Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

Kann ich den Kabelanschluss vom Nachbarn mitnutzen?
Highlighted
Gelöschter User
Nicht anwendbar
Ich wohne in einem Reihenhaus. In meinem Haus ist kein Kabelanschluss.Bei mir würde ein richtig neuer Anschluss über 900€ kosten.
Aber mein Nachbar, mit dem ich Wand an Wand wohne, hat einen Kabelanschluss von Kabel Deutschland im Keller, der auch 100 MBit bringen würde. Kann ich den Anschluss mit nutzen? Mein Nachbar nutzt den Anschluss aktuell nicht und wir verstehen uns gut.
Mehr anzeigen
12 Antworten 12
Highlighted
Netzwerkforscher
Hallo SeTro,

leider ist dies nicht möglich, du benötigst einen eigenen Anschluss.
Woher hast du denn die Information mit den 900 Euro?

Gruß
Silvio
Mehr anzeigen
Highlighted
Gelöschter User
Nicht anwendbar
Laut telefonischer Auskunft der KD-Hotline für einen Anschluss bis 20m. Ich habe aber eine Anfrage laufen. Dabei habe ich mich aber gefragt, wo ich einen Lageplan herbekommen soll, da ich nicht weiß, wo das Kabel genau liegt.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Hallo SeTro,

ein Lageplan bekommst du beim Grundbuchamt der Gemeinde/Stadtverwaltung.

Gruß
Silvio
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Äh, Frage.
Wer oder was "verbietet" dem Nachbarn seinen Kabel/Internet-Anschluss mit jemandem zu teilen?

Wie das ganze Rechtlich bezüglich Störerhaftung etc. aussieht, ist eine ganz andere Sache. Und natürlich hat KD ein Interesse daran, dass jeder Kunde einen eigenen Vertrag abschließt.
Ob KD dieses in seinen AGBs ggf. ausschließt, tut wenig zur Sache, da eine Mitnutzung sowieso nicht festgestellt werden kann.

Also bohre ein Loch durch die Wand, stecke ein Lan-Kabel durch oder lass dir ein WLAN Zugangsdaten geben und gut ist.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Der Nachbar nutzt den Anschluss ja nicht,
also bringt weder Lankabel noch WLAN Passwort etwas...
Eine Möglichkeit wäre vielleicht, wenn der Threadstarter einen Vertrag ab schließt
und die Adresse des Nachbarn angibt.
Dann beim Nachbarn installieren, wenn der nichts dagegen hat,
und per WLAN oder LAN weiter leiten.
Wenn die HWRs Wand an Wand liegen kann man ja nach der Installation vielleicht das Loch bohren
und das Kabelmodem auf deiner Seite anschließen!?
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Und dann bei Störungen den Termin mit Nachbarn und Techniker abstimmen und den Techniker bestechen, damit er nicht verrät, dass die Störungen im nicht angeschlossen Nachbarhaus auftreten oder was?
Viel Spass beim nlechen der Technikerpauschale von 99€ im Störungsfallm wenn einfach mal Kabel ins Nachbarhaus gezogen wurden.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
War ja nur ein Vorschlag.
Für 900 Euro kann man den Techniker ja auch 9 mal kommen lassen Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Highlighted
Gelöschter User
Nicht anwendbar
Ich hatte bei KabelDeutschland online als Bauauftrag die Anfrage gestellt. Hier die Antwort:


Sehr geehrter Herr XXXXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage zum Bau eines Übergabepunktes.

Ja, sie haben Recht. Die Hausnr. XX an Ihrer Straße ist mit einem funktionstüchtiges Signal von Kabel Deutschland installiert.

Ja, sie können eine Elektro-Fachfirma mit der Verlegung der Kabel vom Übergabepunkt in Ihr Haus beauftragen. Nach Abschluß der Baumaßnahme informieren Sie bitte Kabel Deutschland über die Mitversorgung.

Das ist notwendig, damit wir Ihre Adresse in unserem System für Vertragsabschlüsse freischalten können.

Haben wir Ihre Fragen beantworten können? Das würde uns sehr freuen! Sie können sich aber gerne auch noch einmal bei uns melden: Rufen Sie uns einfach unter unserer Service-Nummer an. Oder schicken Sie uns eine E-Mail über unser Kontaktformular unter www.kabeldeutschland.de/kontakt. Wir sind gerne für Sie da!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kabel Deutschland Service-Team

Kabel Deutschland
Kundenservice
99116 Erfurt
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Hmm, wird normalerweise bei Auftragsabschluß der Übergabepunkt nicht kostenlos von KD eingerichtet?
Mehr anzeigen