Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

Lag-Spikes und Verbindungsunterbechungen Skype/Gaming
GELÖST
Gehe zu Lösung
Smart-Analyzer

Moin,

 

hab mich durchs gefühlt ganze Netz gesucht, alles probiert, letzten Endes mein Windows platt gemacht um selbst das als Ursache ausschließen zu können.

Aber nichts hat geholfen.

Situation:

 

Es ist egal, zu welcher Tageszeit und an welchem Tag ich entweder Skype und/oder Spiele wie World of Warcraft oder Diablo 3 verwende.

Ich habe unregelmäßig, also manchmal minütlich, manchmal auch nur 1x pro 30 Minuten, kurzzeitige Aussetzer.

In Skype höre ich währenddessen die Teilnehmer nicht mehr, in WoW laufe ich auf der Stelle, in Diablo 3 stockt das gesamte Spiel - das ist NICHT normal. Und es nervt. Es nervt tierisch.

 

Ich habe eine 200V Leitung von Vodafone, die nicht gedrosselt ist und diese 200 Mbit kommen auch ohne Probleme an, ich lade (wenn der Server es her gibt) mit 25 MB/s, ohne Unterbrechung, aber den üblichen Schwankungen (mal 22, mal 26, usw. ihr kennt das).

Selbst meine blöde 16.000 DSL Leitung von 1&1 läuft in Sachen Gaming und VoIP performanter als diese Überleitung.

 

 

WAS für Tipps kann ich noch anwenden? Hat noch irgendjemand Ratschläge?

Es wäre schön, wenn es wirklich etwas gäbe, was daran etwas ändern könne.

 

Ich danke.

Liebe Grüße

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Smart-Analyzer

Moin,

 

wollte mich mal melden, da ich das Problem selbst beseitigt habe. Es geht um die bekannte Interoperabilität des Routers (FritzBox 6490 Cable) mit einigen Gigabit Switches unter der Verwendung der aktuellen Firmware mit der Version 06.31. Dabei kann es vorkommen, dass der Switch für Paketverlust verantwortlich ist.

 

Testen kann man das, indem man entweder einen ping mit der -t Option und der IP des Routers, sowie anschließender Belastung ausführt und überprüft, ob die Latenz deutlich über die <1ms (die üblich sind bei normaler LAN Geschwindigkeit) geht; oder man stellt den Port in der Konfiguration von "Powermode" auf "Greenmode" (100 Mbit) um, dann funktioniert es auch. Andere Möglichkeit: Den PC direkt mit dem Router verbinden und schauen ob die Probleme damit aufhören - bei mir taten sie es.

 

Ich hatte vorher einen TP-Link TL-SG1005D 5 Port unmanaged Gigabit-Switch. Durch diverse Foren, die genau dieses Problem beschreiben, bin ich auf einen "Geheimtipp" gestoßen. Die Rezensionen bestätigen, dass dieser Switch meinem Problem entgegenwirkt.

Dabei handelt es sich um den "LevelOne GSW-0807 Gigabit Switch" (ich hoffe, ich darf das für diejenigen, die diese Probleme haben, empfehlen).

 

Damit ist der Paketverlust, der proportional stieg je stärker die Leitung ausgelastet ist, erst einmal vorbei.

 

Ich hoffe, ich konnte jemandem damit helfen, der das gleiche Problem hat wie ich und nicht weiter weiß.

 

Liebe Grüße

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
3 Antworten 3
Smart-Analyzer

Moin,

 

wollte mich mal melden, da ich das Problem selbst beseitigt habe. Es geht um die bekannte Interoperabilität des Routers (FritzBox 6490 Cable) mit einigen Gigabit Switches unter der Verwendung der aktuellen Firmware mit der Version 06.31. Dabei kann es vorkommen, dass der Switch für Paketverlust verantwortlich ist.

 

Testen kann man das, indem man entweder einen ping mit der -t Option und der IP des Routers, sowie anschließender Belastung ausführt und überprüft, ob die Latenz deutlich über die <1ms (die üblich sind bei normaler LAN Geschwindigkeit) geht; oder man stellt den Port in der Konfiguration von "Powermode" auf "Greenmode" (100 Mbit) um, dann funktioniert es auch. Andere Möglichkeit: Den PC direkt mit dem Router verbinden und schauen ob die Probleme damit aufhören - bei mir taten sie es.

 

Ich hatte vorher einen TP-Link TL-SG1005D 5 Port unmanaged Gigabit-Switch. Durch diverse Foren, die genau dieses Problem beschreiben, bin ich auf einen "Geheimtipp" gestoßen. Die Rezensionen bestätigen, dass dieser Switch meinem Problem entgegenwirkt.

Dabei handelt es sich um den "LevelOne GSW-0807 Gigabit Switch" (ich hoffe, ich darf das für diejenigen, die diese Probleme haben, empfehlen).

 

Damit ist der Paketverlust, der proportional stieg je stärker die Leitung ausgelastet ist, erst einmal vorbei.

 

Ich hoffe, ich konnte jemandem damit helfen, der das gleiche Problem hat wie ich und nicht weiter weiß.

 

Liebe Grüße

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Daten-Fan

Hallo Bra1nerr0r,

hallo Moderatoren,

leider bin ich auch von dem Problem betroffen und habe mir derzeit mit der Lösung beholfen, den LAN-Port auf 100Mbit herunterzuschrauben.

Allerdings ist das auf Dauer nicht die Lösung, schließlich will ich die Geschwindigkeit des Zugangs voll nutzen können. Auch ist es mühsam, so die Fritten-interne NAS-Funktion zu nutzen.

Ein anderen Switch einzubauen sehe ich ehrlich gesagt nicht ein, da der Fehler bekannt und auch schon in der aktuellsten Firmware behoben ist.

Damit wären wir auch schon beim Thema und bei der Frage an die Moderatoren:

 

Wann können wir denn endlich mit der neuen Firmware rechnen, also der Version höher als >6.50, müsste die 6.6x sein?

 

Viele Grüße

vger

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hallo vger,

 

die aktuelle Firmware befindet sich momentan im Feldtest und soll bald auf alle 6490 aufgespielt werden.

 

VG Alex

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf




Mehr anzeigen
Top Autoren