Archiv_Störungsmeldungen-Internet-TV-Telefon-Kabel

Außerordentliche Kündigung bei Dauerstörung?
Highlighted
cg0 Youngster
Youngster
Hallo,
ich bin Anfang November 2014 umgezogen. Von Kabel Deutschland wurde mir versichert, dass ich den Umzug nur melden muss, um alles andere kümmert sich Kabel Deutschland. Dies tat ich auch im Oktober 2014. Anfang Dezember hatte ich immer noch kein Internet. Lt. Serviceline wurde noch nichts bearbeitet und keine Genehmigung vom Vermieter eingeholt. Nach unzähligen Anrufen bei Kabel Deutschland wurde irgendwann intern etwas angemahnt. Nun bekam ich auch Mitte Dezember einen Technikertermin von Cableway im Auftrag von Kabel Deutschland. Bei Kabel Deutschland versicherte man mir, dass alle Genehmigungen eingeholt wurden. Die Firma Cableway sagte mir jedoch, dass gar keine Genehmigung vorliegt und diese jetzt entweder von mir (so viel zum Thema man kümmert sich um alles) oder vom Techniker eingeholt werden muss. Auch der Vermieter bestätigte mir, dass keine Anfrage eingegangen ist. Durch die Feiertage im Dezember passierte dann natürlich nichts mehr und es wurde Januar, mittlerweile begann der dritte Monat nach Umzug, noch immer ohne Internet. Irgendwann Anfang Januar war endlich die Genehmigung da, jetzt musste ich mich über eine Woche auf den Technikertermin gedulden. Mitte/Ende Januar 2015 hatte ich dann endlich mein Internet. Nur leider ging nach ca zwei Wochen wieder nichts mehr. Seit dem 05.02.2015 habe ich eine Störung. Am 06.02.2015 kam dann ein Techniker der Cableway zu mir, hat ein Kabel am Router getauscht und ist wieder gefahren. Das Problem war für genau 10! Minuten behoben, danach ging wieder nichts mehr.
Daraufhin habe ich wieder bei Kabel Deutschland angerufen, man sagte mir, dass ich selber bei Cableway anrufen soll um das zu klären. Nun gut, ich kümmere mich also selber um den Auftrag für die Störungsmeldung. Bei Cableway hing ich dann über 40! Minuten in der Warteschleife (gebührenpflichtig!), nach diesen 40 Minuten verging mir die Lust das Problem selbst in die Hand zu nehmen und ich rief wieder bei Kabel Deutschland an, immerhin sind diese dafür verantwortlich, dass mein Internet funktioniert und der Vertrag erfüllt wird. Die Dame am Telefon sah dies jedoch nicht so. Auf Nachfrage ob Kabel Deutschland nicht verpflichtet sei sich darum zu kümmern und den Vertrag zu erfüllen, kam ein:"Nein!", auf Nachfrage ob mein Ärger denn nicht verständlich sei nach diesem ganzen Theater, kam wieder ein:"Nein!". Nun gut, ich habe mich dann kurz verabschiedet, weil ich nicht unfreundlich werden wollte. Anschließend rief ich wieder bei Cableway an, nach einiger Zeit in der Warteschleife versicherte man mir, dass der Techniker gegen Abend nochmal vorbei käme. Er kam dann zum Glück auch gegen 20 Uhr nochmal, hat festgestellt, dass das Signal viel zu niedrig ist, konnte aber nichts machen, weil das Problem wohl außerhalb des Hauses liegt. Er gab mir einen neuen Termin für Montag, den 09.02.2015. Aber bereits am Samstag, den 07.02.2015 rief mich die Firma Cableway an, dass der Termin am Montag nicht möglich sei und, dass ich bei Kabel Deutschland anrufen muss, weil erst ein neuer Auftrag erteilt werden müsse. So rief ich nun an diesem Samstag bei Kabel Deutschland an. Dort sagte man mir, dass der Auftrag noch nicht geschlossen sei und deswegen auch kein neuer erteilt werden könne. Daraufhin habe ich wieder bei Cableway angerufen und das Problem erklärt. Bei Cableway wiederum sagte man mir, dass ich einfach am Sonntag nochmal bei Kabel Deutschland anrufen soll, da bis dahin sicher die Rückmeldung eingegangen sei. Also habe ich am Sonntag, den 08.02.2015 wieder bei Kabel Deutschland angerufen, dort sagte man mir, dass der Auftrag aber nach wie vor nicht geschlossen sei. Montag rief ich wieder bei Kabel Deutschland an und diesmal war die Rückmeldung da und mir konnte ein neuer Technikertermin für heute, den 10.02.2015 gegeben werden. Der Techniker kam dann auch heute, ist in den Keller gegangen, hat irgendwas gemacht, ist zum Auto zurück, hat sich reingesetzt und ist weggefahren ohne auch nur ein Wort zu sagen. Ich dachte im ersten Moment, er käme eventuell nochmal zurück.
Nach einer Stunde war mir klar, dass das wahrscheinlich nicht so sein wird. Erneut rief ich bei Cableway (immer noch gebührenpflichtig!) an und fragte nach, ob und wann der Techniker denn wiederkommt bzw. was denn jetzt allgemein das Problem wäre. Am Telefon hat man mir dann mitgeteilt, dass der Techniker nicht wieder kommt und das es jetzt wohl an den Tiefbau geht, weil die Straße aufgemacht werden müsse, dies wäre jedoch momentan schwierig wegen des Bodenfrostes. Auf meine Frage, wie lang so etwas denn dauern könnte, konnte mir keine Antwort gegeben werden. Ich solle jedoch am Donnerstag nochmal anrufen.
Wie soll ich mich denn weiterhin Verhalten? Ich würde am liebsten meinen Vertrag außerordentlich kündigen und die 39,99€ für den Umzug einbehalten. Ich sehe nicht ein, für eine Leistung auf welche ich über zwei Monate warten musste und welche dann zwei Wochen funktionierte, die Gebühr für den Umzug zu bezahlen. Ich hatte so viel Stress wegen diesem blöden Internet bei Kabel Deutschland, des weiteren habe ich auch einiges an Geld ausgegeben für die Hotline bei Cableway.
Weiß jemand was ich tun könnte? Ich mag einfach nicht noch ein paar Wochen warten bis hier evtl. was mit dem Tiefbau passiert, auch habe ich keine Lust mehr irgendwo anzurufen oder unnötig Geld auszugeben. Wenn ich meinen vertraglichen Pflichten so lange nicht oder so ungenügend nachgekommen wäre, hätte ich schon lang die Kündigung erhalten. Ich möchte einfach die 39,99€ für den Umzug einbehalten können und außerordentlich fristlos kündigen. Hat jemand einen Rat für mich?
Vielen Dank
2 Antworten 2
SuperUser
Wenn ich wirklich bei solch einem Ärger aus dem Vertrag wollte, würde ich eine letzte angemessene Frist setzen und dann wegen nicht erbrachter Leistung ausserordentlich kündigen.

Ob nachträglich noch eine Kündigung wegen Umzug in nicht versorgtes Gebiet möglich ist, kann ich nicht sagen, würde ich pers aber mal versuchen. In dem Falle wären die Gebühren für die 3 Monate nach Umzug zu zahlen, die Umzugskostenpauschale müsste es zurück geben.

Du kannst dich an das beschwerdmangement wenden; dann kann aber das Community Team nichts mehr für dich tun.

Beschwerdemanagement ist zu erreichen unter:

Kabel Deutschland Kundenservice
Beschwerdemanagement
99116 Erfurt

Mehr anzeigen
Moderator
Hallo cg0,

da scheint ja einiges nicht nach deinen Wünschen funktioniert zu haben. Wenn du mir deine Anschrift und deine Kundennummer sendest, verschaffe ich mir einen Überblick über die bisherige Bearbeitung und prüfe was ich für dich tuen kann.

VG Billy
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf


Mehr anzeigen