Archiv_Samsung

Galaxy S6 Austauschgerät fehlerhaft, keine Garantie!?
Smart-Analyzer

Hallo, ich habe ein technisches Problem, bin aber hauptsächlich auf die Hilfe des Kundenservice angewiesen, allerdings habe ich nach fehlerhaftem Durchstellversuch von der Reperaturabteilung zum Kundenbetreuer die Geduld mit dem "Service-Roboter" verloren.

 

Zum Problem:

 

Ich habe im September 2017 mein Galaxy S6 Edge (bei Vodafone mit Vertragsverlängerung erworben) per Gerätetausch ersetzen lassen, das Gerät hätte plötzlich immer mehr senkrechte Streifen auf dem Display (mittlerweile bekanntes Problem bei dem Gerät).

 

Der Austausch hat super geklappt, das finde ich ja echt klasse bei VF. Allerdings hat das Austauschgerät irgendein Problem mit der Software.

 

Habe das neue Gerät eingerichtet, alle Apps etc. installiert, alle Updates gemacht, sämtliche Einstellungen widerhergestellt über die Samsung Backup-Funktion. Alles super funktioniert. Plötzlich schwarzer Bildschirm, keine Möglichkeit das Display wieder anzubekommen, auch nicht über den Reset, erst nach ein paar Minuten hat sich das gerät selbst neu gestartet. Das hat es dann etliche Male wiederholt. Nach ca. 10 Neustarts blieb es dann an, allerdings ließ sich dann das WLAN nicht mehr einschalten.

 

Als nächstes habe ich einen Wipe Cache durchgeführt. Danach ließ sich das WLAN wieder einschalten, dafür stürzte das Gerät wieder etliche male ab. Also Wipe Cache wiederholt, WLAn an, nach Uptdates gesucht. Natürlich nichts neues, Gerät wurde ja zu Beginn auf den neuesten Stand gebracht.

 

Anfrage an VF: Ein bisschen Geduld haben, demnächst wird es wieder ein Update geben. Geduld habe ich gehabt, das GErät funktionierte ja soweit, nur WLAN geht nicht, Datenvolumen hat aber immer ausgereicht.

 

Der Tag des Updates: Wipe Cache durchgeführt, WLAN an, Update erfolgreich gefunden und installiert, nach einer halben Stunde ohne Benutzung, das gleiche Problem wie Anfangs beschrieben.

 

Also habe ich das Gerät komplett auf Auslieferungszustand zurück gesetzt, keine Updates, keine zusätzlichen APPs, das Problem bleibt trotzdem. Erneut Wipe Cache, alle Updates drauf, Problem bleibt.

 

Wenn man übrigens, nach dem sich das Gerät beruhigt hat (also keine Abstürze dafür auch kein WLAN) nach einem Software-Update sucht, bekommt man nun die Meldung:

 

"Das Betriebssystem ihres Gerätes wurde auf nicht autorisierte Weise verändert. Versuchen Sie mit Smart Switch auf ihrem PC eine Software-Aktualisierung herunterzuladen oder wenden sie sich an den Kundendienst"

 

Nun habe ich eine ganze Weile getestet (es handelt sich hierbei um ein Zweithandy, seltener Datenverkehr, hauptsächlich zum Telefonieren, hat also nicht so sehr gestört), mein beruhigender Gedanke: Ist ja ein Tauschgerät, wird ja auch wieder Garantie drauf sein.

 

Heute habe ich dann das Problem beim VF Reparatur-Service geschildert und der nette Kollege hat mir als erstes mitgeteilt, das er mir nicht helfen könne, da die zwei Jahre seit Kauf mittlerweile abgelaufen sind und somit auch das Austauschgerät keine Garantie hat.

 

Ich gebe also ein Handy mit einem Display-Fehler ab, bekomme ein Handy mit Software Problemen zum Austausch und bleibe auf dem Problem sitzen, weil der Austausch kurz vor Garantie-Ablauf passiert ist?

 

Bitte Vodafone, lasst mich mit dem Problem nicht auf der Strecke, dann schickt mir mein altes Gerät zurück, ein Display Tausch wäre da einfacher!!!

 

Vielleicht zeigt sich VF ja so kulant und taushct das Gerät noch einmal oder hat jemand einen Tip für mich?

 

Danke für jede hilfreiche Meldung, Gruß, Robert!

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Als erstes die Frage: Wurde das Gerät im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung ausgetauscht oder auf Grund der freiwilligen Herstellergarantie. Im ersteren Fall begint die Frist erneut. Im zweiten eher nicht.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Gute Frage, die Austauschgeräte sind ja von Vodafone bereitgestellte, grunderneuerte Geräte, wenn ich das richtig weiß. Also irgendwie nichts von beidem. Da der ursprüngliche Defekt ja erst nach über 20 Monaten aufgetreten ist, trifft ja gesetzliche Gewährleistung nicht mehr zu (6 Monate, oder?).

Mehr anzeigen