abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Neues Modem mit IPv6 -> DNS- und DHCP-Probleme
chaoscommander
Digitalisierer
Digitalisierer

Moin, nachdem das alte Cisco-Modem nicht mehr richtig funktionierte und ständig die Verbindung abbrach, kam diese Woche ein freundlicher Techniker vorbei und tauschte es gegen das Sagemcom FAST5460. Ich habe meinen eigenen WLAN-Router, so dass ich die Option WLAN nicht gebucht habe. Nun habe ich folgendes Problem: Wenn ich in der Modem-Konfiguration DHCPv6 auf stateless stelle, funktioniert das WLAN für mein Android-Handy prima, dafür habe ich aber immer wieder temporäre Aussetzer der DNS-Auflösung auf meinen PCs. Wenn ich stattdessen "stateful" auswähle, funktioniert das DNS für die Rechner, aber das Android-Telefon verliert ständig (also alle paar Sekunden) die WLAN-Verbindung komplett. Ich habe auf dem Handy testweise mittels Root einen DHCPv6-Client installiert, aber das hat nicht geholfen. Ich verstehe leider nur begrenzt viel von TCP/IP, aber eine Internetrecherche brachte mich darauf, dass es helfen könnte, SLAAC auf dem DHCP-Server zu aktivieren. Leider gibt's so eine Option nicht. Kann mir jemand ein paar Tipps geben?

3 Antworten 3
seelo2010
SuperUser
SuperUser
Dann solltest Du den Bridge Mode aktivieren bei dem Betrieb eines eigenen Routers .

Dort erhälst Du den noch nur eine öffentliche IPv4 und keine IPv6.

Das wäre nicht sehr beeindruckend, wenn mit Vodafone keine zwei oder mehr Router in einem LAN möglich wären. Da der zweite keine DHCP-Server-Funktion erfüllt, bin ich recht sicher, dass das Problem dort nicht liegt.

Also nutzt Du deinen Router nur als Access Point?

Dann wird dir vom DHCP des Fast5460 eigentlich eine IPv4 und entsprechende IPv6 Adressen zugewiesen. An nachgeschaltete Router wird keine Präfix vergeben.