Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

  • Kabel Ausfall in Recklinghausen
  • MeinVodafone-App & MeinVodafone Web: Self-Service MeinVodafone im Web Registrierung/Hinzufügen von Verträgen
  • Kabel-Dienste: Aktuelle Beeinträchtigung aller Kabeldienste in Salzgitter
  • GigaTV App: Fehlermeldungen Err-001 und 1203
  • Mobil: Aktuell kann es zu Einschränkungen, bei der Nutzung des Mobilen Hotspots bei iOS Geräten kommen.
  • Mobil: Bei Huawei Mifi Routern und Embedded Modulen, kann es zu falschen APN Einstellungen kommen.

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

Siehe neueste

Erdung(Potentialausgleich fehlt) , kein Kabelanschluss möglich. Kosten?

GELÖST
Gehe zu Lösung
Netzwerkforscher
Also Leute, erstmal danke für die rege Anteilnahme.
Allerdings bin ich noch nicht wirklich schlauer. Ich will einfach wissen was auf mich zu kommt.
Ich hab einfach Angst das es nicht bei den 150 Euro die KD drauflegt bleibt. Ich selbst kann momentan nix selber drauflegen.
Meine Frage war schlicht ob jemand Fachkundiges weiß was sowas generell kostet?
Wie gesagt Stromkasten ist im ersten Stock und Kabelanschluss liegt im Keller.
Muss dafür vom Stromkasten aus irgendwas nach unten gebohrt werden so das viel Aufwand anfällt?
Grüße
Mehr anzeigen
SuperUser
Also,
erst einmal glaube ich noch nicht das KD und schon gar nicht irgend ein angestellter Techniker bei KD Dir 150€ zahlt.

Zweitens, woher sollen wir wissen welche Baumaßnahmen bei Dir erforderlich sind? Du schaffte es nicht einmal zu beantworten wie alt in etwa dein Haus ist.

Wende dich an einen Elektriker deines Vertrauens und der wird dir ein entsprechendes Angebot machen. Auch weiß dieser wo er vielleicht eine Leitung ziehen kann und wo zum Beispiel der Potentialausgleich ist.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Kabel Deutschland übernimmt 150 Euro. Das ist fakt.
Das Haus wurde etwa 1920 gebaut.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Außerdem habe ich so gut wie möglich die Situation erklärt.
Stromkasten/Zähler erster Stock, Kabelanschluss Keller.
Mehr anzeigen
Giga-Genie
Es hilft nur eins, lasse einen Fachmann kommen und dir einen Kostenvoranschlag machen oder frage mit welchen Kosten du rechnen musst.

Selbst irgendwas aus dem Baumarkt kaufen und basteln würde ich definitiv nicht. Elektroinstallationen dürfen nur entsprechend qualifizierte Personen bauen und anschließen, deinen Eigenbau würde vermutlich kein Techniker nutzen wollen/dürfen. Nebenbei hört bei Strom das Heimwerken auf, da es kein Spaß sondern Lebensgefährlich ist wenn man keinen Plan hat was man tut. Selbst wenn man weiß was zu machen ist darf man es nicht, an Strom dürfen aus gutem Grund nur Fachleute ran.
--> Hier könnte Ihre Werbung stehen <--
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
@seelo2010: Es ist tatsächlich so dass KDG,sollte sich nichts geändert haben,einen Zuschuß von 150 Euro ,zum Bau eines Potentialausgleiches,gibt.
Das ganze soll eigentlich nur einen Zweck erfüllen:
Ein Storno ,wegen eben diesem Potentialausgleich,kommt KDG teuerer(wegen entgangener monatlicher Gebühren),als einen Zuschuß von 150 Euro zu finanzieren.
Bei einem 1 WE Haus geht die Rechnung vielleicht nicht so deutlich aus,aber bei 10 WE sieht das schon anders aus.
Da wäre ein Storno eben 10 theoretische Kunden,die monatlich Geld bringen.
Mehr anzeigen
Forum-Checker
jaja Strom ist so was ganz böses und gefährliches... Smiley (fröhlich) und jeder aus der Zunft der Elektriker wird seinen Stand verteitigen und das bestätigen Smiley (fröhlich)
aber hier wurde "nur" von einem Potentialausgleich gesprochen, der ist weder böse noch gefährlich sofern er so wie vorgeschlagen vom Hausnetz getrennt eingebracht wird, allerdings so unsachgemäß installiert wird er auch nicht allzuviel nutzen.

Und da liegt doch der Knackpunkt und ist die Basis für eine Antwort auf Frage des TE nach den Kosten. Wenn das Haus Bj 1920 ist darf man davon ausgehen, dass die Elektrik sicher irgendwann mal erneuert wurde. Aber was wurde da gemacht und was ist der aktuelle Zustand? Das muss sich jemand mit Sachkenntnis ansehen!

Und zu den Kosten. Sollte bereits ein Potentialausgleich liegen und dieser nur zum HÜP/Verstärker herangeführt werden muss, sind die 150€ sicherlich gut ausreichend und das kann auch ein Heimwerker erledigen. Muss dagegen der Potentialausleich für die ganze Hausinstallation installiert können die Kosten auch das 10fache sein und da sollte/muss dann der Fachmann ran.

Wer ist Hauseigentümer? ohne den geht das sowieso nicht!
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Das Haus ist meiner Mutter.

Woran erkenne ich denn ob bereits ein Potentialausgleich liegt? Wenn ich keine Potentialausgleichsschiene habe hab ich wohl auch keinen Potentialausgleich oder?

Die Elektroleitungen wurden Mitte der 90er aufjeden fall erneuert.
Mehr anzeigen
Forum-Checker
wer hat das in den 90ern gemacht? Eine Fachfirma? dann frag doch dort mal nach

lies mal bei wikipedia unter potentialausgleich
und bilder gibt es bei tante google

und in diesem forum kannst du dich auch schlau lesen z.B:.

http://www.elektrikforum.de/ftopic1195-0-asc-10.html

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Ein Bekannter damals, kann ich aber nichtmehr fragen
Mehr anzeigen