Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

BEHOBEN !!! MeinVodafone-App und MeinVodafone im Web: Serviceeinschränkungen

Mobilfunk: Mobile Telefonie und Daten 2G/3G/4G im Bereich16062 Sternebeck und weitere

MeinVodafone-App: Einloggen weder mit Mobilfunknummer noch SMS Code möglich

MeinVodafone-App:  Vodafone Pässe können nicht mehr kostenlos geändert werden bei iOS

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

Siehe neueste
Bandbreite eine Katastrophe
Highlighted
Smart-Analyzer
Hallo,

ich habe gestern schon meine Geschichte gepostet als Feedback. Nun habe ich heute mal wieder eine Antwort vom Beschwerdemanagement bekommen, meine Anfrage wäre technischer Natur und es wird entsprechend weitergeleitet. Ich habe schon 2x von der Technik bekommen, dass das Problem gelöst ist bzw. man mir keinen genauen Termin sagen kann, wann des das Problem gelöst wird. Telefonisch die Aussage es ist ein Überlastungsproblem. Bei einer 100 mbit Leitung kommen bei mir unter 10, oft den ganzen Abend unter 5mbits an. Mein Ping ist grauenhaft und meine Latenz bewegt sich in Höhen, die ich nie zuvor gesehen habe. Praktisch ist mein Anschluss zwischen 18 und 24 Uhr so gut wie gar nicht nutzbar. Zumindest nicht zum Spielen oder Filme schauen, selbst You Tube Videos laden ständig nach. Ich werde nun seit knapp nem Monat durch die Gegend gereicht und bekomme tolle Gutschriften, die mir aber auch keine Leitung bringen, die ich nunmal dringend brauche. Wie also bekomme ich denn von KD mal eine Auskunft, was hier nun geplant ist...die nächsten 2 Jahre...bin Neukunde. Kann ja nicht sein, dass ich nun Abends immer Speedtest mache und den Monat erstattet bekomme. Ist auch nicht in meinem Sinne. Das sowas heutzutage noch möglich ist haut mich grad echt um...so eine schlechte Bandbreite hatte ich seit 15 Jahren nicht mehr. Und die Reaktion von KD finde ich grad genauso unglaublich. Wer Leistungen verkauft, sollte doch auch in der Lage sein, diese zu erbringen und wenn nicht einen Lösungsvorschlag machen. Aber ich bin da wohl zu Realitätsfremd. Traurig.
Es wäre auf jeden Fall nett, wenn jemand der ähnliche Erfahrung hat, mir evtl. ein paar Tips zu geben, was ich denn nun tun kann, um ein Internet zu bekommen, das ich auch nutzen kann bzw. KD mal dazu zu bewegen, nicht immer nur von einem zum anderen zu schieben, sondern mal einen Lösungsvorschlag zu machen.
Vielen Dank
Denny
Mehr anzeigen
15 Antworten 15
Highlighted
Youngster
Youngster
Hallo Denny,

ich habe dasselbe Problem, allerdings schon seit Dezember 2013. Hieran kannst du erkennen wie sehr KD bemüht ist, eine Lösung für dieses Problem zu finden - nämlich gar nicht. Ich wurde bisher auch immer mit Gutschriften "vertröstet". Mir persönlich hilft das auch nicht. Ich ruf' deshalb auch jeden Monat mind. einmal bei KD an um mir meine Gutschrift "abzuholen". In diesem Zuge frage ich immer nach, wie lange die Störung denn noch andauern soll. Anfangs hieß es Ende März 2014, beim letzten Telefonat war es Ende November 2014. Ich weiß schon was beim nächsten Mal kommt...

Leider wird Dir nicht viel mehr übrig bleiben als mir. Einfach jeden Monat mindestens einmal durchklingeln bei der Störungshotline um die Gutschrift zu bekommen. Evtl. haben wir irgendwann mal Glück und die Leitungen in unserer Umgebung gehören zufälligerweise zu denen die erweitert/erneuert werden.

Ich für meinen Teil werde den Vertrag zum Ende der Laufzeit kündigen, denn ich hab' lieber eine 6000er Leitung mit einer guten Latenz als 'ne 100.000er Leitung wovon nur 10.000 oder 20.000 ankommen mit 'nem sch**ß Ping...

Gruß
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
@Denny99
muh hat ja sehr schön geschildert, wie es oftmals abläuft. Angekündigte Termine werden wieder um zwei Monate verschoben ("Salamitaktik"), der Kunde muss Monat für Monat aktiv werden, um eine Gebührenreduzierung zu erhalten, die auf abenteuerliche Weise berechnet wird und dazu das Gefühl vermittelt zu bekommen, man sei ein Bittsteller. Ich finde das eine unmögliche Haltung und Einstellung eines Unternehmens, das Tag für Tag in voller Kenntnis tausende von Verträgen bricht !
Wer eine Einstellung wie muh hat, der sagt, lieber weniger, das dafür aber zuverlässig, muss nicht unbedingt bis zum Laufzeitende durchhalten. Oftmals sind die Bedingungen für eine fristlose Kündigung (§314 BGB) gegeben, und man entkommt dem Vertrag. Das kann aber jeder nur für sich selbst entscheiden.
Warte mal ein paar Tage, ob evtl. das community-team eine gute Nachricht hat.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Vielen Dank ihr beiden für eure Erfahrungen. Habe mir genau das schon gedacht...Hinhaltetaktik. Das das solange möglich ist wie bei Muh, find ich nun echt mal dreist. Generell scheinen das Problem ja eine Masse an Leuten zu haben. Schon merkwürdig, dass es da immer noch keine gesetzl. Regelung für gibt...wobei es ja grad ein Urteil gab. Nur eine grundsätzliche Regelung fehlt. Ich finde es bedenklich, dass hier ja nicht zuletzt auch mit Existenzen gespielt wird, sobald man die Leitung beruflich braucht, hat man ein ernsthaftest Problem. Fristlos gekündigt habe ich übrigens schon...wurde abgelehnt. Naja, muss wohl der Briefkopf von nem Anwalt drüber stehen. Einen Präzedenzfall kann sich KD wohl nicht wirklich leisten, wenn ich das hier so sehe ;o) Ich persönlich mache jeden Abend meine Speedtests und werde dann entscheiden, ob ich damit zum Anwalt oder zur Verbraucherzentrale gehe. Fakt ist, das schau ich mir gewiss keine 2 Jahre an. Wie gesagt, es ist ja nicht so das man mit mir nicht reden könnte, aber KD ist ja nichtmal in der Lage auch nur die kleinste Aussage zu machen. Dreister geht es kaum, für mich ist das Betrug. Nicht mehr und nicht weniger. Ist mir egal, ob da wat von "von bis bla mbits" steht. Wenn ich sage schneller als DSL und dann mit unter 5 mbits daher komme, ist das ein falsches Werbeversprechen. Zumindest drauf hinweisen hätte KD müssen, dass sowenig Leistung ankommt. Gibt ja auch Gegenden wo das Ganze gut funktioniert. Hier gar nicht...ich bin praktisch offline. Was es KD bringt, unzufriedenen Kunden monatl. die Grundgebühr zu erstatten möcht ich auch mal wissen. Ausser Arbeit hat man davon doch rein gar nichts. Aber Logik ist wohl auch nicht gewünscht in diesem Fall. Najoo ich hoffe auf das community-team...
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
Eine Kündigung kann man nicht ablehnen. Ist man damit nicht einverstanden, muss man rechtliche Schritte einleiten um feststellen zu lassen, dass das Vertragsverhältnis noch besteht.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Hab ich mich falsch ausgedrückt. Kündigung wurde akzeptiert...zum Ende der Vertragslaufzeit versteht sich. Schön war auch, dass mich letzten Fr. noch jemand angerufen hat, um zu fragen warum ich so schnell wieder gekündigt hätte. Hab nicht das Gefühl, das jemand den kompletten Fall kennt. Fang jedes Mal von vorne an. Hab mir mal meine Speedtests durchgeschaut...seit Mitte Okt. hatte ich Abends nie mehr 10mbits. Glaub einmal 14 dann mit schlechtem Ping.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Kenne das Problem, habe ebenfalls eine 100 Mbit Leitung deren Leistung Teils nicht einmal ausreicht um auch nur im Ansatz die leistung zu erbringen die man bräuchte um bei den Bundesjugendspielen, die teilnehmerurkunde zu bekommen xD. Scherz beiseite, ich habe mich jetzt lange genug geärgert, jetzt werden mir auch seit 2 Tagen Ständig die DL raten im FileSharing gedrosselt. Ich Setze eine Fristlose Kündigung wegen nicht erbrachter Leistungen auf. Sollte es da weiterhin ärger geben, freut sich mein anwalt auf Arbeit !
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Das Problem hatte ich damals auch mit einer 32er Leitung.
Es hatte damals immer 1-6 und am Abend sogar unter 1. Der Ping hing zwischen 200-1000, also war auch jedes Spiel unspielbar.
Ich habe mich damit 9 Monate rumgeschlagen bis mein Vertrag abgelaufen ist, mir wurde immer gesagt "Wir arbeiten dran" "Wird in kürze behoben" "Wir haben es behoben".
Allerdings hat mir Jahre später jemand erklärt das es Standard Kabel Deutschland Sätze sind um seine Kunden nicht zu verlieren. Meistens Drosseln sie auch die Leitungen, weil alle einfach überfüllt sind und es sonst komplett zusammen brechen würde. Jedenfalls sind dies nur Lügen um dich als Kunde zu behalten. Manchmal läuft bei manchen auch alles für ein paar tage nach einer Beschwerde wieder gut und dann fängt wieder alles von vorne an, weil sie absichtlich die Leitung wieder zurückdrosseln und hoffen du bemerkst es nicht.
Sie wimmeln dich also quasi ab mit Ausreden und sagen dir niemals die Wahrheit - so ist auch fast jede Firma. Profit geht halt vor Kunden und alles andere.

Ich bin dann zu Alice gewechselt, allerdings 16er Leitung maximal und da hatte ich dann auch nur 1-6er Leitung, aber immerhin ein sehr guten Ping.

Dann kam eine 100er Leitung bei uns raus und ich bin wieder nach Kabel Deutschland.
1 Jahr läuft jetzt eigentlich alles super, bis auf ein paar kleine Probleme.

Ich fühle mich trotzdem manchmal betrogen und ich fühle mich nicht wohl bei Kabel Deutschland, allerdings muss man sie nehmen, weil es keine besseren gibt und auf DSL kann man auch nicht mehr wechseln..
Mehr anzeigen
Forum-Checker
@Denny99
Das ist der übliche böse Trick von KDG, damit zieht man unwissende Kunden über den Tisch. Ich verstehe nicht, dass sich KDG dafür nicht schämt und ich habe diese unseriöse hier schon oft angeprangert und um eine Stellungnahme gebeten. Kommt aber keine, vermutlich weil es "Internas" sind, und über diese hier nicht gesprochen wird.
Nochmal: Eine Kündigung ist wirksam, sobald sie der andere teil hat. Er muss sie nicht einmal lesen, allein die Tatsache, dass er sie lesen könnte (weil sie z.B. in seinem Briefkasten ist) genügt. Das Schöne an der Bauernfängerei von KDG ist aber, dass man durch diese "falsche" Bestätigung den Nachweis hat, dass die Kündigung eingegangen ist. Freundliche Menschen schicken nun ein mail und weisen auf den "Irrtum" hin, weniger freundliche müssen auch gar nichts tun.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Ich denke die erste fristlose Kündigung ist tatsächlich nicht wirksam, aufgrund der Begründung und der fehlenden Fristsetzung. Die war mal ganz spontan in einem Wutanfall. Ab und an gehen die Pferde mal mit mir durch Smiley (überrascht)) Allerdings hat es mich dann so geärgert, dass ich mich soweit klug gelesen habe, dass ich Fristen setzten muss. Hab ich nun gemacht. 31.10. war die erste...nicht´s hat sich geändert eher noch schlimmer. Morgen ist die Nachfrist vorbei. Ich finde die Art und Weise, wie man bei KD behandelt wird, obwohl es offensichtlich KD ist, das hier den Vertrag in keinster Weise erfüllt, einfach eine Frechheit. Ich komme mir dermaßen veräppelt ...komplett nicht ernst genommen und letztlich auch betrogen vor. Gar nicht finanziell, den die Erstattung habe ich ja bekommen...aber ich bin praktisch offline. Kann mein Hobby nicht betreiben, als Alternative mal nen Film schauen geht auch nicht. Frag mich warum ich fürs Videostreamen bezahle und dann dank KD nicht schauen kann. Telefon scheint auch nicht immer zu funktionieren, zumindest hat meine Familie mich schon 2x nicht erreicht. Es hat nicht geklingelt und ein Anruf wurde mir auch nicht angezeigt. Und es ist einfach keine Besserung in Sicht. Ab nächsten Monat brauch ich die Leitung auch noch beruflich...na dann gute Nacht. Die Verhandlungsbereitschaft von KD ist gleich Null. Ich sehe mich auch nicht in der Position hier Vorschläge zu machen, ich halte meine Seite ja ein. Bezahle und bin mehr als bereit die 100mbits abzunehmen ;o) Ich werde also bis morgen warten und schauen, ob sich auf einem der Wege was tut. Ich bin unschlüssig was ich dann machen werde. Mir geht das Ganze langsam dermaßen gegen den Strich, grad wenn ich auch hier die Beiträge sehe...meine Nachbarn höre etc., ich find da gehört mal eine generelle Regelung her, damit man sich als Kunde eben nicht wie der letzte Depp fühlt und man nicht jeden Monat betteln muss, damit man die Gebühren für NULL Leistung denn auch zurück bekommt. Naja, mal schauen was als nächste Reaktion kommt...Daten sammeln mach ich zumindest schon. Was ich dann damit mache, werde ich in meinem nächsten Wutanfall ja sehen ;o)

Eine Frage noch...was genau bedeutet der Punkt in den AGB´s in der Praxis?

3.4. Verfügbarkeit
Insgesamt beträgt die Verfügbarkeit der durch Kabel Deutschland zu erbringenden Leistungen mindestens 98,5 % im Jahresmittel.


Vielen Dank !
Denny
Mehr anzeigen