Archiv_Mobilfunk

Vodafone vorzeitige Portierung = Kündigung?
Host-Legende

Für alle die, die mir oder den anderen hier nicht glauben ein beitrag auf teltarif: http://www.teltarif.de/mobilfunk/sofortige-portierung.html

 

Der erste Absatz im Auszug:

Eine Handynummer kann nicht nur zum Ende des bisherigen Vertrages zu einem anderen Anbieter übertragen werden, sondern auch schon während einer laufenden Vertragsbeziehung. Diese sofortige Portierung ist seit 2012 gesetzlich verankert, muss also von allen Anbieter angeboten werden. Der Kunde muss dabei jedoch bestimmte Dinge beachten, damit die Portierung auch schon vor einem Vertragsende klappt. Zudem muss er bedenken, dass er mit dem alten Anbieter weiterhin einen gültigen Vertrag hat, diesen also auch bezahlen muss.

MfG der Troopa

Siggi sacht : Kein Problem ist auch eine Lösung
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Das bestreitet ja keiner. Aber der Vertragspartner muss dann auch die Voraussetzung dafür geben. Sprich eine gültige SIM Karte.
Mehr anzeigen
Host-Legende

Dann lies bitte auch mal den dritten Absatz des Links den ich gepostet habe...

 

Hier ein Auszug:

Alter Vertrag kann neue Nummer bekommen und muss in jedem Fall bezahlt werden

Ist der Wechseltermin gekommen, funktioniert die bekannte Nummer nur noch in Kombination mit der neuen SIM-Karte des neuen Anbieters. Die alte SIM-Karte kann auf Wunsch des Kunden jedoch kostenlos eine neue Nummer bekommen, so dass der alte Vertrag weiter genutzt werden. Der alte Anbieter ist gesetzlich zur Bereitstellung dieser Nummer verpflichtet, der Vertrag dadurch darf sich nicht verlängern oder der Kunde in einer anderen Form schlechter gestellt werden. Allerdings ist es erlaubt, dass die Ersatznummer erst auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden geschaltet wird. Diese Nummer kann der Kunde in der Folge auch zum Ende des Vertrages zu einem anderen Anbieter portieren, sofern er das möchte. Wichtig für den Kunden: Der abgeschlossene Vertrag muss in jedem Fall wie vertraglich vereinbart abgezahlt werden - auch wenn keine Ersatznummer geschaltet wird. Und der alte Anbieter darf für die Abgabe der Nummer einen Betrag von maximal 30,72 Euro verlangen.

 

Die interessanten Stellen wie gewohnt dick markiert...

MfG der Troopa

Siggi sacht : Kein Problem ist auch eine Lösung
Mehr anzeigen