abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

Blumberg, Bräunlingen, Titisee-Neustadt: Ausfall Internet und Telefonie über Mobilfunk und DSL

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kosten für Technikereinsatz
DerDirk
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Moin.

 

Ich hatte nach meinem Wechsel von 500 auf 1000 MBit Geschwindigkeitsprobleme am Anschluss. Oder anders gesagt: die 1000 MBit kamen nicht an, teilweise nur 400 MBit. Grund: ?

Ich habe ein Störung aufgemacht, daraufhin wurde mir ein Techniker geschickt. Der kam an, hat die Leitung durchgemessen, anschließend die Schulter gezuckt, und gesagt, dass das halt so ist. Pegel passen, alles wunderbar. Hat sich ins Auto gesetzt, und ist wieder gefahren.

 

Und mir wurden für diesen Einsatz 100,- € berechnet. Weil ich eine Störung gemeldet habe, die für den Techniker irgendwie nicht greifbar war.

 

Daraufhin habe ich die Rechnungsstelle angerufen, und den Sachverhalt geschildert. Die sagten, sie sind nicht zuständig. Macht die Störungsannahme, weil die in das Ticket reingucken können. Also die Störungsannahme angerufen. Die sagten, sie sind nicht zuständig. Das macht die Vertragsabteilung. Also die Vertragsabteilung angerufen. Die sagten, sie sind nicht zuständig. Wer zuständig ist, wusste die liebe Dame aber auch nicht wirklich. Ich solle dran bleiben, sie telefoniert mal. Nach ein paar Minuten war sie wieder da, und teilte mir mit, dass sie das für mich geklärt hat. Das Geld werde mir überwiesen.

 

Passiert ist: nichts. Weder wurde Geld zurück überwiesen, noch das Geld von der nächsten Rechnung abgezogen.

 

Ich bin als Kunde schon sehr gerührt, wie viel Wertschätzung einem entgegen gebracht wird. Da fühlt man sich ernst genommen... 

 

Vielleicht findet sich ja hier jemand, der mir weiter helfen kann....

 

Freundliche Grüße,

 

Dirk

10 Antworten 10
ERFD
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo DerDirk,

 

willkommen in der Community.

 

Ich schaue mir die Rechnung und den Grund dafür gern an. Schickst Du mir bitte dafür Deine Kundennummer, Anschrift und Dein Geburtsdatum per Privatnachricht.

 

Antworte mir bitte hier, wenn die Daten verschickt wurden.

 

Gruß Fred

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
DerDirk
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Daten sind per PN verschickt ✔

ERFD
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo DerDirk,

 

der Techniker schreibt, dass er am Anschluss mit seinem Gerät zwischen 700-800 MBit/s gemessen hat. Laut Bericht "mehrfach".  Deswegen hat er den Einsatz berechnet. Dieser Wert wäre in Ordnung.

 

Kannst Du dies bestätigen?

 

Gruß Fred

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
DerDirk
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo Fred,

 

die genauen Werte, die der Techniker bei mir gemessen hat, weiss ich nicht mehr. Die waren aber soweit im grünen Bereich, nach seiner Aussage. Über 600 MBit, wenn ich mich richtig erinnere

Aber: als ich die Störung aufgemacht habe, und daraufhin ein Mitarbeiter aus der Vodafone-Technik bei mir angerufen hat, hatten wir gemeinsam ein paar Speedtests durchgeführt. Der Techniker am Telefon hat mir gesagt, welchen Speedtest ich aufrufen soll, und ich habe gemessen. Aufgrund der Ergebnisse hat er dann den Techniker geschickt.

Es kann doch nicht sein, dass mir ein Vodafone-Mitarbeiter einen Techniker schickt, der Techniker dann zu diesem Zeitpunkt gute Werte misst, und ich den Einsatz dann bezahlen muss. 

Versetze Dich bitte in meine Lage: Geschwindigkeit am Anschluss passt nicht, ich mache eine Störung auf, Vodafone schickt mir nach Telefonat einen Techniker, der findet (ein paar Tage später) nichts mehr, und ich muss das dann bezahlen.

Vor der Umstellung auf 1 GBit hatte ich einen 500er Anschluss. Und die 500 MBit kamen an. Immer. Dann wird umgeschaltet, und auf einmal schwankt die Bandbreite. Teils extrem, auch unter die vorherigen Werte mit 500 MBit-Vertrag. Habe das ein paar Wochen beobachtet, und dann angerufen.

 

Ich mache doch keine Störung auf, weil mir langweilig ist. Ich hatte, bevor ich die Störung aufgemacht habe, über viele Tage mit der Bandbreitenmessung der Bundesnetzagentur meinen Anschluss gemessen. Und lag da für meinen 1GBit-Anschluss das Mittel ganz oft bei unter 500 MBit.

 

Sag mir bitte, was habe ich falsch gemacht? Hätte ich keine Störung melden sollen? Ich bin echt ein bisschen durcheinander, was jetzt richtig, und was falsch ist....

 

Freundliche Grüße,

 

DIrk

DerDirk
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Kurz ergänzt: jetzt haben wir zu Hause hier die Situation, dass seit mehreren Tagen "das Internet" für jeweils vielleicht eine Minute weg ist. Tritt sporadisch auf. Verbindung besteht weiter, aber es kommen keine Daten durch. Gibt riesiges Gefluche von den Kids, die wegen Timeout aus ihren Spielen fliegen. (alles über LAN verkabelt, falls die Frage aufkommen sollte).

 

Jetzt musste ich den Kids sagen, dass ich mich wegen dieser Probleme nicht an Vodafone wenden werde, weil die Möglichkeit besteht, dass kein Fehler gefunden wird. Und ich dann die Kosten tragen muss, wenn ein Techniker raus gekommen ist.

 

Wir haben hier im Dorf gerade die Nachfragebündelung von "Deutsche Glasfaser", wo sich jeder Hausbesitzer für einen Glasfaseranschluss von denen eintragen lassen kann.

Solche Erfahrungen wie die, die ich gerade mit Vodafone mache, helfen vielen Nachbarn bei der Entscheidungsfindung, ob man beim Kabelanschluss bleiben, oder zu Glasfaser wechseln soll.

 

Freundliche Grüße,

 

Dirk

Vor dieser Variante habe ich in 12 Jahren Kabelbw/Unitymedia/Vodafone noch nie was gehört.

Entweder es wird gleich bei der Technikeranforderung auf evtl. Kosten hingewiesen,

oder der Technikerbesuch wird gleich vom Provider initiert und dann kostet es auch nix.

 

Ein Klassiker bei Vodafone-West:

Telefon geht nicht

richitges Vorgehen wäre ein Ticket zu machen und das an die interne Fachabteilung weiterzuleiten.

Häufig wird aber ein Technike vor Ort geschickt, der nur mit den Achseln zucken kann.

ERFD
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo DerDirk,

 

der Einsatz des Technikers wurde deswegen berechnet, weil der Einsatz nicht notwendig gewesen war. Weil alle Werte im Rahmen waren. Das der Mitarbeiter von der Hotline ohne jede Eingrenzung zum Problem einen Techniker beauftragt und Dir nicht mitteilt das dies Kosten für Dich verursacht, wenn vor Ort kein Problem besteht, ist falsch und rechtfertigt Dich die Pauschale nicht. Mir stellt sich da nur die Frage, warum der Techniker mit seinen Speedtests am Modem gute Werte erhält und Du durchgehen gar nicht. Auf wie viel MB/s kommst Du per Gigabit-LAN von einer oder mehreren Dateien wenn alle übrigen Geräte im Netzwerk getrennt werden.

 

Werden bei den aktuellen Unterbrechungen alle Anschlüsse im Netzwerk gleichzeitig getrennt oder jeder für sich völlig willkürlich?

 

Gruß Fred

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
DerDirk
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo Fred,

 

zum Zeitpunkt des Technikerbesuchs war die Geschwindigkeit OK, auch an meinem PC. Es gab keine Abweichung in den Messungen vom Techniker und mir. Er hat das Gleiche gemessen, wie ich.

In den Tagen und Wochen vor(!) dem Technikerbesuch war die Geschwindigkeit kontinuierlich schlecht. Deshalb wohl die Beauftragung des Technikers durch die Vodafone-Hotline.

Die Geschwindigkeit passt seit ein paar Wochen; es kommen - bis auf ein paar Ausreißer - 700-1000 MBit aus der Dose. Geändert oder umgestellt habe ich nichts.

Was den sporadischen Internetausfall angeht: Der ist ganz einfach festzustellen: auf einmal gehen alle Türen auf, und meine Jungs stehen auf dem Flur. Dafür gibt es grundsätzlich nur zwei Erklärungen: es gibt Essen, oder das Internet ist weg. Bedeutet: es betrifft das gesamte Haus. Nur bemerkt man einen vielleicht einminütigen Ausfall beim Arbeiten am PC eventuell gar nicht. Beim Zocken schon.

Die Verbindung zum Internet ist auch nicht getrennt, die Fritzbox meldet kein Disconnect. Es kommt einfach nichts durch. Nach einer gefühlten Minute ist der Spuk dann vorbei. Kann da auch kein System entdecken, wann das passiert, oder wie häufig. Ist willkürlich.

 

Freundliche Grüße,

 

Dirk

 

ERFD
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo DerDirk,

 

ich habe die Servicepauschale Deinem Kundenkonto wieder gutgeschrieben.

 

Um die Abbrüche weiter einzugrenzen, habe ich das Modem in Monitoring gelegt. Mal  schauen was sich daraus in den nächsten Tagen ergibt.

 

Gruß Fred

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!