schieben. Leider kann ich dir keinen problemlos umzusetzenden konkreten Vorschlag machen, und die Vorredner haben die einfachsten Methoden schon genannt.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
corex82 schrieb:
Ich weiss nicht was daran so schwer zu verstehen ist? KD hat damals bei mir immer zu verschiedenen Tagen abgebucht und das Konto war zu dem Zeitpunkt meist anderweitig belasted und ausserdem bin ich seit mehr als 2 jahren Kunde wenn jetzt noch so ein Spruch kommt wenn mangelnder Zahlungsmoral dann platzt mir echt der Kragen.

Lastschrift ist nicht möglich da sich KD nicht an ihre eigenen Termine hält und auf gut Deutsch abbucht wann sie wollen, und als Freiberufler ist das nicht ganz so einfach immer und überall zu schaun ob Geld auf dem Konto ist. Vorallem finde ich es auf Grund der schwierigkeiten auch noch 3€ gebühren zu nehmen weil ich überweise. auch nicht gerade Fair.

Also wenn KD sich an seine Termine einhalten würde wäre Lastschrift durchaus machbar aber so bestimmt nicht.

Also auf klugscheisserische Antworten habe ich hier nicht gewarted von euch beiden.

Also wenn mir einer der Mitarbeiter nen Lösungsvorschlag machen kann nen ordentlichen und mir auch mal zusichert das sich KD an ihren Termin zu Abbuchung hält dann wäre ich bereit auch wieder Lastschrift einzurichten.


Es gibt halt keinen genauen Termin wann abgebucht wird. Außerdem steht doch der Termin der Abbuchung auf der Rechnung.
Auch als Freiberufler sollte es möglich sein für ausreichende Deckung zu Sorgen.

P.S. Bitte mäßige deine Ausdrucksweise. Bzw. wie kommst du dazu, berechtigte Kommentare der User hier als "Klugscheißerische Antwort" zu bezeichnen?
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Es geht um den satz Zahlungsmoral und mir wird unterstellt das ich eine schlechte hätte.
Es ist eben nicht so einfach als Freiberufler wenn das eigene Girokonto gleichzeitig als geschäftskonto läuft immer für die ausreichende Deckung zu sorgen. Anderen Firmen halten sich an ihre Termine und da läuft alles Problemlos also wieso geht das nicht bei KD?

Mir zu unterstellen das ich nur bereits angemahntes Zahlen wollen würde ist absolut aus der Luft gegriffen und sowas nenn ich dann eben Klugscheisserei.

Ich bin seit mehr als 2 Jahren Kunde und musste mir schon so einiges bieten lassen aber irgenwann ist da auch mal schluss, und wie gesagt eine Rechnung die 2 Tage alt ist, ist nicht Mahnfähig meiner ansicht nach. Aber das scheint hier ja keinen so wirklich zu interessieren.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
corex82 schrieb:
Es geht um den satz Zahlungsmoral und mir wird unterstellt das ich eine schlechte hätte.


Du weisst wohl nicht mehr, was du vorher geschrieben hast:

corex82 schrieb:

Ich habe mehrfach schon Mahnsperren bekommen
..........
ich habe nun das Problem das ich meine Mahnung usw bezahlt hatte und sich das angeblich mit der Aktuellen Rechnung überschnitten habe
..........
Ich sehe es einfach nicht ein das ich jetzt sofort wieder Geld überweisen soll


Da kann sich wohl jeder sein Urteil selbst bilden.

Mehr anzeigen
Host-Legende
Also eigentlich wird so ziemlich gleich abgebucht. Unterschiede kann es geben, wenn man keine Telefonentgelte hat, dann meine ich wird früher abgebucht. Also, einmal kostenpflichtig jeden Monat telefonieren und der Drops ist gelutscht.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
bielo schrieb:
Also eigentlich wird so ziemlich gleich abgebucht. Unterschiede kann es geben, wenn man keine Telefonentgelte hat, dann meine ich wird früher abgebucht. Also, einmal kostenpflichtig jeden Monat telefonieren und der Drops ist gelutscht.


Der Drops ist nicht gelutscht, weil dann müßte ja noch mehr Geld auf dem Konto sein und mit dem zweiten Abbuchversuch wird sicher nicht ein ganzes Monat gewartet.



Mehr anzeigen
Top Autoren