Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

Bild- und Tonruckler auf 130 MHz in 93105
Forum-Checker
Hallo Dudemaster23,

ich glaube die Mühe mit der "Komplettanalyse" kannste dir sparen.
In günstigsten Fall werden bei den niedrigeren Frequenzen (unter 338 Mhz)
die dB Werte etwas besser, vielleicht auch der BER.

Tuner 4 mit 50dB und E-6 da könnt noch was zu sehen sein, BE von E-6 ist noch akzeptabel.

Hast du den Humax-Receiver noch.
Einfach, wie schon mal, damit gegentesten, an der Dose wo der RCI88 dran ist, auch an einer anderen.
TV DVB-C fähig? kannste auch zum probieren verwenden.

Sagemcom direkt an der Antennendose?

mfg peter
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Hallo Peter,

den Humax-Receiver habe ich leider nicht mehr. Nur noch einen zweiten Sagemcom(kein Recorder, nur Receiver), der im Schlafzimmer angeschlossen ist. Dort sind die Werte übrigens zum Teil nochmal deutlich schlechter.

Der Sagemcom ist direkt an der Antennendose angeschlossen.

Der TV hat nen DVB-C-Tuner, aber offenbar einen der empfindlicher ist (siehe die letzten Beiträge von vor einem Jahr). Da krieg ich kaum ein brauchbares Bild. Nur über den Sagemcom seh ich überhaupt was und umso höher die Frequenz, desto schlechter wirds auch hier.

Grüße,
Dude
Mehr anzeigen
Forum-Checker
Hallo Dudemaster23,

Danke für die Infos.

Sagemcom Receiver, in Ordnung, liefert ja auch dB Werte und BER Werte.
Den mal an die Dose wo der Recorder dran ist?
Wäre nicht uninteressant ob der ähnliche Werte wie der Recorder anzeigt, geht da allerdings nur für eine Frequenz, der hat ja nur einen Tuner.
Am besten ein Vergleich mit den Frequenzen welche auf dem Foto zu sehen sind.
Kannst ja mal posten, wenn es da Unterschiede geben sollte.

Das der TV Tuner empfindlicher ist, möglich, aber auch der hat nur einen Tuner.
TV wie angeschlossen?
Am Antennenausgang des DVR?
Wenn ja, den mal direkt an die Antennendose, wenn nicht schon probiert.

2 Antennendosen, beide mit beschis... Empfangswerten.
Ich gehe mal davon aus beide Dosen hängen am selben Hausanschlußverstärker.
Eventuell Mitbewohner im Haus, die auch Probleme beim Empfang?
Analoger Empfang, geht nur über den TV, der in Ordnung?

mfg peter
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Hallo Peter,

ich werde heute Abend gleich mal versuchen, den Receiver an diese Dose zu hängen, wo jetzt der Recorder steht. Und der TV ist momentan am Antennenausgang des Recorders angeschlossen. Ich werd mal versuchen wie das Bild aussieht, wenn ich ihn direkt an die Dose hänge (auch heut Abend).

Die Dosen hängen am selben Hausanschlußverstärker. Dieser wurde auch schon mal von einem ortsansässigen TV-Unternehmen geprüft - die Aussage war dann, dass von draußen nicht mehr reinkommt. Anschließend hab ich alles über KD angekurbelt. Der KD-Techniker hat dasselbe festgestellt und anschließend wurde die Straße aufgerissen, weil wohl Bauteile defekt waren. Dann liefs wieder über den Recorder (TV war auh damals schon schlecht), damit war ich vorerst zufrieden. Aber jetzt geht's eben wieder los...
Die Mieter unter uns schauen via Sat, bei unserem direkten Nachbarn müsste ich mal fragen (ist nur ein 3-Parteien-Haus).

Analog ist in Ordnung.

Danke vorerst und ich melde mich heute Abend wieder Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Forum-Checker
Hallo Dudemaster23,

Noch ein Gedanke zum TV.
Achte doch bitte mal darauf ob sich, wenn der direkt an der Antennendose angeschlossen ist, die Empfangswerte des TV ändern.

mfg peter
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Hallo Peter,

hier nun die Ergebnisse:

TV direkt an der Antennendose brachte eine deutlich niedrigere Bitfehlerrate, aber kein besseres "Bilderlebnis". Die Signalstärke (was immer mein Samsung-TV darunter versteht) blieb aber nahezu gleich. Siehe Bilder 1 (angeschlossen über den DVR) und 2 (direkt an der Dose). Man kann dort, vor allem in Bild 2, die deutliche Artefaktbildung sehr gut erkennen. Eingestellt war zum Test ZDF HD.

Danach habe ich mal den Sagemcom Receiver im Wohnzimmer angeschlossen wo normalerweise der Recorder steht. Das Ergebnis ist nicht besser oder schlechter als mit dem Recorder (siehe Bilder 3 und 4).

Zum Abschluss nochmal Signalwerte vom Receiver, wenn er wieder im Schlafzimmer (die Dose mit den noch schlechteren Werten) angeschlossen ist (Bilder 5 und 6). Hier konnte ich leider keine Bilder im 600er Bereich machen, da mir da schon "kein Antennensignal" angezeigt wird. Ich erinnere mich an eine Zeit, da konnte ich im Schlafzimmer Bundesliga in HD anschauen. Jetzt bekomm ich nicht mal mehr die Sender rein, im Wohnzimmer gehts nur mit starkem Ruckeln.

Mehr anzeigen

Anhänge

Forum-Checker
Hallo Dudemaster23,

zuerst mal Danke für die Mühen die du dir gemacht hast.

Dudemaster23 schrieb:

TV direkt an der Antennendose brachte eine deutlich niedrigere Bitfehlerrate, aber kein besseres "Bilderlebnis". Die Signalstärke (was immer mein Samsung-TV darunter versteht) blieb aber nahezu gleich. Siehe Bilder 1 (angeschlossen über den DVR) und 2 (direkt an der Dose). Man kann dort, vor allem in Bild 2, die deutliche Artefaktbildung sehr gut erkennen. Eingestellt war zum Test ZDF HD.

Erstaunlich das bei der angezeigten Signalstärke noch ein Bild zu sehen ist.
Hab selber einen Samsung (UE37B6000), selbe Menüanzeige, hab da mal versucht die Signalstärke zu dämpfen, bei 78 war Ende und das Bild, dagegen sind deine fast Gold wert.
Samsung TV am Antennenausgang des Sagemcom angeschlossen.
Normale Werte für meinen Samsung TV: Signalstärke 100, Bitfehlerrate 0.

Ich häng mal ein Bild vom TV ran, mit der gedämpften Signalstärke und den Empfangswerten von meinem Sagemcom.

Dudemaster23 schrieb:

Danach habe ich mal den Sagemcom Receiver im Wohnzimmer angeschlossen wo normalerweise der Recorder steht. Das Ergebnis ist nicht besser oder schlechter als mit dem Recorder (siehe Bilder 3 und 4).

Zum Abschluss nochmal Signalwerte vom Receiver, wenn er wieder im Schlafzimmer (die Dose mit den noch schlechteren Werten) angeschlossen ist (Bilder 5 und 6). Hier konnte ich leider keine Bilder im 600er Bereich machen, da mir da schon "kein Antennensignal" angezeigt wird. Ich erinnere mich an eine Zeit, da konnte ich im Schlafzimmer Bundesliga in HD anschauen. Jetzt bekomm ich nicht mal mehr die Sender rein, im Wohnzimmer gehts nur mit starkem Ruckeln.

Ne, sieht nicht gut aus. Alle dB Werte viel zu niedrig
Kannst du über den DCI85 überhaupt was sehen, bei den BER Werten?
Ich meine, möglich wäre das schon, würde aber aus meiner Sicht eine ansonsten gute Bildqualität voraussetzen. Ich meine, die E-6 bei dem Foto vom Sagemcom sprechen dafür.
Hab meinen Sagemcom ja mal auf ähnliche dB Werte gedämpft, Bild war in Ordnung, sogar HD Aufnahmen ohne Probleme.

Wenn ich mir das alles so ansehe, meine ich, die Signallieferung (bis HÜP) scheint in Ordnung zu sein. Auch wen der Fehler fast genau 1 Jahr später wieder auftritt.
Auffallend ist, der Recorder findet 268 TV Sender, der Receiver nur 254 TV Sender und das beim gleichen HAV?
32 TV Sender Unterschied?
Auch zu sehen, je niedriger die Frequenz um so höher die Signalstärke.
Ist nicht unnormal.
Aber auf das Foto vom Sagemcom bezogen, zwischen 626 Mhz und 338 Mhz 9dB Unterscheid, scheint mir doch ein bißchen viel.
Selbst bei den Fotos vom Receiver, wenn auch nicht so stark, ist das zu erkennen.
Daher noch mal die Bitte um die Empfangsangaben für 114, 122 und 13 Mhz.

Aus meiner Sicht sollte die ganze Hausanlage mal überprüft werden, inklusive dem Signal was am HÜP ankommt.

mfg peter
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Hallo Peter,

auch dir vielen Dank für deine ausführliche Hilfe.

Es sind zwischen Receiver und Recorder allerdings "nur" 14 TV-Sender Unterschied, nicht 32 Smiley (fröhlich) Ich bin mir nicht sicher, aber es könnte gut sein, dass einige der Sender im höheren Frequenzbereich gar nicht mehr gefunden wurden. Ich bekomme ja wie schon beschrieben z. B. bei Sky Bundesliga HD 1 oder auch Sky Sport News HD nicht mal mehr ein Bild, sondern nur die Anzeige, dass der Receiver kein Antennensignal empfangen kann. Dadurch sind ihm wohl auch beim Sendersuchlauf schon einige Sender durch die Lappen gegangen. Allerdings hat mich das bisher nicht gestört, da ich auf dieser Smartcard im Gegensatz zu der fürs Wohnzimmer keine Pay-TV-Angebote freigeschaltet habe und die "normalen" Sender alle da sind. Aber natürlich ist es ärgerlich, wenn man mal die Smartcard tauscht und dann so gut wie keine der zusätzlichen Sender empfangen kann.

Was mich jetzt ein bisschen nachdenklich stimmt ist die Aussage des KD-Technikers damals, als die Bauteile in der Straße ausgetauscht waren und er nochmal gemessen hat, was am HÜP reinkommt. Er meinte was in die Richtung "also ideal ist es noch nicht, aber da kann ich jetzt auch nicht sagen woran das liegt". Und schon zu diesem Zeitpunkt konnte ich nicht über den TV schauen, sondern nur über den DVR. Und nachdem die hausinterne Verkabelung bereits vor einem Jahr zweimal durchgemessen wurde, komme ich eben auch jetzt eher auf den Trichter, dass das Problem wieder vor dem HÜP liegt. Warum sollte mein Hausnetz ganz urplötzlich soviel schlechter werden? Der HAV funktioniert offenbar und sonst wurde ja auch nichts verändert.

Ich schaue heute Abend mal noch, wie die Werte für die von dir genannten Frequenzen liegen. Aber langsam überlege ich mir doch, ob es nicht ratsamer wäre auf SAT umzusteigen, wenngleich die Anschaffungskosten hoch sind (Kabel müssen ja auch verlegt werden).

Grüße,
Dude
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Hallo,

hier nun die Werte der von dir genannten Frequenzen (siehe Bilder). Ist ja doch ein enormer Unterschied, die kommen praktisch perfekt. Was sagt uns das? Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen

Anhänge

Forum-Checker

Dudemaster23 schrieb:

hier nun die Werte der von dir genannten Frequenzen (siehe Bilder).

Danke dafür.

Dudemaster23 schrieb:

Ist ja doch ein enormer Unterschied, die kommen praktisch perfekt. Was sagt uns das?

Eben, enormer Unterschied.
Wenn ich das letzte Bilder mit dem ersten Bilder so vergleiche, ist da was passiert?
Da wird bis auf 442 Mhz (Ausnahme das dritte Bild mit 130 Mhz auf Tuner 1) bei den anderen Frequenzen ein BER von E-7 angezeigt, mehr geht beim Sagemcom nicht.

So wie das aussieht, hast du einen Sendersuchlauf durchgeführt, nur noch 257 Sender statt 268? Ich vermute mal die hohen Frequenzen (z.B. 626 Mhz) findet der nicht mehr.

Ich hatte ja vermutet, je niedriger die Frequenz desto höher die Signalstärke. Haste ja mit dem Foto bewiesen, inklusive dem BER. Was auf gut deutsch bedeutet da liegt eine, bei dir extreme, Schräglage vor.
626 Mhz mit 41dB und 114 (130) Mhz mit 59dB, das sind 18dB Unterschied. Eine Schräglage mit 5-6 dB in Ordnung, aber 18dB, das ist doch ein bißchen viel.
Das 122 Mhz etwas weniger hat ist normal, liegt daran, 122 Mhz hat QAM64 alle anderen QAM256.

BER von E-7, wie schon gesagt besser geht nicht, was eigentlich sagt, die Signalqualität die ankommt scheint in Ordnung zu sein. Was fast wichtiger ist als die Signalstärke.
Weil wenn ein Signal mit schlechter Signalqualität (Bildfehler) verstärkt wird, werden auch die schlechten Signale (Bildfehler) mit verstärkt. Was sich dann in der BER-Anzeige auswirken dürfte.

Dudemaster23 schrieb:

Was mich jetzt ein bisschen nachdenklich stimmt ist die Aussage des KD-Technikers damals, als die Bauteile in der Straße ausgetauscht waren und er nochmal gemessen hat, was am HÜP reinkommt. Er meinte was in die Richtung "also ideal ist es noch nicht, aber da kann ich jetzt auch nicht sagen woran das liegt".

Die Frage wäre, was ist für den KD-Techniker ideal?
Ich glaube, da hat jeder Techniker seine eigene Meinung.
Würde ich nicht unbedingt auf die Goldwaage legen, diese Aussage.
Aber auch nicht außer Acht lassen!
Nach dem HÜP kommt der HAV (Hausanschlußverstärker) der die Signale soweit verstärkt das auch an der letzten Antennendose die Signalstärke so hoch ist, das ein problemloser Empfang möglich ist. Das überall die gleichen Pegel vorhanden sind, da werden halt Antennendosen mit unterschiedlicher Anschlußdämpfung verwendet. Um die Signale zu den einzelnen Wohnungen zu verteilen dazu sind Verteiler/Abzweiger notwendig.
Das sind alles mögliche Fehlerquellen, inklusive der Antennendosen.
Nicht zu vergessen, die verbauten Antennenkabel.

Dudemaster23 schrieb (vor 11 Monaten):

hier nun Daten der meisten Frequenzen:
114 MHz: 61 dB, E-7
130 MHz: zwischen 60 dB und mehr als 67 dB, E-7
330 MHz: mehr als 67 dB, E-7
346 MHz: mehr als 67 dB, E-7
362 MHz: mehr als 67 dB, E-7
370 MHz: 50 dB, E-7
378 MHz: 50 dB, E-7
386 MHz: 50 dB, E-7
394 MHz: mehr als 67 dB, E-7
434 MHz: 49 dB, E-7
450 MHz: zwischen 48 dB und mehr als 67 dB, E-7
466 MHz: zwischen 46 dB und mehr als 67 dB, E-7
522 MHz: zwischen 46 dB und mehr als 67 dB, E-7
618 MHz: zwischen 42 dB und mehr als 67 dB, E-6
626 MHz: 42 dB, E-5


So ein hoch und runter ist, für mich nicht normal.

Ich würde meinen, überprüfen des Signals welches am HÜP ankommt, den HÜP selber und alles was danach angeschlossen ist bis zu den Antennendosen in den Wohnungen.
Sich jetzt nur auf das ankommende Signal als Fehlerquelle festzulegen, ne, dazu sind es zuviele Möglichkeiten.

Dudemaster23 schrieb:

Es sind zwischen Receiver und Recorder allerdings "nur" 14 TV-Sender Unterschied, nicht 32

Richtig, nur 14 Sender, frag mich bitte nicht wie ich auf 32 Sender komme.

mfg peter

Mehr anzeigen