Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Aktuell kommt es zu folgenden Einschränkungen: 

Mein VF App bei Red+ Limitänderung  und dem Vodafone Pass

Einschränkungen mit der Telefonie bei Kabel, DSL und Mobilfunk

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Mobilfunk

Vodafone DSL Kündigung/Vertragsbeginn???
Highlighted
SuperUser

Hallo,

 

haben Sie denn einen schriftlichen Vertrag? Denn dort steht doch ein Datum drauf.  Das dürfte maßgeblich sein. Siehe auch hier http://www.123recht.net/Vertragsbeginn-und-Vertraugslaufzeit-bei-Vodafone-__f338586.html

 

Dort wird geschrieben, dass maßgeblich der Abschluss/Bestätigung des Vertrages und nicht der Freischaltungstag sei.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo Dan_220, genau dasselbe Vertragsproblem hatte ich mit Vodafone auch.

 

Du kannst dich hier berufen auf den § 158 BGB der folgenden Passus insbesondere zum Vertragsbeginn enthält:

 

§ 158

Aufschiebende und auflösende Bedingung.

 

"(1)    Wird ein Rechtsgeschäft unter einer aufschiebenden Bedingung vorgenommen, so tritt die von der Bedingung abhängig gemachte Wirkung mit dem Eintritt der Bedingung ein."

 

 

Die aufschiebende Bindung in deinem Fall war der Termin der Schaltung, eben der 12.02.2010.

Hätte Vodafone schon am 01.02.2010 schalten KÖNNEN, so wäre dies der Vertragsbeginn.

Das bedeutet in deinem Fall, Vertragsbeginn war, ist und bleibt der Anschalttermin, also der 12.02.2010.

 

Vodafone versucht mit allerhand juristisch nicht haltbaren Mauscheleien hier die Kunden zu verunsichern, Vertragsbeginn ist der Schalttag. Ab diesen Tag beginnt der Vertrag, alles andere ist Augenwischerei, siehe oben § 158 BGB, an den sich auch Vodafone zu halten hat.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Der letzte Beitrag klingt ja vielversprechend.

Gibt es denn Urteile? Smiley (zwinkernd) Oder trauen sich beide Seiten nicht? Gewinner ist der, der hartnäckiger ist?

 

Habe jedenfalls ein ähnliches 'Problem'.

 

Nur bei mir ist es ein All inclusive surf sofort Paket....

 

++++

 

EDIT

ich mache mir mal nen eigenes Thema auf

 

https://forum.vodafone.de/t5/Vertrag/Vertragsbeginn-All-incl-Surf-sofort-Paket/td-p/137513

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Auch mich hat es erwischt. Ich muss dazu sagen, dass ich in meiner DSL-Karriere bereits bei vielen Anbietern war, jedoch war es ausnahmslos immer so, dass erst mit der Lieferung der Dienstleistung die Vertragslaufzeit beginnt.

 

Beauftragt hatte ich Vodafone irgendwann im Oktober 2010. Der Wechsel erfolgt jedoch aufgrund einer Vertragslaufzeit beim alten Anbieter erst zum 02.02.2011. Ich habe absichtlich den Wechsel so früh eingeleitet, um sicher zu gehen, dass möglichst nichts schief läuft.

Nun wollte ich zum 02.02.2013 zu unserem regionalen Anbieter wechseln (sehr engagiert im Bereich VDSL, selbst im noch so kleinen Dorf). Doch aus Zufall stellt ich fest. Das im Kundenportal eine Vertragslaufzeit bis zum 24.10.2012 notiert ist. Rechts daneben der Hinweis, dass mindestens 3 Monate im Vorraus zu kündigen sei. Ich fiel aus allen Wolken, denn das bedeutet, dass ich bereits bis zum 24.07.2012 hätte kündigen müssen.

 

Ein Blick in die zugesandten Vertragsunterlagen lässt keien Rückschlüsse darauf zu, dass die Vertragslaufzeit mit dem Willkommensschreiben beginnt. Auch in der AGB ist nichts entsprechendes zu finden. In den Schreiben wird nur der 02.02.2011 genannte und eine vorhandenen Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Jeder rationell denkende Mensch schlussfolgert daraus, dass die Vertragslaufzeit zum 02.02.2013 endet.

 

Was nun? Ein Jahr weiter Vodafone und jede Gelegenheit dazu nutzen mögliche Interessenten vor diesem Unternehmen zu warnen? Oder gibt es andere Lösungsvarianten?

Mehr anzeigen
Highlighted
Ex-Moderator

Hallo TechnikFreak,

 

sende mir bitte mal deine DSL-Kundennummer und das Kundenkennwort zu. Ich schaue mal, was wir hier machen können.

 

Danke!

 

Viele Grüße

Thomas
(Moderator)

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

@Technikfreak

Manche Anbieter lassen anstandslos ein Jahr kostenlos den Vertrag laufen, wenn man wechselt. Einfach nachfragen.

Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

Hallo,

 

mich hat es auch erwischt. Wobei in meinen Fall sogar das Datum, welches bei MeinVodafone angezeigt wird, zurückdatiert wurde.

Zu meinen Fall:

Datum Vertragslaufzeit lt. MeinVodafone: 11.08.2012.

Ich hatte neuen Anbieter gewählt und entsprechend zum 12.08.2012 für neuen Anschluß beauftragt.

(Grund für neuen Anbieter waren keine Probleme mit Vodafone oder Preis, sondern die Leitungsgeschwindigkeit in Außenbezirken, die ein regionaler Anbieter ausgebaut hat. (Vodafone 2000 DSL, Regionaler Anbieter 50000).

Lt. Vodafone ist die Kündigung vom neuen Anbieter am 11.05.2012 bei Ihnen eingegangen (wurde mir telefonisch bestätigt), was genau rechtzeitig gewesen wäre.

Nun aber der Hammer: lt. Vodafone ist das Datum für meine Vertragslaufzeit 09.08.2012 also zwei Tage früher als auf MeinVodafone angezeigt, und somit die ist Kündigung zu spät bei Vodafone angekommen.

Ich hatte damals das Datum extra rausgesucht, weil das Datum der Schaltung auch weiter hinten lag.

Bei einem Gespräch mit dem Kundenservice wurde nur gesagt das wäre so und die Kündigung kam zu spät. Also Laufzeit jetzt bis 09.08.2013.

Hat einer noch eine Idee was man da machen kann?

 

Gruß

 

Uwe-Sven

Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

Willkommen im Club.

Bei mir sieht es so aus:

Vertrag am 05.08.2010 abgeschlossen auf den 24.11.2010 aktivieren lassen (bis dahin lief bei mir noch O2).

Jetzt wollte ich kündigen und man sagte mir, ich hätte bis zum 05.05.2012 kündigen müssen.... Einfach nur frech.

Mit der Hotline telefoniert und folgende Aussage bekommen:

Ich soll doch froh sein, dass sie mir die 3 Monate (September - November) erlassen haben, das war reine Kulanz, weil ich o2 ja habe und sie mir nicht zumuten wollten, 2 DSL Verträge zu bezahlen.... und eigentlich ist es rechtswidrig, 2 DSL Verträge abgeschlossen zu haben... Smiley (überglücklich) 

Die haben ja eine Ahnung...

 

Der Hammer: Ich habe den Vertrag für 19,95 € statt 29,95 € abgeschlossen, welche mir aber nur 21 mal berechnet wurden. Es werden die ersten 3 Monate auch mit abgezogen.... Vodafone, nie wieder!!!

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo VF_Thomas,

 

ich habe das gleiche Problem wie zahlreiche Kunden hier. Es deutet vieles darauf hin, dass Vodafone die Kündigungen trotz fristgerechter Kündigungen systematisch erschwert.

Ich bitte um Ihre Hilfe. Ich nutze das All-Inclusive Paket Regio 6000. Zu meinen Auftrag vom 15.12.2008 erhielt ich von Vodafone eine Auftragsbestätigung, mit Datum vom 08.01.2009, mir zugestellt am 15.01.2009. Das war auch der Tag für den Anschalttermin.

Der Vertragsbeginn ist nach meinen Unterlagen deshalb der 15.01.2009 (Zugang der Auftragsbestätigung)
Die Mindestlaufzeit von 24 Monaten endete für meinen Vertrag am 14.01.2011. Der Vertrag lief zunächst ungekündigt weiter. Deshalb verlängerte sich die Laufzeit gemäß der Vertragsbedingungen um jeweils ein Jahr, zunächst bis zum 14.01.2012, dann bis zum 14.01.2013.

 

Wegen der zahlreichen Störungen und tagelnger Ausfälle meines Telefon-und Internetanschlusses habe ich mich im September entschlossen, den Netzbetreiber zu wechseln. Für mich ist es eine große Hürde udn Beunruhigung, wenn ich nicht telefonieren kann und für meine Familie nicht erreichbar bin und dazu noch das Internet ausfällt.

Am 27.09.2012 habe ich meinen Vodafone-Vertrag gekündigt, sehr rechtzeitg, fristgerecht zum Ablaufdatum. Die Kündigung ging Vodafone am 27.09.2012 (Donnerstag) per Fax zu und am 28.09.2012 (Freitag) per Einschreiben.

Am 01.10.2012 hat ein Mitarbeiter die Kündigung im System eingegeben.

Am 09.10.2012 schrieb Vodafone eine Kündigungsbestätigung, bestätigte den Zugang der Kündigung, allerdings wurde als Ablaufdatum nun der 28.12.2013 genannt.

Seit Oktober 2012 fordere ich von Vodafone die Bestätigung der Vertragbeendigung zum korrekten Datum.

Bisher ohne Erfolg. Vodafone bot mir sttt dessen eine Kulanzregelung an und eine Verschiebung des Kündigunsgtermins. Das möchte ich nicht. Ich sehe keinen Anlass, warum die von mir ausgesprochene Kündigung nicht ordnungsgemäß bestätigt wird.

Ich habe bereits zahlreiche Telefonate mit der Kundenbetreuung geführt.
Mehrmals hat mir ein Mitarbeiter in Telefonischen Kundenbetreuung, jewiels nach Rücksprache mit einem Vorgestzten, schon bestätigt, dass Vodafone hier ein Fehler unterlaufen sei. Mir wurde jeweils am Telefon versichert, dass ich in den nächsten 2 bis 3 Tagen von der Vertragsabteilung eine Bestätigung der Kündigung zum 14.01.2013 erhalten werde. Auf diese Bestätigung warte ich aber heute immer noch.

Wenn ich dort wieder anrufe, geht alles wieder von vorne los. Obwohl ich die Namen der betr. Mitarbeiter und das Datumder Telefonat genau benennen kann, die Ergebnisse der vorangegangenen Telefonate scheinen unterm Strich nichts bewirkt zu haben. 

Als Antwort erhielt ich bisher nicht den zugesagten Brief, sondern lediglich per E-Mail ein Standard-Schreiben, in dem auf die konkreten Vertrags-Daten nicht eingegangen wird, sondern lediglich darauf hingewiesen wird, dass die Kündigungsfrist 3 Monaten zum Ablauf des Vertragsjahres beträgt und diese von mir angeblich nicht eingehalten worden wäre.

 

Das ist aber in jedem Fall unzutreffend. Egal, welches Ablaufdatum von Vodafone angenommen wird, der 28.12., der 08.01. oder der 15.01., die Kündigung ging in jedem Fall rechtzeitig. also fristwahrend bei Vodafone ein. Nach meiner Meinung ist der Fall eindeutig. Im meinem Auftrag steht: "Das Vertragsverhältnis kommt zustande, sobald mir Vodafone diesen Auftrag bestätigt".

Ich bin total verzweifelt und verärgert über diese Hinhalte- und Verladetaktik. Ich gehe jetzt davon aus, dass diese Art der Bearbeitung der Kündigungen bei Vodafone System hat und die Mitarbeiter in der Bestandkundenverwaltung, die immer freundlich sind, auf Anweisung der Abteilungsleitunger bzw. der Geschäftsführung so handeln.

Ich war insgesamt , mit kurzen Unterbrechungen, 6 Jahre lang Vodafone-Kundin und habe seit den ersten Anfängen, mit den zunächst über Mobilfunk realisierten Telefonie- und Internetanschlüssen schon allerhand erlebt und sehr viel Geduld bewiesen. Allein wegen der zahlreichen Störungen und Netzausfällen könnte jeder betroffene Kunde zeitanteilig Schadensersatz fordern. Vodafone hat viel Geld mit mir verdient.

Ich hoffe wirklich sehr, dass Sie mir kurzfristig helfen können.

Der Ärger und die Sorgen um die Kostenfolgen dieses Streits belasten mich sehr.
Die Kunden, die ähnliches erlebt haben, können das sicher verstehen.




Falls Sie weitere Angaben benötigen, wie kann ich Ihnen diese zusenden? per pm?

 

Viele Grüße

akh

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Entschuldigen Sie bitte die zahlreichen Rechtschreibfehler in meinem vorangegangenen Beitrag. Ich fertig mit den Nerven. 

Mehr anzeigen