Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

FritzBox 6490 Reboots - Meine Lösung
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

auch ich war Reboot-Betroffener und bin seit 3 Tagen "beschwerdefrei" *auf Holz klopf*.

 

Anfangen hatte es Weihnachten mit teils mehrmaligen unregelmäßigen Rebbots am Tag, ohne, dass ich ein Muster bei den verbundenen Endgeräten herstellen konnte.
Da lt. Vodafone-Hotline meine Werte in Ordnung waren, wurde meine 6490 V6.65 gegen eine 6490 die sich gleich auf V.6.66 updatete getauscht, was aber leider auch keine Verbesserung brachte.


Ebenso wenig wie das Abschalten des WLAN-Gastzugangs, des Homespots oder zeitweise der Google Homes.

Anfangs hoffte ich noch auf einen zeitnahen Rollout der hier im Forum erwähnten Testfirmware, die das Problem wohl löst, aber das zeiht sich ja auch schon etwas hin.


Und nach dem sich Google zu dem Fehler bekannt hat https://support.google.com/googlehome/answer/7634752?hl=en&ref_topic=7071995 wartete ich dann vergeblich auf das entsprechende Google Play Services Update über den Play Store, weshalb ich schließlich selbst tätig geworden bin.

 

Nach meiner Recherche, ist der Wifi-Fix ab Google Play Services 11.9.74 beta enthalten, allerdings gibt es diese Version nur für wenige Endgeräte bei apkmirror, weshalb ich gleich zur 11.9.75 beta gegriffen habe: https://www.apkmirror.com/apk/google-inc/google-play-services/google-play-services-11-9-75-release/
Entscheidend dabei ist neben der Version 11.9.75 die gleiche Variante wie sie bereits jeweils installiert ist zu benutzen. Die richtige Variante erkennt man im Appmanger an der dreistelligen Zahl in Klammern hinter der Versionsangabe für mein Galaxy S7 z.B.: 448.

Dann runterladen, Installation aus unbekannter Quelle zulassen und ggf. wieder zurück stellen nicht vergessen.

 

Das habe ich mit allen Geräten (4 Smartphones, 3 Tablets) mit Google Play Services im Haushalt getan, welche übrigens alle 11.9.51 verwendeten und anschließend jedes Gerät neu gestartet.
Sicherheitshalber habe ich zusätzlich alle Google Homes neu gestartet und die Fritzbox kurz stromlos gemacht.

 

Und seit dem ist endlich Ruhe mit den Reboots und der Familienfrieden wieder hergestellt Smiley (fröhlich)

 

Da das Reboot-Problem viele Ursachen haben kann, behaupte ich nicht, dass dieses Vorgehen für alle Problemfälle die Lösung ist.
Wenn aber die Werte OK sind, die Box evtl. schon Mal getauscht wurde und stets offene Verbindungen in der Fritzbox ausgewiesen werden, ist die Erfolgsaussicht m.E. sehr groß.


Besonders enttäuscht hat mich:
- Das Kommunikationsverhalten von Vodafone und AVM zu dem Problem
- Das generell langsame Ausrollen einer neuen Firmware von Vodafone, freie Boxen mit höheren Firmwareversionen sind ja nicht betroffen
- Das langsame Ausrollen der neuen Google Play Services Version über den Play Store und daher die notwendige manuelle Installation


HTH
DJ-Dirk

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
App-Professor
vielen Dank für deine Beschreibung.
Was sind bitte „offene Verbindungen in der FritzBox“? bitte benenne den menüpunkt wo man das einsehen kann.
Ich drück dir die Dauemen. Ich hatte auch schon mal 3 Tage lang keine Reboots. Obwohl die ChromCasts in Benutzung waren und durch Andoid-Handys gesteuert wurden ....
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

In der Fritzbox | Internet | Online-Monitor | Online-Zähler => Spalte Verbindungen

Je geringer der Wert ist, desto besser, im Idealfall 0.

 

Grüße

DJ_Dirk

Mehr anzeigen
App-Professor

Du meintest also den "Neuverbindungszähler" .... das passt für mich aber gar nicht mit der Formulierung "offene Verbindungen" zusammen! Das verwirrt!

Diese Spalte hat wenig Aussagekraft! Bewusste Reboots auf Grund vonn Einstellungsänderung, deren Auswirkung man sicher stellen will, werden dort genau so gezählt wie ein von außen oder durch Überlastung erzwungener Reboot (und die teilweise doppelt und gar mehrfach, wenn im ersten Moment die Verbindung zum CMTS nicht stabil).

 

CMTS siehe Internet / Kabel-Informationen / Übersicht

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Du hast Recht, die Bezeichnung "offene Verbindungen" ist falsch und damit missverständlich, "Neuverbindungszähler" trifft es besser.


Nach dem ich eigentlich nie bewusst Reboots veranlasse (Ausnahme siehe oben im Beitrag), war ein hoher Wert aus meiner Sicht schlecht und ein niedriger Wert gut.

 

Seit dem, übrigens immer noch ohne einen Reboot Smiley (fröhlich)

 

Grüße
DJ-Dirk

Mehr anzeigen
Top Autoren