Archiv_Mobilfunk

Vertragsverlängerung mit verschiedene Angebote
Smart-Analyzer

Hallo,

 

mein bestehender Vodafone vertrag läuft bald aus und ich habe mir überlegt meinen Vertrag eventuell zu verlängern. Da ich aber schon gekündigt habe ist das kein muss. Ich habe mir das Vertragsangebot von der Hompage angesehen im Tarif RED 3GB da würde ich die ersten 12 Monate 52,49€ und danach 62,49€ und einmalig 99€ für das iPhone 6s in 64GB Zahlen. Über den Chat wurde mir gesagt ich soll mich hier im Forum melden oder in einen Vodafone Shop da würde ich ein besseres Angebot bekommen allerdings war das nicht der fall, da wollten Sie 64,99€ im Monat und 400€ einmalig für das Handy. Da kommt man sich schon irgendwie *schlecht beraten* vor, denn dass sind schon gewaltige Preis Unterschiede. Eine Freundin von mir hat ihren Vertrag auch verlängert allerdings mit dem Junge Leute Vorteil und hat somit mit dem Tarif RED 3GB für Monatlich 46€ und das iPhone 6s mit 64GB für einmalig 99€ dazu hat Sie jetzt für das Geld 8GB Datenvolumen, Deezer und eine zweite sim Karte für ein iPad. Das hatte den Herr im Vodafone Shop überhaupt nicht interessiert. Da frage ich mich schon ob die Kunden die seit über 10 Jahren bei Vodafone sind einfach so egal sind, aber 1&1 wird sich bestimmt über Neue Kunden freuen. Aber vieleicht kann man mir ja doch noch ein vernünfiges Angebot anbieten?

 

Gruß Datzi

Mehr anzeigen
13 Antworten 13
IOT-Inspector
Mir ist ähnliches passiert.
Ruf am Besten nochmal bei Vodafone an und lass dir ein Angebot machen. Bestandskunden haben auch Vorteile Smiley (zwinkernd)
Nach 4 Anrufen hatte ich dann ein Angebot was passend war Smiley (fröhlich)
Fachinformatiker für Systemintegration

Hinweis: Ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone. Für die Richtigkeit meiner Antworten übernehme ich keine Haftung.

„Dankbar sein bricht niemandem ein Bein.“ Du zeigst Anderen durch dein „Danke“, wenn eine gute Lösung gefunden wurde Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Niklas_Ulrich schrieb:
Ruf am Besten nochmal bei Vodafone an und lass dir ein Angebot machen.

Ich halte diese Art von Ratschlag immer wieder für grenzwertig.

 

  1. Wenn man einen Vertrag kündigt, dann möchte man diesen normalerweise auch beendet haben.
  2. Der Empfänger der Kündigung ist in keiner Weise zu irgendwelchen Handlungen außer dem fristgerechten Umsetzen der Kündigung verpflichtet.
  3. Wer kündigt, um zu pokern und den Noch-Vertragspartner ein wenig zu "erpressen" ("Entweder ich bekomme, was ich will, oder ich bin weg."), sollte auch verlieren können und dann einfach gehen.
  4. Da eventuelle Angebote zur Kündigungsrücknahme immer individuell sind und sich am jeweiligen Kunden orientieren, kann bei einem nach vier Anrufen noch was passieren, bei einem anderen beim ersten und bei wieder einem andere nie.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector

Natürlich @Der Ritter, ich verstehe deine Argumente voll und ganz. Aber manchmal ist es schon traurig, dass ein Kundenberater das gleiche Angebot zu einem anderen Preis anbieten kann. Mir wurden Angebote gemacht von 24,99 über 14,99 und 19,99 für das gleiche Paket. Und dann der Kommentar vom Kundenberater. Ja es liegt immer ein bisschen im Ermessen des Kundenberaters. Muss wohl so sein sonst hätte er oder sie es ja nicht gesagt.

Ich denke aber nicht dass, Vodafone Kunden verlieren möchte. Die haben kein Problem damit einen 5 Euro Rabatt zu geben und haben lieber noch ihren "Alten" Kunden.

Ich weiß noch ob das ein passender Ratschlag ist den Kunden gehen zu lassen wenn man versucht eine Lösung zu finden.

Fachinformatiker für Systemintegration

Hinweis: Ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone. Für die Richtigkeit meiner Antworten übernehme ich keine Haftung.

„Dankbar sein bricht niemandem ein Bein.“ Du zeigst Anderen durch dein „Danke“, wenn eine gute Lösung gefunden wurde Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Niklas_Ulrich schrieb:

Ich denke aber nicht dass, Vodafone Kunden verlieren möchte. Die haben kein Problem damit einen 5 Euro Rabatt zu geben und haben lieber noch ihren "Alten" Kunden.


Das sicher nicht, nein.  Aber man sollte das auch mal in größeren Maßstäben betrachten.

 

Nehmen wir einfach nur an, 1.000.000 Kunden eines beliebigen Dienstleisters kündigen im Lauf eines Jahres (die Zahl ist frei erfunden, aber mit der läßt es sich so schön rechnen).  Nun versucht dieser Dienstleister um jeden Preis, diese Kunden zu halten.

 

  • 250.000 sind mit sind mit einem Rabatt von 5€ auf die nächsten 24 Monate zufrieden.  Macht 30.000.000€ Umsatzeinbuße (oder 1.250.000€/Monat).
  • 500.000 wollen 10€ sehen, damit sie bleiben.  Macht 120.000.000€ Umsatzeinbuße auf 24 Monate (oder 5.000.000/Monat).
  • 250.000 sind erst mit 20€ zufrieden.  Macht erneut 120.000.000€ Umsatzeinbuße auf 24 Monate (oder 5.000.000€/Monat).

Das Unternehmen verliert also nur durch die Gutschriften für das Halten von 1.000.000 Kunden auf zwei Jahre 270.000.000€ Umsatz...und spätestens jetzt dürfte klar sein, warum nicht jeder Kunde um jeden Preis gehalten werden muß.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector
You're absolutely right Smiley (zwinkernd)
Okay dann muss demnächst jeder selbst überlegen ob er kämpfen möchte oder nicht Smiley (überglücklich)

Aber dann sollten die Kundenbetreuer mal ein festes Regelement haben. Aber dass ist wahrscheinlich wie beim fliegen. Jeder zahlt einen anderen Preis. Da muss ich mich im Mobilfunk erstmal dran gewöhnen Smiley (fröhlich)
Fachinformatiker für Systemintegration

Hinweis: Ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone. Für die Richtigkeit meiner Antworten übernehme ich keine Haftung.

„Dankbar sein bricht niemandem ein Bein.“ Du zeigst Anderen durch dein „Danke“, wenn eine gute Lösung gefunden wurde Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@Niklas_Ulrich schrieb:
Okay dann muss demnächst jeder selbst überlegen ob er kämpfen möchte oder nicht Smiley (überglücklich)

Jein.  Wenn man nur aus dem Grund kündigt (wie oben schon geschrieben), um den Noch-Vertragspartner ein kleine wenig "unter Druck" zu setzen, dann kann man das ja versuchen.

 

Wenn der Vertragspartner dann aber "Ist nicht wegen entfällt, Wiederseh'n." sagt, dann sollte man das auch sportlich nehmen, akzeptieren und nicht hinterher "Warum bieten die mir nix an, ich wollte ja eigentlich bleiben, buhuhu." hier im Forum machen.

 

Simple as that.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Wenn sogar von Vodafone Mitarbeiter dies empfohlen wird um bessere konditionen zu bekommen, hat dies nichts mit erpressen zu tun. Außerdem wenn ich nicht kündigen würde verlängert sich der bestehende Vertrag automatisch und dafür sind einfach die Leistungen des alten Vertrags (Allnet Superflat) zu schlecht, bez. das Datenvolumen mit 500 MB zu wenig.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector
Hast du in der Zwischenzeitzeit etwas erreichen können?
Oder können wir hier noch etwas für dich tun?
Fachinformatiker für Systemintegration

Hinweis: Ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone. Für die Richtigkeit meiner Antworten übernehme ich keine Haftung.

„Dankbar sein bricht niemandem ein Bein.“ Du zeigst Anderen durch dein „Danke“, wenn eine gute Lösung gefunden wurde Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

So:

 

Vodafone verdient alleine mit sagen wir mal 54,99€ bei 500.000 Kunden insgesamt 27.495.000€ im Monat!

 

Da sind wohl 10€ Rabatt mit 5.000.000€ einbusen wohl drin. Denn wenn man den Marktanteil langfristig durch abgewanderten Kunden an z.B: E-plus, etc. verliert, werden die einbusen schnell zu verlusten und führen zu weitaus schlimmeren Problemen für die Firma und ihre Mitarbeiter.

 

Warum ist es dann möglich, dass Mitarbeiter von Vodafone einen gewissen Spielraum an Möglichkeiten haben, den Kunden ein gewisses Maß an Rabatt und/oder die Leistungen höher zu setzen ?!...

 

 

 

 

Mehr anzeigen
Top Autoren